Germany

Comeback nach Corona-Erkrankung - „Für Behrens gibt es immer einen Platz!"

Hanno Behrens musste zuletzt wegen einer Corona-Infektion pausieren
Hanno Behrens musste zuletzt wegen einer Corona-Infektion pausierenFoto: Daniel Karmann / dpa

Für ihn geht die Saison jetzt erst so richtig los!

Am Dienstag steigt Nürnbergs Mittelfeldmann Hanno Behrens (30) nach überstandener Corona-Virusinfektion wieder in das Mannschaftstraining ein. Nach dem zweiten negativen Test am Sonntag bekam der Ex-Kapitän offiziell die Erlaubnis zur Rückkehr (BILD berichtete). Das Corona-Comeback könnte für den einstigen Aufstiegshelden jetzt der persönliche Re-Start werden. Denn mit 31 Einsatzminuten in zwei Liga-und einem Pokalspiel war es bislang nicht die Saison von Behrens.

Trainer Robert Klauß baut weiter auf Behrens
Trainer Robert Klauß baut weiter auf BehrensFoto: picture alliance / Sportfoto Zin

Schon in der Vorbereitung warf ihn eine Adduktorenverletzung zurück. Der Stammplatz war futsch und Behrens musste erstmal in seinen fünf Jahren beim Club (182 Einsätze/32 Tore) auch zuschauen, wenn er fit war. Schon wuchsen die Zweifel, ob der Dauerbrenner für das schnelle und aggressive Spiel von Neu-Trainer Robert Klauß (35) überhaupt noch der Richtige ist. Doch jetzt stellt der FCN-Coach unmissverständlich klar: „Für einen Hanno Behrens ist immer Platz!"

Klauß definiert auch klar, auf welcher Position er Behrens genau sieht: „Ich glaube seine beste Position ist die Acht (zentrales Mittelfeld, die Red.). In einem 3-5-2 System kann ich ihn mir sehr gut vorstellen. Er ist sehr laufstark und fleißig und kann damit auch immer wieder in die Box reingehen." Der Club-Trainer stellt dem Vize-Kapitän wieder mehr Einsatzzeiten in Aussicht. Klauß: „Er hat nach seinen Einwechslungen gute Leistungen gebracht. Leider kam dann der Coronavirus dazwischen."

Jetzt kann Behrens aber wieder voll angreifen!

Football news:

Holand besteht weiterhin darauf, dass er ein Monster ist. Der Schnellste in der Geschichte der Champions League erzielte 15 Tore (und fügte 16 hinzu)
Kuman über den Sieg gegen Dynamo Kiew: haben Ihr Ziel erreicht - kamen in die Playoffs
Sulscher über 4:1 gegen Easton: Manchester United spielte intensiv, genoss die Partie. Wir haben von Anfang an intensiv agiert, die Jungs haben mit der Jagd gespielt und das Spiel genossen. Es ist Champions League, Old Trafford-natürlich ist es ein Vergnügen, hier zu spielen. Wir haben schöne Tore geschossen, ich bin zufrieden
Stürmer ferencvarosha ließ Cristiano jubeln: er feierte ein Tor in seinem Stil. Ronaldo reagierte mit einem Tor und einem sehr bösen Blick
Morata erzielte 5 Tore in 4 spielen in der Champions League für Juve. Sein bestes Ergebnis - 5 für 12 Spiele in der Saison 2014/15
Holand erzielte 15 Tore in der Champions League am schnellsten. 7 Spiele besser als der Rekord
Der absurde Pass des Champions-League-Spiels: Stürmer Brügge wollte nicht in den Bus, und er wurde rausgeschmissen