Germany

Corona in Deutschland: Schon am Wochenende - Erstes Bundesland will Innengastro öffnen

Innengastronomie soll schon bald wieder möglich sein. Unter Einhaltung der Hygieneregeln dürften Wirte und Restaurantbesitzer damit wieder Gäste im Innenbereich begrüßen. (Symbolbild)

In Deutschland wird eifrig gelockert. Nun will das erste Bundesland auch die Innengastronomie öffnen. Alle Entwicklungen zur Corona-Lage in Deutschland im News-Ticker.

Stuttgart - Die Corona-Situation in Deutschland scheint sich zu entspannen. Auch am Mittwoch (12. Mai) wurde ein Rückgang der Infektionszahlen gemeldet. Das Robert Koch-Institut* meldete 14.909 registrierte Corona-Neuinfektionen und damit rund 3100 weniger Ansteckungen als vergangenen Mittwoch. Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz ist von 115,4 am Vortag auf 107,8 gesunken. Folglich wird in der Bundesrepublik immer mehr gelockert.

Corona in Deutschland: Baden-Württemberg will Innengastro öffnen

In einigen Bundesländern ist seit einigen Tagen - je nach Inzidenz - die Außengastronomie wieder geöffnet. Baden-Württemberg will nun einen Schritt weiter gehen und schon von Samstag an unter bestimmten Bedingungen die Corona-Regeln in der Gastronomie, im Tourismus und in der Freizeit lockern. Liegen die Corona-Zahlen in den Kreisen fünf Tage in Folge unter einer Inzidenz von 100, darf die Gastrobranche mit Hygieneauflagen und Testkonzepten wieder öffnen - und das nicht nur im Außenbereich, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen erfahren hat.

Damit beendet die grün-schwarze Regierung um Ministerpräsident Winfried Kretschmann* (Grüne) die sieben Monate lange Zwangspause für die Gaststätten. Im Südwesten liegen derzeit zwölf Kreise unter 100 Infektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen. Am entspanntesten ist die Lage momentan im Main-Tauber-Kreis im Norden des Landes (49,8), am prekärsten im Zollernalbkreis (236,1).

Corona in Deutschland: Lockerungen in vielen Bundesländern angekündigt

Baden-Württemberg sei bei der Öffnung der Innengastronomie bundesweiter Vorreiter, hieß es. In Schleswig-Holstein sollen ab Montag Corona-Regeln gelockert werden, vor allem im Tourismus und der Gastronomie, bei Kontakten im Freien und in der Freizeit. In Mecklenburg-Vorpommern darf die Gastronomie von Pfingstsonntag (23. Mai) an wieder öffnen - außen und innen.

Gleichzeitig plant auch Hessen, Lockerungen auf den Plan zu bringen. Die hessische Landesregierung hat einen Stufenplan für weitere Corona-Öffnungsschritte beschlossen. Damit werde der Bevölkerung vor allem in Bereichen wie den Kindertagesstätten, den Schulen, dem Einzelhandel, dem Hotelgewerbe, der Gastronomie, der Kulturbranche und dem Sport wichtige Öffnungsperspektiven geben, betonte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU). Zuvor hatte auch Bayern weitreichende Lockerungen angekündigt.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mahnte am Mittwoch auf der Bundespressekonferenz vor vorschnellen Öffnungsschritten. „Alles geht in die richtige Richtung“ meinte der CDU-Politiker, „aber wir haben aktuell Lockerungen bei Inzidenzen, wo andere Länder noch nicht lockern.“ In diesem Ticker halten wir Sie zu allen Informationen rund um die Corona-Lage* in Deutschland auf dem Laufendem. (as) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Football news:

Schottland-Trainer Clark: Während der Gruppenphase gab es viele gute Momente, aber keine Punkte
England ist der langweiligste Gruppensieger der Geschichte. Zwei Tore reichen! Und bei der WM waren die Italiener einmal sogar mit einem der ersten
Dalic-Fans nach der EM: Sie sind unsere Stärke, und wir werden Ihr Stolz sein
Modric wurde der jüngste und älteste Torschütze Kroatiens bei der Euro
Tschechiens Trainer Shilgava: Wir sind aus der Gruppe gekommen und haben gegen England um den ersten Platz gekämpft. Was sie wollten
Gareth Southgate: England wollte die Gruppe gewinnen und weiter in Wembley spielen - und das gelang Ich denke, das Spiel haben wir wirklich gut begonnen. Wir haben selbstbewusst und mit dem Ball, aber auch ohne ihn agiert
Luka Modric: Wenn Kroatien so spielt, sind wir für alle gefährlich