logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Bühnen-Premiere: Der HSV ist jetzt ’ne Lachnummer

Rotherbaum -

Böse Zungen haben ja schon immer behauptet, die HSV-Geschichte der vergangenen Jahre ließe sich kaum besser inszenieren – schließlich hat der Verein so einiges an Drama und auch Komik geboten.

Regisseur Gil Mehmert (53)

Regisseur Gil Mehmert (53)

Doch erst jetzt hat es einer wirklich getan – und dem HSV ein Theaterstück gewidmet. Am Montag wird „Heiß auf 2. Liga“ in den Kammerspielen uraufgeführt. „Der Verein bietet einen reichen Schatz an absurden Themen“, sagt Regisseur Gil Mehmert. Der 53-Jährige kennt sich mit Theater und mit Fußball aus, hat das Musical „Das Wunder von Bern“ inszeniert und die Netzer-Komödie „Aus der Tiefe des Raumes“ in die Kinos gebracht.

Jetzt holt er also den HSV auf die Bühne. Es geht um Misswirtschaft, Intrigen und Vereinsmeierei – gespielt wird im Waschsalon, einem von vielen, die ein superreicher Mäzen besitzt. „Wir versuchen, dem HSV-Kosmos gerecht zu werden“, so Mehmert. „Wir wollen den Verein nicht durch den Dreck ziehen oder Fans beleidigen.“ Sein Herz schlage schließlich auch für einen Traditionsverein, sagt der Gladbach-Fan.

Kammerspiele: 24.9.-17.11., div. Zeiten, 22-54 Euro

Themes
ICO