Germany

Black Friday: Zoll mahnt zur Vorsicht beim Internetkauf

Pforzheim. Am Freitag wird mit dem Black Friday die heiße Phase des vorweihnachtlichen Online-Shoppings eingeläutet. Was viele Schnäppchenjäger dabei aber nicht bedenken: Wird das ersehnte Paket aus einem Nicht-EU-Land verschickt, ist der Zoll mit im Spiel.

Vor allem ab einem Warenwert von 150 Euro kann es teuer werden, wie das Hauptzollamt Karlsruhe mit seiner Pforzheimer Zweigstelle in einer Meldung erklärt. Sind Wert und Inhalt eines Pakets von außerhalb der EU nicht klar erkennbar, „wird das Paket nicht direkt zugestellt, sondern zum nächstgelegenen Zollamt verbracht“, so Stephanie Henig, Sprecherin des Hauptzollamts. Der Zoll stellt zudem gefälschte Produkte sicher und vernichtet diese.

Bei Medikamenten ist ebenfalls Vorsicht geboten. Privatpersonen dürfen nach dem deutschen Arzneimittelrecht grundsätzlich keine Arzneimittel aus dem Ausland beziehen. Auch rein private Geschenksendungen sind nur bis zu einem Wert von 45 Euro frei von Abgaben. Im Internet gibt es auf www.zoll.de weitere Infos über mögliche Gebühren bei Bestellungen im Internet.

Football news:

Tuchel wird Chelsea leiten
Okko Sport zeigt alle verbleibenden Spiele des italienischen Pokals in dieser Saison
Lampard wird in Kürze von Chelsea entlassen. Chelsea-Trainer Frank Lampard wird demnächst in den Ruhestand verabschiedet. Laut the Telegraph kann der Londoner Club die Entlassung des Engländers bereits heute offiziell bekanntgeben. Die Fußballer der blauen hatten den Verein gebeten, erst am Nachmittag an der Basis anzukommen
Fenerbahce bittet die Fans, auf Özils Gehalt zu verzichten. Es ist einfach: senden Sie eine SMS-machen Sie 2 Euro
Gazprom könnte auch im Falle eines Abstiegs in die zweite Bundesliga der Titelsponsor von Schalke bleiben
Bruno über Gol mit einem Freistoß: Cavani sagte mir schlagen in вратарский Ecke
Pep Guardiola: fast sicher, dass Garcia Manchester City zum Saisonende verlässt