Germany

„Die Not ist riesengroß“: Dortmunder sammelt für Schwerter Tafel

Es sind die strahlenden Augen, die Michael Draeger motivieren, für die Tafel in Schwerte zu sammeln. Vor allem sieht er die Dankbarkeit bei dem Übergabetermin, der in den Räumen an der Ostenstraße stattfindet.

Diesmal wird es anders sein. Schuld ist die Pandemie. „Wir werden in diesem Jahr kein Spielzeug oder Kleidung sammeln“, sagt Draeger. „Das geht einfach aus hygienischen Gründen nicht. Aufgrund der aktuellen Situation, sammle ich nur Nudeln, Konserven, Süßigkeiten, Reis, Duschgel, Zahnpasta, Zahnbürsten, Seife und andere Hygieneprodukte.“

Übergabe soll am 6. Dezember sein

Artikel für den täglichen Gebrauch werden von dem Dortmunder vom 1. November bis zum 6. Dezember gesammelt. „Im letzten Jahr haben wir 14 Tonnen zusammenbekommen. Das gilt es zu toppen“, sagt Draeger. „Die Not ist riesengroß.“

Um den Dortmunder zu unterstützen, haben sich einige Geschäfte bereit erklärt, die Spenden entgegenzunehmen.

Die Abgabestationen:

Es geht auch persönlich bei Michael Draeger, der Spenden abholt. Kontakt unter Tel. (0174) 914 06 86 und per E-Mail an: michado1072@gmail.com

Football news:

Barça-Ex-Präsident Laporte wird bei den Neuwahlen antreten
Antonio Cabrini: Maradona wäre noch am Leben, wenn er für Juventus gespielt hätte. Neapels Liebe war stark, aber ungesund
Ferguson über rachfords Wohltätigkeitsorganisation: Fiktion für einen Jungen Mann. Er sollte mir ein paar Tipps geben
Preston - Spieler, der zweimal einen Gegner für Genitalien berührte, wurde für 3 Spiele wegen aggressiven Verhaltens disqualifiziert
Atalanta-Direktor: mit Miranchuk ist alles gut, es gibt keine Symptome des Coronavirus
Kovid Spott über die Meisterschaft Lettland: das Team kam nur 8 Personen (aber das Spiel noch nicht gespielt)
Gérard Piqué: wir alle hoffen, dass Messi bei Barça bleibt