Hannover - Der Lockdown im November beschäftigt auch Niedersachsens Politiker. Am Freitag, 12.30 Uhr, kommt der Landtag zu einer Sondersitzung zusammen.

Gleich zu Beginn wird Ministerpräsident Stephan Weil (61, SPD) die 137 Parlamentarier über die Maßnahmen unterrichten, auf die sich Bundeskanzlerin und Länderchefs am Mittwoch geeinigt haben. Anschließend wird eine Aussprache stattfinden.

Vor allem die Oppositionsparteien hatten in der Vergangenheit bemängelt, dass der Landtag zu wenig in die Bekämpfung des Corona-Virus' eingebunden sei. Seit März hatte allein die Landesregierung Verordnungen mit immer neuen Corona-Regeln erlassen.

Es ist bereits die zweite Sondersitzung des Landtags seit Beginn der Corona-Pandemie. Am 15. Juli mussten die Parlamentarier außerplanmäßig zusammenkommen, um den zweiten Nachtragshaushalt zu verabschieden.