Germany

CPS Energy veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht für 2019

CPS Energy

San Antonio (ots/PRNewswire)

Das Versorgungsunternehmen adaptiert sein "Tried & True with the New" für größere Umweltvorteile.

CPS Energy, der landesweit größte kommunale Strom- und Erdgasversorger, hat seinen Bericht zur umweltfreundlichen Nachhaltigkeit und Stewardship 2019 veröffentlicht. Der Bericht, der auch Daten bis zum Kalenderjahr 2019 umfasst, hebt die Schwerpunkte und Ergebnisse hervor, die das Versorgungsunternehmen und die Community gemeinsam erarbeitet haben. Zu den erzielten umweltfreundlichen Errungenschaften gehören signifikante Emissionssenkungen von Kohlendioxid (CO2), Stickoxiden (NOx), Schwefeldioxid (SO2), Quecksilber (Hg) und Feinstaub (PM) sowie ein geringerer Wasserverbrauch und eine geringere Abfallproduktion.

Den vollständigen Nachhaltigkeitsbericht finden Sie hier.

"Bei CPS Energy arbeitet unser hochqualifiziertes Team von mehr als 3.100 engagierten Mitarbeitern unermüdlich daran, Energiedienstleistungen anzubieten, die erschwinglich, zuverlässig, belastbar, sicher, zuverlässig und zunehmend umweltverträglich sind", sagte Paula Gold-Williams, Präsidentin und CEO von CPS Energy. "Wir haben uns jahrzehntelang auf eine durchdachte Suche nach Lösungen für die Umwelt und unsere Gemeinschaft eingesetzt. Unsere Strategie "Flexible PathSM", die es sich zum Ziel setzt, unsere Netto-Kohlenstoffemissionen bis 2040 um 80% zu reduzieren, zeigt die bestrebte Ausgeglichenheit, um mehr erneuerbare Energien und neue Technologien einzuführen, da wir unsere Kunden jetzt und in Zukunft zuverlässig bedienen müssen. Überdies arbeiten wir zur Zeit an einer vollständige Kohlenstoffneutralität bis 2050 hin, um den Climate Action & Adaptation Plan (CAAP) der Stadt San Antonio zu erreichen, den unser Kuratorium am 26. August 2019 gebilligt hat."

CPS Energy ist sich der Wichtigkeit von Vielfalt an allen Fronten bewusst - dazu gehört auch die fachkundige Umsetzung neuer Energielösungen, die Nutzung von mehr umweltfreundlichen Möglichkeiten und die Gewährleistung, dass sein Team weiterhin motiviert und flexibel bleibt. CPS Energy legt großen Wert darauf, dass 60 Prozent der Führungsspitze bei CPS Energy von Frauen und Menschen verschiedener Hautfarbe besetzt sind. Darüber hinaus konzentrieren sich 3'100 hochqualifizierten Teammitglieder von CPS Energy jeden Tag darauf, San Antonio, Texas, der siebtgrößten Stadt der Vereinigten Staaten, tatkräftig zu dienen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten zur Verbesserung der Umwelt beizutragen.

Der neue Nachhaltigkeitsbericht verdeutlicht die zahlreichen Meilensteine, die das Unternehmen 20 Jahre nach seinem Entstehen erreicht hat und die nun in vollem Gange sind. Die wichtigsten Meilensteine sind wie folgt zusammengefasst:

- Reduzierung von Kohlendioxid (CO2) - Die Kohlenstoffintensität ist seit 1980 rückläufig. Mit einer immer breiter gefächerten Kombination aus Gas, Kohle, Wind, Sonne und Kernenergiequellen, sowie nach Werten gerichtete Verpflichtungen zur Energieeffizienz und Energieeinsparung für die Kunden, konnte CPS Energy seine CO2-Emissionsrate von 2'000 Pfund pro Megawattstunde Erzeugung auf 827senken. Diese Fortschritte zur Verbesserung der Umwelt wurden erzielt, obwohl sich zwischenzeitlich die Gesamterzeugung des Versorgungsunternehmens von 1980 bis 2019 insgesamt vervierfachte; es versorgte eine wirtschaftlich robuste und wachsende Gemeinde mit Energie. 
- Stickoxid-(NOx)-Reduktion - Durch das Einführen von NOx-Emissionskontrollen bei Kraftwerken, einschließlich NOx-armer Brenner, abgeschiedener Überfeuerungsluft (SOFA) und selektiver katalytischer Reaktoren (SCR) und die Schließung der beiden ältesten Kohleblöcke (J.T. Deely), konnte CPS Energy die NOx-Emissionen seit 1997 um 78 Prozent reduzieren.
- Schwefeldioxid (SO2)-Reduktion - CPS Energy konnte SO2 seit 1997 um 97 Prozent reduzieren. Die beiden älteren Kohleblöcke wurden Ende 2018 eingestellt. Zusätzlich verfügen die verbleibenden und sehr viel jüngeren Kohleblöcke im Fichtenwerk über hocheffiziente Schwefeldioxidwäscher. 
- Die Reduktion von Partikeln (PM) und Quecksilber (Hg) - Der stärkste Rückgang an PM-Emissionen war in den Jahren 2007 und 2008 zu verzeichnen, als Deelys die ältere Kontrolltechnologie mit Abscheidern durch effektivere Systeme zur Trennung von Partikeln im Filtergehäuse ersetzt wurde. Beide Fichtenholzanlagen wurden mit diesen effektiveren Baghouse-Systemen gebaut, die in der Lage sind, über 99 Prozent des Feinstaubs zu beseitigen. 
- Verringerung des Wasserverbrauchs - CPS Energy liess in den 1960er Jahren die Seen Braunig und Calaveras zur Kühlung unserer Kraftwerke entstehen. Diese sorgfältig gepflegten Seen wurden zu einem kommunalen Erholungsgebiet. Mit der Nutzung von aufbereitetem Abwasser kann CPS Energy jedes Jahr rund 11 Milliarden Gallonen Trinkwasser einsparen. 
- Verringerte Abfallmengen - Jedes Jahr recyceln wir den größten Teil unseres Abfallmaterials, anstatt es auf Deponien zu entsorgen. Im Zeitraum vom 2018 bis 2019 wurden 16'000 Tonnen weniger Abfall auf Deponien entsorgt. 
- Mit dem Energieplan "Save for Tomorrow Energy Plan (STEP)" - wurde im Zeitraum von 2009 bis 2020 das Ziel verfolgt, 771 Megawatt (MW) Strom einzusparen, was einem großen Kraftwerk entspricht, und zwar durch eine Vielfalt von Energieeffizienz- und Energiesparprogrammen für Privathaushalte und Unternehmen. CPS Energy hat in Zusammenarbeit mit seinen Kunden dieses Ziel übertroffen und eine kumulative Reduktion der Nachfrage von 845 MW erreicht, ein Jahr früher und ohne zusätzlicher Verschuldung oder Kapitalausgaben während 13 Jahre. 

Zusammen mit seinem Flexible Path wird CPS Energy Ende 2020 eine Ausschreibung (RFP) für sein FlexPOWER-BundleSM starten. Das Projekt zielt darauf ab, bis zu 900 MW Solarenergie, 50 MW Batteriespeicher und 500 MW zusätzliche Festigungskapazität hinzuzufügen, die dazu beitragen sollen, den Ausfall der Solarparks (d.h. bei schlechtem Wetter, in der Nacht, bei technischen Ausfällen etc.) abzudecken. Das Unternehmen sucht auch nach Lösungen für FlexSTEPSM, die nächste Generation der Energieeffizienz- und Einsparungsprogramme, die dazu beitragen sollen, den sich ändernden Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden.

Erfahren Sie mehr über CPS Energy und lesen Sie bitte auch den 2019-2020 Annual Report.

Über CPS Energy

CPS EnergyCPS Energy wurde 1860 gegründet und ist das größte öffentliche Strom-, Erdgas- und Elektrizitätsunternehmen der Nation. Es beliefert 860'934 Strom- und 358'495 Erdgaskunden in San Antonio und Teilen von sieben angrenzenden Counties mit sicheren, zuverlässigen und preislich wettbewerbsfähigen Dienstleistungen. Die kombinierten Stromrechnungen unserer Kunden gehören zu den niedrigsten in den 20 größten Städten des Landes - und gleichzeitig erwirtschaftet die Stadt San Antonio seit über sieben Jahrzehnten Einnahmen in Höhe von 8 Milliarden US-Dollar. Als vertrauenswürdiger und starker kommunaler Partner konzentrieren wir uns fortlaufend auf die Schaffung von Arbeitsplätzen, wirtschaftliche Fortentwicklung und Investition in Bildungswesen. Ganz im Sinne unserer Philosophie People First wird unser Unternehmen durch unsere qualifizierte Belegschaft getrieben, die ihr Engagement für die Gemeinschaft durch den ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitarbeiter, die unserer Stadt einen guten Dienst erweisen, und durch Programme zur Wertschöpfung für unsere Kunden unter Beweis stellen. CPS Energy gehört zu den führenden öffentlichen Abnehmern von Windenergie in den USA und ist die Nummer eins in Texas im Bereich der Solarstromerzeugung.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/1281738/CPS_Energy_ESR_2019_blog_image.jpg

Logo - https://mma.prnewswire.com/media/528746/CPS_Energy_Logo.jpg

Pressekontakt:

Dana Sotoodeh
dsotoodeh@CPSEnergy.com

Original-Content von: CPS Energy, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Barcelona verklagt den Journalisten wegen rassistischer äußerungen gegen Fathi
Frank Lampard: Mehndi ist unsere erste Nummer, aber jeder hat das Recht, die überlegenheit im Wettbewerb zu beweisen
Ex-loko Naumov: es ist Notwendig, Red Bull im Rückspiel zu schlagen und vom 3.Platz in den Playoffs Europa League
ZSKA Moskau startet in der Europa League. Schlagen Wolfsberg?
Arteta über die nicht-Aufnahme von Özil in die Bewerbung von Arsenal in der APPL: ich habe es nicht geschafft, ein besseres Spiel von Ihm
Ex-FIFA-Inspektor Bartfeld über das 2.Tor von loko Red Bull: der Schiedsrichter hat sich geirrt. Der Ehemalige FIFA-Inspektor Nathan Bartfeld sagte, dass das zweite Tor des FC Lokomotive Im Champions-League-Spiel gegen Red Bull Salzburg von Francois Camano am Fuß des Gegners getroffen worden sei
Vinicius nach dem 2:3 mit Bergmann: Real konzentriert sich bereits darauf, den Clásico zu gewinnen