Germany

BCF Wolfratshausen-Frauen: Erster Test nach langer Zeit steht an - Vorfreude ist riesig

Die Damen des BCF Wolfratshausen (grün) freuen sich über die kommenden Testspiele.

Die Damen vom BCF Wolfratshausen dürfen sich wieder über ein Testspiel freuen. Gegen den FC Oberau soll nach langer Zeit endlich mal wieder Fußball gespielt werden.

Wolfratshausen – Die Vorfreude ist groß im grünen Lager: „Ich glaube, alle freuen sich darauf, dass wir endlich wieder einen richtigen Test haben“, sagt Ludwig Wolf, Trainer der Fußballfrauen des BCF Wolfratshausen. Gegen die Bezirksoberliga-Truppe des FC Oberau möchten die Landesligistinnen aus Farchet am Sonntagnachmittag (Anpfiff 16 Uhr) erstmals seit Monaten wieder so etwas Ähnliches wie Wettkampfluft schnuppern.

Die Ausgangslage ist günstig: „Wir hatten eine super Trainingsbeteiligung. Deshalb sollen auch alle drankommen, die zur Verfügung stehen“, sagt Wolf, der bis auf wenige Urlauberinnen aus dem vollen Kader schöpfen kann. Die jüngste Begegnung gegen Oberau entschied seine Mannschaft wenige Tage vor dem Corona-Spielverbot mit 4:0 für sich. „Wir wollen diesmal wieder das Spiel machen und herausfinden, wo wir aktuell stehen.“ dst

Football news:

Kulccius wird wohl stellvertretender Dynamo-Trainer. Novikova wollen im System des Klubs
Aufgrund der covid Saison kann vorzeitig beendet werden, wenn 2/3 und 3/4 Runden
Bayern kann Nübel leihen, wenn Ulreich im Klub bleibt
Italiens Ex-Nationalspieler Pazzini ist Interessiert. Der ehemalige Stürmer von AC Mailand, Inter Mailand und Italiens Nationalspieler Giampaolo Pazzini könnte zum Spieler von Spice werden
Cherevchenko über Khimki: wir werden sowohl taktisch als auch physisch Arbeiten. Wir müssen die Mannschaft hochziehen - Was hat sich in drei Tagen geändert? Was ist das Hauptproblem von Khimki?
Der AC Mailand hat den Transfer von Stürmer Bude-Glimt Hauge für 5 Millionen Euro vereinbart. Der Stürmer von Bude-Glimt, Jens Hauge, steht kurz vor dem Wechsel zum AC Mailand
Juventus bietet Hedera 3 Millionen Euro für die vertragsunterbrechung. Der Deutsche fordert 6 Millionen Euro, Juventus kann sich mit Mittelfeldspieler Sami Khedira nicht auf eine Auflösung des bis Juni 2021 Laufenden Vertrags einigen. Der 33 - jährige Deutsche will eine Entschädigung in Höhe von 6 Millionen Euro-genau so viel bekommt er pro Saison, berichtet Fußball Italia unter Berufung auf Sky Sport Italia