Germany

Dieb klaut Sprinter – mit der Reaktion eines Seniors hat er jedoch nicht gerechnet

Ein Senior hat einen mutmaßlichen Dieb eines Sprinters in Frankfurt verfolgt und gestellt.

Ein Senior hat in Frankfurt einen mutmaßlichen Sprinter-Dieb gestellt. Zuvor verfolgte er ihn mit seinem Fahrrad.

Frankfurt - Erst wurde es einem mutmaßlichen Dieb in Frankfurt sehr einfach gemacht, dann aber griff ein Senior ein und stellte den Gauner. Zuvor verfolgte er ihn mit einem Fahrrad und ließ sich auch durch Handgreiflichkeiten nicht beirren. Am Ende konnte die Polizei den Dieb dingfest machen.

Dieb klaut Sprinter in Frankfurt – Senior reagiert sofort

Laut Polizei in Frankfurt hat sich am Freitag (07.08.2020) gegen 15 Uhr im Frankfurter Stadtteil Griesheim folgendes zugetragen: Ein Lieferant sollte in der Schöffenstraße Blumen bei einem 72 Jahre alten Senior anliefern. Er stellte seinen Sprinter ab, und begann mit dem Abladen. Dabei vergaß er allerdings, den Schlüssel zu ziehen – offenbar eine gute Gelegenheit für einen 63 Jahre alten Mann, der mutmaßlich seine Chance nutzte und den Sprinter klaute.

Der 72 Jahre alte Mann – für den die Blumenlieferung bestimmt war – fackelte nicht lange und nahm mit seinem Fahrrad die Verfolgung auf. Kurze Zeit später traf er auf eine Streife des 16. Polizeireviers in Frankfurt, die sich gerade in der Alten Falterstraße aufhielt. Der 72-Jährige unterrichtete die Beamten über den Diebstahl und die Auseinandersetzung, die er mit dem 63-Jährigen mutmaßlichen Gauner hatte.

Mutmaßlicher Sprinter-Dieb aus Frankfurt wird handgreiflich

Wie die Polizei in ihrer Mitteilung schreibt, konnte der Senior den Sprinter samt Fahrer im Bereich des Wendehammers Am Gemeindegarten in Frankfurt ausmachen und begab sich direkt zur Fahrertür. Als er die Tür öffnete, saß der mutmaßliche Fahrzeugdieb noch immer am Steuer.

Unvermittelt schlug der mutmaßliche Dieb dem Senior gegen den Oberkörper. Davon anscheinend unbeeindruckt zog der 72-Jährige diesen vom Fahrersitz aus dem Transporter, worauf der 63-Jährige mit weitern Schlägen antwortete. Schließlich konnte der renitente Mann von der hinzugeeilten Polizeistreife aus Frankfurt festgenommen werden.

Sprinter in Frankfurt geklaut – mutmaßlicher Dieb stark alkoholisiert

Bei der Durchsuchung fanden die Polizisten aus Frankfurt zwei Messer sowie etwas Bargeld aus dem Transporter bei den Sachen des 63 Jahre alten Mannes. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,3 Promille. Darüber hinaus war er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Mann wurde festgenommen und kam in eine Zelle im Polizeipräsidium Frankfurt. (Von Melanie Gottschalk)

Erst kürzlich kam es zu einer kuriosen Entwendung eines VW-Busses aus Frankfurt. Ein Fahrschulbesitzer meldete, dass er seinen VW-Bus vermisse. Das Auto konnte in Essen gefunden werden. Kurios dabei. Beide Insassen des Fahrzeugs waren komplett unbekleidet, als man sie nach einer kurzen Verfolgungsjagd anhalten konnte.

Football news:

Bei der WM 1950 besiegten die Fans aus den USA England. Der Trainer der Amerikaner verglich seine Spieler mit Schafen, und der Autor des siegtores fehlte
Dan Henderson debütierte mit 23 Jahren für Manchester United. Torwart Dean Henderson spielte zum ersten mal für Manchester United und Stand in der Startelf für das Ligapokal-Spiel gegen Luton. Der 23-jährige absolvierte zu diesem Zeitpunkt 141 Spiele für verschiedene Vereine, bei denen er auf Leihbasis spielte
Shaka Hislop: viele schwarze Spieler sehen keinen Sinn in trainerkursen und glauben, dass Sie nicht zu einem Interview gerufen werden
Barcelona bot Norwich 5 Millionen Pfund für Aarons Miete
Sollte, sollte nicht, aber er wird aufgeben. Der Uruguayer denkt nun über einen Wechsel zu Atlético nach, war aber erst vor kurzem die erste Option für Juve. Man musste nur einen italienischen Pass bekommen - die Turiner suchten einen Spieler, der keinen der drei Plätze für nicht-EU-Spieler besetzen würde
Le GREET über Benzema: ein Vorbildlicher, wunderbarer Spieler. Nicht sicher, ob Deschamps ihn wieder in die Nationalmannschaft Holen wird, hat sich der Präsident des französischen Fußballverbandes, Noel Le GREET, über den Stürmer von Real Madrid, Karim Benzema, geäußert
Agent Bale: Real muss den Boden küssen, auf dem Gareth läuft, für das, was er im Klub erreicht hat