Germany

Bis zu 150 km/h: Autorennen in Rostock – Polizei jagt 18-jährige Raser

BIS ZU 150 KM/H

Die Polizei hat mehrere junge Männer in Rostock kontrolliert, die mit teils 150 km/h ein Autorennen veranstalteten. Einer der Raser war noch nicht lange volljährig.

Die Raser waren erst 18 Jahre alt.
Die Raser waren erst 18 Jahre alt. © AA+W - stock.adobe.com
Rostock ·

Die Polizei in Rostock hat am Sonnabend gegen 1 Uhr drei 18-jährige Raser aus dem Verkehr gezogen. Einer von ihnen sei laut Polizeimitteilung erst eine Stunde vor der Kontrolle volljährig geworden. Die jungen Männer seien teils mit 150 km/h über die Rövershäger Chaussee gerast.

Mit 150 km/h über die Autobahnbrücke

Die Beamten führten demnach eine Verkehrskontrolle im Bereich „Am Strande” durch, als vier Autos mit hoher Geschwindigkeit und aufheulenden Motoren Richtung Bentwisch unterwegs waren. Der Streifenwagen setzte zur Verfolgung an. Auf der Brücke über der A19 seien sie mit 150 km/h unterwegs gewesen. Ein Mercedes GLC und ein VW Passat fuhren auf die Abbiegespur Richtung Bentwisch. Auf dem Parkplatz des Hanse Centers kontrollierten die Polizisten die beiden 18-jährigen Fahrer.

Die anderen beiden beteiligten Teilnehmer des illegalen Autorennens kamen ebenfalls dazu. Gegen drei der Autofahrer wird nun ermittelt, weil sie an einem „unerlaubten Kraftfahrzeugrennen” teilgenommen hätten, so die Polizei. Die Führerscheine kassierten die Beamten ein und die Autos wurden als Beweismittel sichergestellt. Die entsprechenden Strafanzeigen werden von der Kriminalpolizei für die weiteren Ermittlungen übernommen.

zur Homepage

Meistgelesen

Football news:

Lewandowski gibt zu, dass er die Bayern in einem Jahr verlässt. Der neue Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat einen Vertrag bis 2023 und hat ein Gespräch mit Stürmer Robert Lewandowski über seine Zukunft geführt. Der 32-jährige Pole habe dem Trainer versichert, dass er weiterhin motiviert sei und weiter Trophäen für den Münchner Verein gewinnen wolle, berichtete Bayern & Deutschland unter Berufung auf SportBild. Allerdings schließt Lewandowski nicht aus, dass er den FC Bayern 2022 verlässt. Sein Vertrag läuft bis zum 30.Juni 2023
Kochenkov über den Wechsel zu Arsenal: Shamov, Levashov-ausgezeichnete Torhüter, wir werden konkurrieren
Neville über Kane: Er scheint sehr genervt zu sein, aber das ist keine Entschuldigung. Der ehemalige Verteidiger von Manchester United, Gary Neville, äußerte sich über die Situation von Stürmer Harry Kane, der das Training von Tottenham verpasst hatte, weil er zu Manchester City wechseln wollte
Kovac über Wuhany an Tchuameni: Am Boden zerstört, dass im 21. Jahrhundert so etwas noch passiert. Wir haben das Spiel gegen Rassismus gewonnen
Chelsea wird Inter 120 bis 130 Millionen Euro für Lukaku anbieten. Der Stürmer erhält einen Vertrag über 12 Millionen Euro im Jahr
Umtiti hat sich von Knieproblemen komplett erholt. Barcelona-Verteidiger Samuel Umtiti ist bereit für die Saison
Ex-England-Torhüter Hart wechselt von Tottenham Hotspur zu Celtic