Germany

Der Selfmade-Milliardär Mike Ashley im Porträt

Manchmal tritt der Selfmade-Milliardär Mike Ashley mit seinem großen Selbstbewusstsein auch voll ins Fettnäpfchen Bild: Eddie Keogh

Mike Ashley ist der neue Großaktionär von Hugo Boss – ihm eilt ein schillernder Ruf voraus. Gerade jedoch ist dem Selfmade-Milliardär aus England ein Deal geplatzt.

Gute Zahlen kann in diesem Sommer niemand von einem Modekonzern erwarten. Rund um die Welt waren die Geschäfte wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Da sind 250 Millionen Euro operativer Verlust bei einem Umsatz von 275 Millionen Euro quasi programmiert, wie sie Hugo Boss für das zweite Quartal dieses Jahres berichtet. Eine Katastrophe ist das vielleicht für die Anleger, die glaubten in einem grundsoliden Geschäft investiert zu sein und nun binnen kurzer Zeit die Hälfte ihres Vermögens verloren haben. Mike Ashley kann aber auch das kaum bestürzen.

Er ist sehenden Auges bei Hugo Boss eingestiegen. Als er sich vor einigen Wochen 10 Prozent der Stimmrechte an Boss sicherte (damaliger Wert rund 200 Millionen Euro), hat er ohnehin nur ein Prozent der Aktien tatsächlich gekauft und sich den Rest des Pakets über Derivate gesichert, wodurch er möglicherweise noch von einer volatilen Kursentwicklung profitieren kann.

Football news:

Bartomeu hat den Transfer von Suarez zu Atlético suspendiert. Der Wechsel von Barcelonas Stürmer Luis Suarez zu Atlético Madrid verzögert sich nicht. Nach As-Informationen hat der Präsident des katalanischen Klubs, Josep Bartomeu, die Verhandlungen mit dem Madrider Klub ausgesetzt
Robinson über Bale: einer der 10-jährigen Angebote für Tottenham und Weltklasse-Spieler
Fulham will Leipzigs Stürmer Lukman verpflichten
Bruce über BLM: wir gehen auf die Knie, aber ist der Fortschritt sichtbar? Die große Frage
Bent ob alli bei PSG: das Spiel mit Neymar und Mbappé wird sein Niveau heben. Der Frühere Tottenham-Stürmer Darren Bent hat sich über einen möglichen Wechsel von Spurs-Profi Del alli zu PSG geäußert
Sandro Tonali: Zlatan ist ein Vorbild für Mailand und ein Idol für alle
PAOK unterschrieb Stürmer Ciolak. Er war in der vergangenen Saison in der kroatischen Meisterschaft in den Top 3.PAOK gab bekannt, einen Vertrag mit Stürmer Antonio Ciolak unterschrieben zu haben. Der Vertrag mit dem 27-jährigen, der in die Kroatische Nationalmannschaft berufen wurde, ist für vier Saisons ausgelegt. Die transaktionssumme wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. In der vergangenen Saison absolvierte ciolak in Rijeka 40 Spiele in allen Turnieren. In denen er 26 Tore erzielte und 4 Assists gab