Germany

Drama in den Pyrenäen: Blitz trifft Seilbahn - Etliche Verletzte in vollbesetzter Gondel

Rettungskräfte stehen bereit, um sich um die Verletzten zu kümmern. Im französischen Lourdes war es zu einem Seilbahn-Unfall gekommen.

Drama in den Pyrenäen: Im französischen Lourdes ist eine Seilbahn abgestürzt, nachdem es zu einem Blitzeinschlag gekommen war. 27 Menschen befanden sich in der Gondel.

Lourdes - Schreckmoment in den Pyrenäen. Bei einem Unfall in einer Schienen-Seilbahn im französischen Wallfahrtsort Lourdes sind französischen Medienberichten zufolge mehrere Menschen verletzt worden. Während eines heftigen Gewitters schlug ein Blitz am Montagnachmittag auf den Schienen der Bahn ein. Ein darauf folgender Stromausfall führte anschließend zum abrupten Stopp der Kabinen, mehrere Menschen stürzten in einer herabfahrenden Kabine zu Boden, nachdem sie zuvor gegen die Scheiben geschleudert wurden.

Die Pyrenäen

Die Gebirskette ist rund 430 Kilometer lang und liegt in Frankreich, Spanien und Andorra.

Sie trennt die Iberische Halbinsel im Süden vom übrigen Europa im Norden.

Der Pico de Aneto ist mit einer Höhe von 3.404 Metern der höchste Berg in den Pyrenäen

Pyrenäen: Gondel-Drama - Seilbahn stürzt nach Blitzeinschlag in die Tiefen

Zehn Menschen wurden leicht, zwei schwer verletzt. Dabei handelt es sich Behördenangaben zufolge um einen 56-jährigen Mann und eine 51-jährige Frau. Beide sollen sich nicht in Lebensgefahr befinden. Medienberichte, wonach sich zum Zeitpunkt des Absturzes 60 Personen in der Gondel befanden, widerlegte ein am Unglücksort anwesenden Feuerwehrmann gegenüber dem Sender France Info.

Er beschreibt den Unfall wie folgt: „Es gab einen Stromausfall nach einem Blitzeinschlag, der die Standseilbahn zum Stillstand brachte. Die Kabine, die sich mit 27 Insassen im Sinkflug befand, kam abrupt zum Stillstand. Von den 27 Personen sind 15 unverletzt, darunter ein drei Monate altes Baby. Es gibt zwölf Verletzte, von denen zwei schwer verletzt in das Krankenhaus von Lourdes evakuiert wurden.“

Pyrenäen: Seilbahn-Absturz schockiert - „alle Unterstützung und die besten Wünsche für eine rasche Genesung“

Die sozialdemokratische Präsidentin der Verwaltungsregion Okzitanien, Carole Delga, sagte den Opfern des Unfalls auf Twitter „alle Unterstützung und die besten Wünsche für eine rasche Genesung“ zu.

Die Standseilbahn führt von der Stadt Lourdes im Südwesten des Landes auf den Berg Pic du Jer. Die Bergstation befindet sich auf 889 Metern Höhe. Lourdes liegt im nördlichen Vorgebirge der Pyrenäen in einer Höhe von 420 Metern. (as/dpa) *merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Football news:

Rebic hat sich den Ellbogen ausgerenkt und kann zu Beginn der zweiten Halbzeit mehrere Milan-Spiele verpassen.Der Kroate fiel unglücklich, Verletzte sich am arm und wurde danach ausgewechselt. Wie der Journalist Gianluca Di Marzio berichtet, zeigte eine ärztliche Untersuchung beim Mittelfeldspieler eine Ellbogen-Verstauchung. Rebic dürfte die nächsten Spiele der Rossoneri verpassen. Der AC Mailand hatte zuvor einen weiteren Spieler der angriffsgruppe - Stürmer Zlatan Ibrahimovic, der sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte-verpflichtet
Manchester United wird bis zur Schließung des transferfensters an einem Sancho-Wechsel arbeiten
Frank Lampard: Muss an die Kappe gehen. Ich werde nicht sagen, dass er das Letzte Spiel für Chelsea
Liverpool hat Karius an die Berliner Unions ausgeliehen
Peter Crouch: Brune gewinnt den Goldenen Schuh. Der Ehemalige Liverpool-Stürmer Peter Crouch antwortete auf die Frage eines Fans, wie viele Elfmeter Manchester United in dieser Saison schlagen wird. Ich dachte, Bruno Fernandes würde den Goldenen Schuh gewinnen, weil ich wöchentlich bis Mai den Satz von Manchester United im Elfmeterschießen hören würde.
Guardiol wechselt im nächsten Sommer für 16 Millionen Euro Plus Boni nach Leipzig
Totti besuchte Lazio - Fußballer, der nach 9 Monaten aus dem Koma kam