Germany

Boom des Wohnungsbaus: Fertighäuser für Individualisten

Maßkonfektion: Als „absolute Spitzenarchitektur“ bewirbt Bien-Zenker sein Fertighaus-Modell „Evolution“ im Internet. Bild: Bien-Zenker

Mögen Eigenheime neuerdings auch politisch umstritten sein – viele Menschen wollen eines. Davon profitiert der Fertighaus-Hersteller Bien Zenker.

Auf der Internetseite von Bien-Zenker lässt sich ein verregneter Sonntag aufs Kurzweiligste verbringen. Soll es das Fertighaus namens „Evolution“ werden, dem Unternehmen zufolge die Vereinigung des „perfekten“ Grundrisses mit „absoluter Spitzenarchitektur“? Oder das Modell „Balance“ mit seiner „unglaublichen Variabilität in der architektonischen Formensprache“? Oder doch eher der Bungalow „Ambience“, laut Katalog im Internet „wie geschaffen für zwei Personen, die das ebenerdige Wohnen in vollen Zügen genießen möchten“?

Manfred Köhler

Manfred Köhler

Stellvertretender Ressortleiter des Regionalteils der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und verantwortlicher Redakteur des Wirtschaftsmagazins Metropol.

Einfamilienhaus, Zweifamilienhaus, mit Walmdach, mit Flachdach, mit Spitzdach – das Unternehmen aus Schlüchtern im Main-Kinzig-Kreis hat vieles in seinem Programm. Und profitiert vom anhaltenden Boom des Wohnungsbaus im Allgemeinen und der Fertighäuser im Besonderen. Im vergangenen Jahr konnte Bien-Zenker seinen Umsatz verglichen mit 2019 um 24,5 Prozent auf 215 Millionen Euro steigern – ein Rekord. Die Zahl der „ausgelieferten“ Häuser, wie es heißt, erhöhte sich um elf Prozent auf 833. Angaben über den Gewinn machte Bien-Zenker nicht. Zufrieden wird jedoch in Schlüchtern angemerkt, es hätten sich eben alle 700 Mitarbeiter ins Zeug gelegt.

Football news:

Cavani ist wieder im Training und wird wahrscheinlich mit Crystal Palace spielen
Fabio Capello: Juve spielte Rugby gegen Porto. Nur Ronaldo und Chiesa können einen Unterschied in dieser Zusammensetzung machen
Neymar: Ich habe geschrieben, wie ich mich von der Verletzung erholt habe, und habe keine Nachrichten mit den Worten bekommen: Wow, was für ein Profi. Kein einziger PSG-Stürmer Neymar äußerte sich unzufrieden mit der Aufmerksamkeit, die ihm bei seiner Arbeit an der Genesung zukommt
Ole-Gunnar Sulscher: Die Arbeit der Schiedsrichter ist sehr komplex und ohne zusätzlichen Druck. Wir müssen ihre Entscheidungen treffen
Er gibt dem Klub 30% des Einkommens
Trent vergöttert Gerrard von Kindheit an und kam in ein Märchen: Er erhielt von Steven Pflege und Kapitänsbinde. Die Geschichte der schönen Beziehungen
Hazards Genesung nach der Verletzung verzögert sich. Wahrscheinlich wird er am 7.März nicht mit Atlético spielen