Germany

Bei Horst Hrubeschs Debüt: Terodde Doppelpack: HSV glaubt an Relegation

Kiel -

Am Montagabend, 10. Mai, ging es im Aufstiegsrennen der Zweiten Bundesliga wieder zur Sache. Zunächst traf Holstein Kiel auf Hannover 96, danach spielte der Hamburger SV mit Neu-Trainer Horst Hrubesch (70) gegen den 1. FC Nürnberg.

Im Nachholspiel des 26. Spieltags gewann Kiel gegen Hannover mit 1:0 durch ein Tor von Fin Bartels (44. Minute). Ein wichtiger Dreier im Aufstiegsrennen.

2. Liga: Holstein Kiel nun Tabellenzweiter

Kiel liegt jetzt auf Rang zwei mit 59 Punkten hinter dem VfL Bochum (63 Punkte).

Fin Bartels (Holstein Kiel) in Aktion in der Zweiten Liga.

Fin Bartels traf am 10. Mai 2021 für Holstein Kiel gegen Hannover 96.

Dank Routinier Fin Bartels steht Holstein Kiel nun kurz vor dem erstmaligen Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Seit ihrer zweiten Corona-Quarantäne haben die Norddeutschen vier von fünf Spielen gewonnen.

Nur drei Tage nach dem 4:0 gegen St. Pauli an gleicher Stelle tat Holstein sich gegen die bereits gesicherten Niedersachsen lange Zeit schwer. Die Führung kurz vor der Pause fiel fast aus dem Nichts: Nach einer Bogenlampe von Fabian Reese stand Bartels am zweiten Pfosten frei und traf mit einer Direktabnahme ins lange Eck.

2. Liga: Lange Unterbrechung nach Verletzung von Kiels Ahmet Arslan

Nach dem Seitenwechsel blieb die wegen der Kieler Corona-Quarantäne zweimal verschobene Partie auf niedrigem Niveau. Hannovers Jaka Bijol hatte den Ausgleich auf dem Fuß, sein Schuss aus 22 Metern (69.) touchierte leicht die Latte. Kurz vor Spielende verletzte sich Kiels Ahmet Arslan möglicherweise schwer, der Mittelfeldspieler musste nach einem Zweikampf minutenlang behandelt werden.

Hamburger SV: Sieg mit Horst Hrubesch

Am spätend Abend dann der HSV: „Hotte“ bringt die Hoffnung zurück: Beim Debüt von Neutrainer Horst Hrubesch hat sich der Hamburger SV im Kampf um den Aufstieg eindrucksvoll zurückgemeldet. Klublegende Hrubesch feierte beim 5:2 (3:1)-Heimsieg gegen den 1. FC Nürnberg einen perfekten Einstand und darf wieder an die Rückkehr in die Bundesliga glauben. Asger Sörensen (30., Eigentor), Bakery Jatta (37.), der Ex-Kölner Simon Terodde per Doppelpack (45.+2/80., Foulelfmeter) und Sonny Kittel (76.) trafen für den überzeugenden HSV. Die Tore von Erik Schuranow (41.) und Linus Rosenlöcher (89.) waren für den Club zu wenig.

Simon Terodde traf für den Hamburger SV gegen Nürnberg.

Simon Terodde (links) trifft am 10. Mai gegen den 1. FC Nürnberg.

Durch den ersten Dreier nach zuvor fünf Spielen ohne Sieg verbesserte sich der HSV auf Rang vier in der Tabelle, die Mannschaft von Hrubesch - an der Elbe liebevoll „Hotte“ genannt - verkürzte den Rückstand auf die SpVgg Greuther Fürth auf Rang drei auf drei Punkte und hofft zumindest wieder auf die Relegation.

„Wir leben noch“, so Hrubesch, der vor einer Woche als Nachfolger von Daniel Thioune installiert wurde(ubo/sid)

Football news:

Die Ukraine scheiterte mit Österreich: An Standards und unter Druck, die Führung zeigte sich nicht
Einige Bundesliga - Clubs werden während des Länderspiels Deutschland-Ungarn die Beleuchtung in ihren Stadien aktivieren
Das älteste Euro - Stadion ist Glasgow. Die düstere Gegend, das unscheinbare Gras herum, das Innere der 90er-Jahre - und das Brüllen der Tribünen in 115 Dezibel
Die Stadt glaubt, dass Kane in diesem Sommer unterschreiben wird schwierig sein. Die Bürger sind bereit, ein Jahr zu warten
Mount und Chilwell sind für eine Woche isoliert und werden nicht gegen Tschechien spielen. Sie haben Kontakt mit dem Coronavirus Gilmore aufgenommen
PSG ist bereit, Inter für Hakimi bis zu 75 Millionen Euro inklusive Boni zu zahlen. Die Klubs stehen kurz vor einer Einigung
Ramos hat Angebote von PSG, Manchester United und City. Verteidiger Sergio Ramos, der Real Madrid verlassen hat, erwägt Optionen für eine Fortsetzung seiner Karriere. Der 35-jährige Spanier habe derzeit Angebote von PSG, Manchester United und Manchester City, behauptet die As. Unter Manchester-Klubs bevorzugt Ramos Manchester United wegen der Vereinsgeschichte. Dennoch würde der Verteidiger gerne zu PSG wechseln und nicht zu einem der Klubs