Germany

Die Wölfe von Stanislaw

Im September 2017 hatte ich in der Ukraine zu tun, hauptsächlich in Lwiw, aber einen freien Tag nutzte ich für eine zweistündige Fahrt in das südlich gelegene Iwano-Frankiwsk, wo irgendwann in den frühen 1880er Jahren mein Großvater väterlicherseits zur Welt gekommen war. Einen Grund für die Reise hatte ich nicht, nur Neugier, oder was ich die Verlockung einer falschen Nostalgie nennen könnte, denn Tatsache ist, dass ich meinen Großvater nie kennengelernt habe und immer noch so gut wie nichts von ihm weiß.

Er starb 28 Jahre vor meiner Geburt, ein Schattenmann aus nicht aufgezeichneter, nicht erinnerter Vergangenheit, und schon auf dem Weg zu der Stadt, die er Ende des 19. oder Anfang des 20. Jahrhunderts verlassen hatte, wurde mir klar, dass der Ort, wo er seine Kindheit und Jugend verbracht hatte, nicht mehr der Ort war, wo ich diesen Nachmittag verbringen würde.

Dennoch wollte ich dorthin, und wenn ich heute darüber nachdenke, warum ich es wollte, läuft es vielleicht auf eine einzige nachweisbare Tatsache hinaus: Die Reise führte mich in die blutgetränkten Landstriche Osteuropas, die zentrale Schreckenszone der Gräuel des 20. Jahrhunderts, und wenn der Schattenmann, dem ich meinen Namen verdanke, diesen Winkel der Welt nicht verlassen hätte, wäre ich nie geboren worden.

Football news:

Klopp will in der deutschen Nationalmannschaft arbeiten. Auch der DFB Interessiert sich für Sie
Cádiz, der zum Beispiel kommt, wird Negredo Unterschreiben
Zaa von Crystal Palace zeigte rassistische Drohungen aus dem Instagram-Account. Die Polizei nahm einen 12-jährigen (!) Schulkinds
Ole-Gunnar sulscher: Niemand gewinnt allein, außer du bist Maradona
Ocampos über Messi: man Sieht ihn als Gott, aber er ist Real. Leo hilft den Spielern
Sulscher über das Martial-Rashford-Greenwood-Trio: Nichts neues für Manchester United. Erinnern Sie sich an Ronaldo, Rooney und Tevez?
Josep Bartomeu: Barcelona gewann La Liga 8 mal in 11 Jahren. Eine historische Leistung