Germany

Bluttat in Leverkusen: Frau im Hausflur getötet: Tatverdächtiger (47) gefasst

Leverkusen -

Dieser Artikel wurde aktualisiert am 4. Juli um 22.07 Uhr

Schock-Tat am Freitagnachmittag (3. Juli) in Leverkusen-Schlebusch: Wie die Staatsanwaltschaft und die Polizei Köln bekanntgaben, ist dort eine Frau tödlich verletzt worden.

Frau in Leverkusen in Flur attackiert und getötet

Wie die Polizei am Samstagabend mitteilte, ist der Tatverdächtige festgenommen worden.

Dem 47-Jährigen werde vorgeworfen, die 22-Jährige am Freitagnachmittag getötet zu haben. Er soll noch am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt werden.

Nach ersten Erkenntnissen soll der Tatverdächtige die Frau im Hausflur ihres Wohnhauses auf der Virchowstraße angegriffen haben. Die Frau starb an den schweren Verletzungen.

Mann (38) in seiner Wohnung überwältigt – als Zeuge verhört

Am Freitagabend teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Köln mit, dass bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen in Leverkusen-Manfort ein Spezialeinsatzkommando einen 38-Jährigen überwältigte. Der Mann wurde nach derzeitigem Kenntnisstand als Zeuge im Polizeipräsidium befragt. (tw)

Football news:

Conte über Inter vor der Europa League: Weitermachen, stärker werden
Piontek ist für Fiorentine Interessant. Hertha will etwas mehr als 20 Millionen Euro
Bardzagli oder Grosso werden Pirlo bei Juventus U23 ersetzen
Daudov über Achmat: ich bin Sicher, mit jedem neuen Spiel wird die Mannschaft besser zusammenarbeiten
Balotelli ist für Besiktas Interessant. Ihm werden 2,5 Millionen Euro pro Jahr angeboten
Matuidi wird Juventus verlassen. Er hat Angebote aus der 1.Liga und der MLS
Spartacus wollte wegen des Schiedsrichters mit der RPL spielen – Ihre Reaktion?