Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

42 Euro pro Stück: Kürten brauchte Sponsoren für neue Flaggen am Rathaus

Kürten -

Mit 42 Euro wären die Fraktionen schon dabei gewesen – bei den Flaggen. Bürgermeister Willi Heider hatte nach Sponsoren aus der Politik gesucht, die die neue Fahnen für die Beflaggung am Rathaus kaufen. Und eine Flagge kostet 42 Euro. Vier flattern in der Gemeinde im Wind, die Deutschlandfahne, die der Europäischen Union, die von NRW und von Kürten. Und weil die Flaggen in Kürten tatsächlich immer aufgezogen sind, verschleißen sie schnell.

Jetzt sind 42 Euro nicht die Welt, auch für Kürten nicht. Aber die Kommune gab sich beim Thema der Flaggen betont sparsam und setzte zunächst den Rotstift bei den Bannern an. Die Fraktionen sollten die Anschaffung unterstützen, so die Bitte. Ohne Erfolg. Keine Fraktion habe sich gemeldet, berichtet Kämmerer Willi Hembach. Zwischenzeitlich habe die Gemeinde selbst neue Flaggen gekauft, demnächst werden sie gehisst.

Andere Orte machen es übrigen anders: Bei ihnen wird nur zu besonderen Anlässen gehisst, und entsprechend länger halten die Fahnen. In Kürten setzen Wind und Wetter dem Material zu und sorgen für schnellen Verschleiß.

Natürlich ist die Beflaggung NRW-weit mit einer Verordnung geregelt: „Beflaggungstage“ sind 27. Januar (Gedenktag Opfer des Nationalsozialismus), 1. Mai (Tag des Friedens), 9. Mai (Europatag), 23. Mai (Grundgesetz), 17. Juni (Aufstand DDR), 20. Juli (Attentat auf Hitler), 23. August (NRW-Gründung),  3. Oktober (Tag der Deutschen Einheit), der Volkstrauertag sowie alle Wahltage.  Zur Kürtener Dauerbeflaggung schweigt sich der Verordnungstext übrigens aus. (cbt)