Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Böllerverbot an Silvester: Geretsrieder Stadtrat ist sich uneinig

Von: Doris Schmid

Kommentare

Kleiner Junge schaut einem Bodenfeuerwerk auf der Straße zu.
Feuerwerke an Silvester 2021: Wegen Corona gilt erneut ein Böllerverbot - der Geretsrieder Stadtrat ist sich in der Sache zuletzt nicht einig gewesen. © Marius Schwarz/Imago

Wegen Silvesterraketen verlor ein SPD-Stadtrat das Dach über dem Kopf. Inzwischen gilt wegen Corona ein Böllerverbot in diesem Jahr. Der Geretsrieder Stadtrat war sich darüber nicht einig.

Geretsried – Bürgermeister Michael Müller (CSU) gibt es zu. „Ich persönlich stehe zu Silvester-Feuerwerk“, sagte er in der jüngsten Stadtratssitzung. Aufgebracht hatte das Thema Wolfgang Werner. Der SPD-Stadtrat wollte wissen, ob man das Böllern in der Silvesternacht verbieten könne. 2020 war in Deutschland aufgrund der Corona-Pandemie der Verkauf von Pyrotechnik nicht erlaubt gewesen, an Silvester und Neujahr galt zudem ein An- und Versammlungsverbot.

Müller sagte, dass man ein Silvesterfeuerwerk in Geretsried nicht grundsätzlich verbieten könne. Man habe keine historische Altstadt wie Wolfratshausen vorzuweisen – dort ist das Böllern in Teilbereichen untersagt. Es fehle an der rechtlichen Grundlage, um ein Verbot durchzusetzen. Stadtrat Werner war vor ein paar Jahren Opfer eines Wohnungsbrands an der Sudetenstraße geworden. Eine Silvesterrakete hatte auf einem Balkon Feuer ausgelöst (wir berichteten). „Man sollte den Balkon in dieser Nacht brandlastfrei halten“, mahnte Stadtrat und Kaminkehrer Arthur Wolfseher (SPD).

Zwischenzeitlich hat sich die Diskussion erledigt. Es soll ein bundesweites Böllerverbot geben.

Auch interessant