Germany

Auf diesen Strecken drohen Staus

Urlaub mit dem Auto

Verkehr auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München. Foto: Sven Hoppe/dpa (Sven Hoppe / dpa)

Am Wochenende vom 17. bis 19. Juli werden sich die Fernstraßen in Deutschland erneut spürbar füllen. Das erwarten die Automobilclubs ADAC und ACE.

Bis auf Baden-Württemberg und Bayern sind alle Bundesländer Mitte Juli in den Sommerferien, und in der Corona-Pandemie steuern mehr Reisende als sonst Ziele in Deutschland an. Ohne Störungen dürfte das kaum gehen, so der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC - auch wenn das Stauvolumen kaum das Ausmaß der Vorjahre erreichen dürfte.

Mehr Geduld gefragt ist unter anderem auf den Strecken von und zu den Küsten sowie in Richtung Alpen. Außerdem könnte sich der Verkehr mehr von den Autobahnen auf die Land- und Bundesstraßen verlagern, wenn Tagesausflügler die Naherholungsgebiete ansteuern.

Der Berufsverkehr ab Freitagmittag dürfte wegen der Urlaubssituation diesmal etwas geringer ausfallen. Die meisten Autos rollen am Samstag zwischen dem frühen Vormittag und dem Nachmittag sowie am Sonntag zwischen Mittag und frühem Abend. Wer am Wochenende starten will, sollte nach Möglichkeit erst am Sonntag losfahren, rät der ACE.

Mit Staugefahr rechnen die Autoclubs unter anderem in den Großräumen Berlin, Hamburg, Rhein-Ruhr, Rhein-Main, Stuttgart und München sowie auf folgenden Strecken in jeweils beiden Richtungen:

Auch in Österreich und in der Schweiz füllen sich laut den Autoclubs die Transitrouten und die Wege in die Feriengebiete. So kann es besonders auf der Tauern-, Fernpass-, Brenner-, Tauern-, Karawanken-, Rheintal- und Gotthard-Route zu Störungen kommen.

Bei mehr als einer Stunde Wartezeit vor dem Gotthardtunnel könnte es für Autourlauber auf der Ausweichroute von Chur nach San Bernardino schneller vorangehen, so der ACE. Über die Wartezeiten an den deutsch-österreichischen Grenzübergängen Walserberg, Kiefersfelden und Suben informiert die österreichische Infrastrukturgesellschaft Asfinag online.

Mehr zum Thema

In Zeiten von Corona: Das lange Warten auf Flugticket-Erstattungen
Das lange Warten auf Flugticket-Erstattungen

Unfreiwillig haben Passagiere und Reisebüros den Fluggesellschaften in der Corona-Krise Tausende ...

 mehr »

Football news:

Barcelona bot Pochettino einen Vertrag über die 1+1-Regelung an. Der Verein hat Kontakt zu Allegri und Henri
Nennen Sie mich Neptun🧜 🏼 ♂️. Ronaldo tauchte 14 Meter in die Tiefe
Abidal kann nach Netzen von Barça entlassen werden. Er unterstützt den Trainer auch nach dem 2:8 gegen die Bayern
City hat den Stern endlich selbst großgezogen. Pep nennt Foden das wichtigste Talent seines Lebens und sucht ihn nach der optimalen Position
Emre belezoglu beendete seine Karriere mit 39 Jahren
Barcelona hat in 5 Jahren fast eine Milliarde Euro für Transfers ausgegeben. Das ist, wofür das Geld Weg ist
Andreas Pereira ist bereit, Manchester United zu verlassen. Der BVB Interessiert sich für Benfica, Spanische und italienische Klubs