Germany

Drei weitere Feuer am Dienstagabend: Frechener Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Frechen -

Am Dienstagabend hat es in Frechen erneut mehrere Feuer gegeben, wie die Polizei des Rhein-Erft-Kreises bestätigte. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte demnach zwischen 17 und 20.30 Uhr zu drei Einsätzen ausrücken.

Erst in der Nacht zu Dienstag hatte die Feuerwehr eine Menge zu tun. Mehrere Mülltonnen standen auf Frechener Stadtgebiet in Flammen, auch ein Wohnwagen wurde in Brand gesetzt.

Frechen: Grillhütte steht „lichterloh in Flammen“

Gegen 17.10 Uhr wurde der Einsatzleitstelle das erste Feuer gemeldet. Erneut brannten Mülltonnen – dieses Mal an der Straße „Im Klarenpesch“. Die Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell löschen. Um 19.50 Uhr ging die nächste Meldung bei der Feuerwehr ein, dieses Mal wurde ein Feuer am Sportpark Herbertskaul gemeldet. Dort stand eine Grillhütte nach Auskunft der Polizei-Leitstelle „lichterloh in Flammen“.

Brand Frechen 2

Feuerwehrleute im nächtlichen Einsatz in Frechen

Die Feuerwehr hatte den Brand noch nicht gelöscht, da ging gegen 20.25 Uhr schon die nächste Meldung ein. Auch in der Nähe der Hauptschule an der Kapfenberger Straße waren Mülltonnen in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte das Feuer jedoch schnell löschen, in allen drei Fällen wurde niemand verletzt. Weil sich in der Nähe der Brandstellen keine Gebäude befinden, hat es laut Polizei auch keine größeren Schäden gegeben.

Die Kriminalpolizei wurde hinzugerufen und sicherte an den Einsatzstellen Beweise. Eine eingeleitete Fahndung blieb nach Auskunft der Polizei jedoch erfolglos. Die Beamten schrieben in allen Fällen eine Strafanzeige. (ve)

Football news:

Jacko und Fonseca haben den Konflikt nicht beigelegt, edin arbeitet getrennt vom Team. Roma hat keine Angebote
Lampards Entlassung in Insidern: Spannung mit Granowski, abramovics Wut nach Leicester, mangelnde Kommunikation mit den Spielern
Guardiola über Lampards Abgang: es gibt keine Projekte. Man muss gewinnen-oder man wird gefeuert
Gary Neville: Wir werden über Tuchels Abgang in 1,5 bis 2 Jahren diskutieren, bin ich mir sicher. Der Ehemalige Verteidiger von Manchester United, Gary Neville, teilte seine Meinung über die wahrscheinliche Ernennung von Thomas Tuchel zum Cheftrainer des FC Chelsea statt des entlassenen Frank Lampard
Valery Gazzaev über seinen Sohn in Siena: er ist erst 40, muss Erfahrung sammeln. Er wird es schaffen
Pedri über Barça: Kam, wo er wollte. Es ist einfacher zu lernen, wenn um gute Spieler herum der FC Barcelona-Mittelfeldspieler Pedri über das Spiel für den Verein spricht
Rangnick weigerte sich, Chelsea vorübergehend zu führen, der von Frank Lampard als Cheftrainer entlassen wurde, arbeitet an einer Einladung des neuen Profis. Wie Sky Sports berichtet, wollten die Londoner Ralf Rangnick als Interims-Cheftrainer einladen. Doch der 62-jährige Deutsche, der zuvor RB Leipzig, Schalke und Hoffenheim geführt hatte, lehnte ab