Germany

Bist du irre? - Franzose (58) klettert mit Cowboystiefeln auf Hochhaus

Frankfurt/M. – Es gibt nur einen, der ein Hochhaus mit Cowboystiefeln besteigen kann ...

Der französische Fassadenkletterer und selbst ernannte „Spiderman“ Alain Robert (58) ist gestern den 166 Meter hohen Silberturm der Deutschen Bahn in Frankfurt hochgeklettert. Ohne jede Sicherung, ohne Seil!

BIST DU IRRE?

„Spiderman“ Alain Robert (58) erklomm schon Hochhäuser auf der ganzen Welt, darunter das höchste Gebäude, den Burj Khalifa (828 Meter)
„Spiderman“ Alain Robert (58) erklomm schon Hochhäuser auf der ganzen Welt, darunter das höchste Gebäude, den Burj Khalifa (828 Meter)Foto: AFP

Robert: „Ich war in 35 Minuten oben. Die Kletteraktion ist mein Statement zu Covid-19. Schützt euch, haltet Abstand, seid vorsichtig. Aber seid nicht ängstlich.“ Deshalb auch die Aktion in Cowboystiefeln.

Der Franzose trug bei seiner waghalsigen Kletteraktion Cowboystiefel und Silberanzug
Der Franzose trug bei seiner waghalsigen Kletteraktion Cowboystiefel und Silberanzug Foto: AFP
Der 1978 erbauteWolkenkratzer (Bildmitte) war einst Deutschlands höchstes Gebäude
Der 1978 erbauteWolkenkratzer (Bildmitte) war einst Deutschlands höchstes GebäudeFoto: imago

►Der Freikletterer ist für seine Aktionen in der ganzen Welt unterwegs, bezwang 2011 sogar das höchste Gebäude der Welt, den 828 Meter hohen Burj Khalifa in Dubai – allerdings mit Seilsicherung. Frankfurts Polizeisprecher Thomas Hollerbach: „Wir haben die Straßen rund um den Silberturm gesperrt, damit ein Sicherheitsbereich entsteht.“ Der Franzose drehte seine Aktion mit einer Drohne!

Nach 35 Minuten war Robert auf dem Dach des Hochhauses, das der Deutschen Bahn gehört
Nach 35 Minuten war Robert auf dem Dach des Hochhauses, das der Deutschen Bahn gehörtFoto: Michael Probst / AP Photo / dpa

Die Deutsche Bahn als Eigentümer des 1978 erbauten Wolkenkratzers stellte Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Außerdem droht Robert eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des nicht genehmigten Drohnenflugs. Und es wird jetzt geprüft, ob er den Polizei-Einsatz bezahlen muss.

Football news:

Héctor Herrera über das 0:4 gegen Bayern: Wir haben sehr gut mit der besten Mannschaft der Welt gespielt. Lassen Sie uns nicht abschreiben
Antonio Conte: die Borussia ist gut vorbereitet, Sie hat großes Potenzial. Inter konnte gewinnen
Guardiola über 3:1 gegen Porto: Guter Start. In der Champions League gibt es 5 Ersatzspieler, die Spieler haben sich ausgezeichnet gezeigt
Flick über Müller: Er ist der Nachfolger des trainers auf dem Platz. Thomas leitet die Mannschaft, treibt Sie nach vorne
Gian Piero Gasperini: Miranchuk hat gerade erst mit dem Training begonnen. Wir haben viele Spieler, Rotation ist unvermeidlich
Goretzka über das 4:0 gegen Atlético: Glück, dass wir am Anfang nicht gefehlt haben. Es dauerte 10 Minuten, bis wir reinkamen
Klopp über den Sieg gegen Ajax: es war kein strahlender Fußball, aber wir haben drei Punkte geholt