Hamburg - Jahrelange haben sich die Jugendlichen auf diese Tage vorbereitet. Und jetzt haben wohl nicht SIE die Aufgaben vergeigt, sondern die Behörde!

Nach BILD-Informationen ist es Montag bei den Prüfungen im Biologie-Abitur zu einer massiven Panne gekommen. So wurde den Jungen und Mädchen teilweise mehrfach falsches Arbeitsmaterial gegeben, das dann während der Prüfung ausgetauscht wurde.

Genauer: An mehreren Stellen war die Aufgabenstellung unpräzise, zudem teils zu zeitaufwendig konzipiert.

Unverständlich: Schulen wurden über den Vorgang teils nur über ein allgemeines Postfach von Behördenseite mit zwei Mails informiert. Die sahen einige Schulen früher als andere, manche sogar zunächst nur die erste Mail. So wurden Prüflinge in Hamburg zu verschiedenen Zeiten informiert: Entweder sofort abbrechen und die Klausur nachschreiben, oder mit 30 Minuten Zeitaufschlag weitermachen.

Riesen-Chaos!

Erste Schüler fordern schon eine Notenanpassung.