Germany

Dank Corona: Flughafen Köln/Bonn rechnet mit starkem Umsatzverlust

Der Flughafen Köln/Bonn rechnet infolge der Pandemie mit einem erheblichen Umsatzverlust: Im laufenden Jahr werde der Umsatz voraussichtlich um 120 Millionen Euro auf noch 220 Millionen Euro sinken.

Das operative Ergebnis falle wohl um 50 Millionen Euro schlechter aus als 2019, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Durch das Coronavirus sei die finanzielle Situation des Flughafens sehr ernst, hieß es nach einer Aufsichtsratssitzung.

Im September habe die Zahl der Fluggäste bisher um 79 Prozent unter der des Vorjahresmonats gelegen. „Das Passagieraufkommen erholt sich wie auch an allen anderen deutschen Flughäfen deutlich langsamer als erwartet.“ Man prüfe längerfristige Finanzierungsmöglichkeiten, um die Einnahmeverluste abzumildern. Als zusätzliche Maßnahme aus dem Infrastruktur-Corona-Fonds des Landes NRW solle ein Darlehen in Höhe von 100 Millionen Euro beantragt werden.

Der Aufsichtsrat bestellte Flughafen-Chef Johan Vanneste ab Mai 2021 für fünf weitere Jahre zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Flughafen Köln/Bonn GmbH.

Football news:

Zinedine zidane: Kritik an Benzema trifft Vinicius nicht. Früher habe ich das gemacht, und ich wurde auch beschimpft
Maradona über das Geschenk zum 60.Geburtstag: das Verschwinden von Pandemie und Scudetto für Napoli
Barcelona wird im Januar wieder versuchen, Eric Garcia zu kaufen. Der neue Präsident des FC Barcelona soll im Januar ein neues transferangebot von Manchester-City-Verteidiger Eric Garcia machen, teilte ESPN mit. BVB-Trainer Ronald Koeman und Sportdirektor Ramon Planes sind der Meinung, dass die Mannschaft einen weiteren Innenverteidiger braucht. Bei Barça geht man davon aus, dass die citizens den Preis für den 19-jährigen senken werden, da sein Vertrag 2021 ausläuft. Ursprünglich wollte City mindestens 20 Millionen Euro erhalten. Dennoch muss der neue Präsident des FC Barcelona, der im Januar ernannt werden kann, dem deal Zustimmen
Sulscher über das 5:0 gegen Leipzig:die Reaktion von Manchester United nach dem brutalen 1:6 war erstaunlich
Messi hat im Spiel gegen Juve den 100. Mit 78 Toren ist der 11-Meter-Mann der 100. Davon 78 realisierte er, in 21 Fällen verfehlte er und gab einmal statt eines Treffers einen kopfball auf Stürmer Luis Suarez ab
Rapino über den Kampf gegen Rassismus: Ronaldo und Messi hätten sehr viel tun können, wenn Sie sich dafür entschieden hätten, dass sich die US-Nationalspielerin Megan Rapino über die Auswirkungen von Fußballern auf diskriminierungsfragen äußert
Nach einer Knieverletzung im Spiel gegen Everton wurde Liverpool-Verteidiger Virgil Van Dijk wegen einer Knieverletzung erfolgreich operiert