Germany

BVB-Allrounder Marius Wolf vor Wechsel zum 1. FC Köln

Borussia Dortmund

Bei Borussia Dortmund steht kurz vor Ende der Transferperiode ein weiterer Abgang bevor: Marius Wolf zieht es zum Liga-Konkurrenten 1. FC Köln.

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten sind in den Verhandlungen zwischen Borussia Dortmund und dem 1. FC Köln aber noch einige Details zu klären. Bis Montag bleibt Zeit, den Deal abzuwickeln. Wolf, der beim BVB noch bis 2023 unter Vertrag steht und ein üppiges Gehalt bezieht, soll zunächst ausgeliehen werden. Zunächst hatte „transfermarkt.de“ über die Personalie berichtet.

Marius Wolf fehlt bei Borussia Dortmund die Perspektive

Wolf war im Sommer 2018 für rund fünf Millionen Euro Ablöse von Eintracht Frankfurt zu Borussia Dortmund gewechselt und in seiner ersten BVB-Saison auf 22 Pflichtspieleinsätze gekommen. Aufgrund fehlender sportlicher Perspektiven wurde der 25-Jährige zur Spielzeit 19/20 an Hertha BSC ausgeliehen. Die Berliner ließen die ausgehandelte Kaufoption allerdings verstreichen.

Kölns Sportdirektor Horst Heldt hatte am Donnerstag erklärte: „Ich hätte schon gerne heute etwas verkündet, kann es aber nicht. Wir wollen versuchen, noch jemanden zu verpflichten, der uns weiterbringt. Wir sind in Gesprächen und haben die Position definiert.“ Eventuell kann der 50-Jährige schon am Freitag Vollzug melden.

Football news:

Die Fans der APL Verbündete sich gegen TV: statt kaufen Spiele Stück für Stück Geld für wohltätige Zwecke (gesammelt mehr als 100 tausend Pfund)
Ancelotti über Dinah: Einfach lächerlich. Vielleicht haben die Gespräche über Pickford und Richarlison die Entscheidung beeinflusst
Napoli gewann 4 von 5 spielen der Serie A mit 14:2. Die einzige Niederlage-technische von Juve
Adam Traoré über öl auf den Händen: Jetzt kann ich wegrutschen. Die Gegner fragten, was passiert, und ich sagte, dass ich selbst nicht weiß, wie Wolverhampton-Flügelspieler Adam Traoré in der Mannschaft mit Babyöl auf die Hände kam, damit die Gegner den Spieler nicht packen konnten
Everton verlor zum ersten mal in der Saison, bleibt aber der erste in der Saison
Real Madrid hat die Bewerbung für das Champions-League-Gruppenspiel gegen Borussia Mönchengladbach bekannt gegeben. Auf der Liste Stand Mittelfeldspieler Eden Hazard, der nach einer Verletzung vor kurzem in die Gesamtgruppe der cremefarbenen zurückkehrte
Pele: Wenn auf dem Mond Fußball gespielt wird, werde ich den Ball ein wenig kicken