Germany

"Braucht mein Baby Schokolade?": "Die Bachelorette" verteilt die Finalrosen

Im Rennen um die begehrten Finaltickets liefern sich Leander, Daniel und Ioannis wochenlang ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen. Während der Dreamdates katapultiert sich aber ein Loverboy ganz unerwartet ins Abseits.

Drei liebeshungrige Männer, eine paarungsbereite Bachelorette und nur noch zwei rote Rosen: Im griechischen Balzparadies steht der ultimative Showdown an. Doch bevor sich Melissa ihre zwei Finalboys rauspickt, dürfen Daniel, Ioannis und Leander noch einmal in sich gehen, kurz Kraft tanken und dann all ihre Vorzüge auf dem Silbertablett servieren.

Die Dreamdates sind das Nonplusultra einer jeden "Die Bachelorette"-Staffel. Hier zeigt sich, wer im 24-stündigen Klammeraffenmodus die beste Figur abgibt. Die letzten Staffeln scheint Daniel alle sehr aufmerksam verfolgt zu haben. Der Ösi-Zwerg mit der Modelathlet-Figur und dem alpinen Dialekt benötigt keine Zigarrenlänge, um nach einem eher unaufgeregten Hochzeits-Fotoshooting auf Touren zu kommen. Bereits kurz nach der Begrüßung auf einem feudalen 5-Sterne-Hochsitz mit angetackertem Klippenpool liegen sich Melissa und Daniel gackernd und kichernd in den Armen.

"Das Dreamdate war perfekt"

Der Kleinste unter den diesjährigen Testosteron-Größen liefert ab. Mit einer selbstbewussten Charme-trifft-Humor-Mixtur wickelt Daniel die Bachelorette um den kleinen Finger. Zur Belohnung gibt's tiefe Blicke, innige Küsse und eine Schlafgemach-Eintrittskarte. Daniel ist on fire: "Wir können einfach die Finger nicht voneinander lassen", jubelt der Österreicher. Zwölf Stunden später gipfelt das erste Dreamdate in einem reichhaltigen Vitamin-C-Frühstück und einem abschließenden Helikopter-Rundflug über Santorini. Da findet auch die Bachelorette kein Haar mehr in der Suppe: "Das Dreamdate war perfekt!", resümiert Melissa mit einem Lächeln im Gesicht.

Ioannis ist der zweite Lover, der sich in Schale geschmissen von seiner besten Seite zeigen möchte. Nur ein Sonne-Mond-Wechselspiel nach Daniels Vorzeigeauftritt lädt die Bachelorette ihren grinsenden Griechen zu einer entspannten Rollerfahrt ein. Die ersten drei Kilometer ist auch noch alles in Butter. Dann allerdings grüßt die Pausenleitplanke vom Straßenrand. Und plötzlich verdunkelt sich der Himmel über der Ägäis.

Melissa hat keine Lust mehr

Ioannis, Daniel, Leander.jpg

Ioannis, Daniel und Leander kommen langsam ins Schwitzen.

Ioannis kann es einfach nicht lassen. Statt sein Dreamdate in vollen Zügen zu genießen, verirrt sich der Noch-Staffelfavorit wieder einmal im Labyrinth der Unsicherheit. Unter der Überschrift "Ich teile alles, nur nicht meine Frau", verewigt der sabbelnde Grieche ein neues Verbalkapitel ohne Sinn und Verstand. Melissa reagiert zunehmend genervt: "Warum kannst du nicht einfach den Moment genießen?", fragt die Bachelorette später am Abend am Candlelight-Tisch. Tja, who knows? Ioannis jedenfalls hat keine Antworten auf Lager. Im Gegenteil: "Braucht mein Baby Schokolade?" Der finale Fremdschämspruch bringt das Fass schließlich zum Überlaufen. Melissa hat keine Lust mehr. Die Nacht verbringen die einstigen Turteltäubchen erwartungsgemäß getrennt voneinander.

Am nächsten Morgen reicht es nicht mal mehr für ein gemeinsames Frühstück. Als Ioannis einst irgendwann im Vertrauen zugesteckte Vergangenheitsanekdoten preisgibt, verdreht Melissa die Augen. Alles nur Missverständnisse auf höchstem Herzklopfniveau? Die Bachelorette schwankt nur kurz. Dann wird das Frühstück für beendet erklärt. Keine Eier, keine Croissants, keine Bachelorette: War's das jetzt für Ioannis?

Ein paar Umziehstunden später steht der letzte der drei Schmusetiere mit breiter Brust und stylischen Hochwasserhosen vor der Bachelorette. Leander ist "bereit und voller Vorfreude". Und es läuft auch gut an, das finale Dreamdate des Mannes, der zu Beginn der Staffel noch ganz weit hinten auf der Liste der möglichen Endspurtkandidaten stand.

Leanders Herz tanzt zu wilden Big-Love-Beats

Eine spaßige Kajak-Tour mit leichten Navigationsproblemen, ein prickelnder Schnorchel-Trip in hüfthohem Wasser und ein schniekes Dinner hoch über den Dächern von Santorini: Ähnlich wie bei Daniel tanzt auch Leanders Herz zu wilden Big-Love-Beats. Eine Nacht zu zweit und ein gemeinsames Frühstück, bei dem es Leander in puncto Kommunikation etwas ruhiger angehen lässt, sorgen schließlich dafür, dass auch Dreamdate-Kandidat Nummer drei mit einem "guten Gefühl" in die vorletzte Nacht-der-Rosen-Schlacht zieht.

Daniel, Melissa.jpg

Daniel und Melissa kommen sich bei einem Heli-Flug näher.

Am nächsten Tag stehen Leander, Daniel und Ioannis wie drei Daltons-Brüder Spalier. Während sich die beiden Kürzeren zwar aufgeregt, aber mit einem Lächeln im Gesicht, in Richtung Blumenvase orientieren, zieht der lange Ioannis von Beginn an eine Flappe wie drei Tage Regenwetter. Und das auch aus gutem Grund. Die enttäuschenden Eindrücke des komplett in die Hose gegangenen Dreamdates liegen der Bachelorette noch so schwer im Magen wie drei knietschige Mettbrötchen von der Tankstelle.

Der Drops ist gelutscht

Kurz vor der Entscheidung vertraut sich Melissa dem Kameramann an: "Ich hätte vor den Dreamdates nie gedacht, dass ich diesen Mann nach Hause schicken werde", flüstert die Bachelorette mit glasigen Augen. Spätestens jetzt wird auch dem letzten Ioannis-Fan daheim auf der Couch klar: Der Drops ist gelutscht. Und so kommt es dann auch.

Statt mit einer Finalrose in der Hand muss Ioannis mit aufwühlenden Worten des Abschieds in den Ohren zurück ins Hotel. "Das ist die falsche Entscheidung", hört man den Gescheiterten noch sichtlich mitgenommen murmeln. Dann ist er verschwunden. Und mit ihm ein zentnerschwerer Sack Gefühlsballast. Die Kamera schwenkt noch kurz hinüber zu den Siegern des Abends. Daniel und Leander strahlen und lachen wie zwei Bros, denen man gerade die neue PS5-Konsole in die Hände gedrückt hat. Mal schauen, wem nächste Woche noch zum Lachen zumute ist ...

"Die Bachelorette" läuft jeden Mittwoch um 20.15 Uhr auf RTL und ist jederzeit bei TVNOW abrufbar. Weitere Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de.

Football news:

Chalovs Bruder wechselte zum serbischen Ingia
Barcelona wird Garcia im Winter wegen finanzieller Probleme nicht unterschreiben
Rogers über das Unentschieden gegen Everton: Pech, dass Leicester kein zweites Tor erzielte
Ancelotti über das 1:1 gegen Leicester: Ich kann mich nicht erinnern, dass Hames zuvor von rechts getroffen hat
Andrea Pirlo: In meiner 1.Saison bei Juve waren wir hinter Milan zurück, haben aber den Titel geholt. Unser Ziel war es, in die nächste Runde zu kommen, und wir haben erfolgreich mit einer Mannschaft gespielt, die in dieser Saison in der Meisterschaft erfolgreich ist. Wir hatten es dank der anfangs richtigen Einstellung leichter zu spielen
Der Schiedsrichter hatte sich zweimal geirrt. De Gea drängte, und bei unserem abgebrochenen Tor gab es kein Foul. Sulscher über Sheffield Wednesday: Wir hatten immer Ballbesitz, aber wenn man zwei offensive Tore kassiert, ist es immer schwierig. Wir haben nicht genug gefährliche Momente geschaffen, um genug Tore zu erzielen
Wir haben nicht gut genug gespielt, wir haben nicht auf dem Niveau gespielt, auf dem wir in den letzten Wochen agiert haben. Wir haben dem Gegner zwei Tore beschert