Germany

Dschungelcamp 2020 im Live-Ticker: Darum ließ Elena ihre „Bombe“ nicht platzen - so sieht sie Sven und Danni

Das Halbfinale steht an. Vorher kommt die ausgeschiedene Elena ausführlich zu Wort. Was alles an Tag 15 passiert, erfahren Sie in unserem Live-Ticker.

>>>AKTUALISIEREN<<<

Update von 18.58: 15 Tage hat Elena im Dschungelcamp verbracht. Schon ganz zu Beginn ihres Aufenthalts versprach sie, Claudia betreffend eine „Bombe“ platzen zu lassen - doch daraus wurde dann doch nur heiße Luft. Nach ihrem Rauswurf äußerte sich die Schweizerin nun im Interview mit Focus Online zur Ankündigung und dem Hintergrund: „Ich habe ja gesagt, dass ich ein Thema habe, das ich ansprechen möchte. Ich habe dann auch Claudia meine Meinung gesagt und gesagt, dass ich ihr eine Chance geben will.“

Das habe sie dann auch getan, dabei die Noch-Ehefrau vom Wendler kennengelernt und festgestellt: „Wir haben uns verstanden.“ Folglich blieb Claudia von der „Bombe“ verschont. Genauso wie auch die wissbegierigen TV-Zuschauer.

Und was wird erst die aktuelle Wendler-Partnerin dazu sagen? Elena sagte dazu bei t-online: „Ich glaube, dass meine Freundschaft zu Laura das aushalten muss, dass ich auch mit Claudia Kontakt habe.“

In der Bild offenbarte die Schweizerin, dass sie beim Auszug nur noch 46 Kilo auf die Waage gebracht habe. Und auch, wem sie die Krone gönnt: „Prince Damien. Ich hoffe, er bekommt die Liebe vom Zuschauer, die er verdient.“

Weniger gute Erinnerungen hat Elena wohl an zwei andere Camper. Doch mit ein paar Stunden Abstand betonte im Bild-Interview sie: „Sven und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit, die auf Gegenseitigkeit beruhte. (…) Wir haben uns aber am Ende versöhnt und ausgesprochen. Das bleibt im Camp! Unsere Nerven lagen einfach blank.“

Und so urteilt sie rückblickend über Danni: „Wir werden nie dicke Freundinnen sein, uns aber weiter begegnen können. Wir waren beide korrekt. Ich bin nicht nachtragend. Wir können uns in die Augen gucken.“ Und das ist doch das allerwichtigste.

Dschungelcamp 2020: Claudia fordert nach RTL-Panne zweite Chance - „wie dilettantisch“

Update von 17.54 Uhr: Als einzige Frau hat es Danni in die Top 5 geschafft - und damit auch ihren verstorbenen Ehemann Jens überflügelt, der vor drei Jahren Platz sechs erreichte. Auch deshalb ist sie nach dem nächsten erfolgreichen Schritt in Richtung Krone total aufgelöst, stammelt unter Tränen: „Ich dachte, ich müsste gehen. Ich habe innerlich gedacht: Okay, dann packst du gleich alles. Ich wäre stolz, weil ich hätte denselben Platz wie mein Mann. Und jetzt bin ich einen Platz weiter.“ Damit kann sie zumindest die ewigen Vergleiche mit dem Büchner ad acta legen und beweisen, dass sie mehr ist als nur ‚die Witwe von...‘.

Update von 17.02 Uhr: An Tag 13 hat Claudia zu wenig Anrufe bekommen, um im Camp bleiben zu können. Im Zuge der Abwahl kam es zu einem Versprecher durch Moderator Daniel Hartwich, der der Noch-Ehefrau vom Wendler Stimmen gekostet haben könnte (Eintrag vom 23. Januar, 18.02 Uhr). Nun fordert die 49-Jährige via Bild eine zweite Chance auf die Krone: „Ich bin ein Star, lasst mich wieder rein! Das wäre fair.“

Allerdings habe RTL Claudia bereits mitgeteilt, dass der Sender die Situation anders wahrnehme. Das wiederum kann sie „nicht verstehen, Da muss man sich ja echt fragen: Wie dilettantisch arbeiten die da?“ Sie sei „sehr schockiert von der ganzen Situation“, gibt zudem zu bedenken: „Mir wurde von der Produktion bestätigt, dass zwischen der falschen und der richtigen Nennung der Nummer von Daniel Hartwich 15 Minuten lagen. In 15 Minuten kann viel passieren.“

Claudia hätte sich durchaus Chancen ausgerechnet, die Dschungelkrone zu ergattern. „Das hätte mein ganzes Leben verändern können. Das hat Daniel Hartwich mir jetzt kaputt gemacht“, schimpft sie: „Es war ein Fehler von ihm.“ Dies sei „menschlich“, zugleich empfinde sie es jedoch als „unfair, wenn ich jetzt dafür bestraft werde“.

Auf Bild-Nachfrage stellte RTL direkt klar, dass Claudia nicht ins Camp zurückkehren könne und auch keine andere Form der Entschädigung zu erwarten habe. Einem Sprecher zufolge habe die Noch-Ehefrau vom Wendler dem Sender gegenüber nie eine Forderung auf eine zweite Chance formuliert. Dies stellt die Norberg laut dem Boulevardblatt jedoch anders dar - sie will sich entsprechend auch gegenüber der für sie zuständigen Mitarbeiterin der Produktionsfirma TIV geäußert haben.

Dschungelcamp 2020: Elena freut sich auf Face Time mit ihrer Tochter

Update von 16.29 Uhr: Nach dem Ehe-Aus mit dem Wendler sucht Claudia nach einem neuen Prinzen. Einer kommt zwar nicht auf dem Schimmel in den Dschungel geritten, hat sich aber offenbar dennoch in die Norberg verguckt. Und schimpft über ihren Noch-Ehemann.

Update von 10.26 Uhr: Auch nach ihrem Rauswurf könnte auf Elena Miras noch ein freudiges Ereignis warten: Macht ihr Freund Mike Heiter Elena nun den Heiratsantrag, den sie im Dschungelcamp eingefordert hatte*?  

Update vom 24. Januar, 8.07 Uhr: Elena Miras musste am Donnerstagabend den Dschungel verlassen, dabei galt sie bei vielen als Favoritin. „So ist das Spiel, jeder weiß, dass das passieren kann. Jetzt ist es halt so passiert, damit muss man leben“, sagt ihr Freund Mike Heiter im RTL-Interview. Für ihn kam der Rauswurf trotzdem überraschend: „Mein Gefühl war, dass sie schon eine der Favoritinnen war die ganze Zeit. Damit hat fast niemand gerechnet.“ Elenas Freund hat auch eine Vermutung zum Grund für ihre Rauswahl: „Die Auseinandersetzung mit Sven kam vielleicht bei vielen nicht gut an“, spekuliert er.

Die Ausgeschiedene selbst hat sich auch bereits geäußert. „Mir geht‘s echt mega gut! Ich bin froh, jetzt meinen Freund zu sehen und gleich auch meine Tochter über Face Time.“ Ein bisschen wehmütig über ihr Dschungel-Aus ist die 27-Jährige aber trotzdem: „Klar ist man enttäuscht, man ist gegangen kurz vor dem Ziel, aber ich glaube, ich bin so stolz auf mich, deswegen bin ich einfach nur glücklich jetzt gehen zu können.“ 

Elena Miras muss das Dschungelcamp verlassen: Sie hat eine Vermutung, warum

Mit ihrem Ausscheiden kurz vor dem Finale hat Elena Miras aber nicht gerechnet. „Ich bin mega überrascht, dass ich gehen musste. Ich hätte niemals damit gerechnet. Weshalb - keine Ahnung... vielleicht, weil ich zu viel meine Klappe aufmache oder Themen anspreche, die ich nicht sollte.“ In typischer Elena-Miras-Art fügt sie dann aber noch hinzu: „Aber das soll der Zuschauer entscheiden. Und ist mir im Endeffekt dann auch egal.“ Jetzt freut sich Elena am meisten auf das Essen. „Ich träume die ganze Zeit von einem Cheeseburger“, erzählt sie. „Und natürlich auch duschen, weil ich glaube, ich stinke.“

Dschungelcamp 2020: Daniel und Sonja machen‘s diesmal bei der Verkündung schnell

23.55 Uhr: Wir müssen uns von diesem Schock auch erst einmal erholen. Deshalb legen wir jetzt die Tastatur beiseite und entschlummern. Morgen lesen wir uns dann wieder an gleicher Stelle.

23.47 Uhr: Das war jetzt echt überraschend. Haben Sonja und Daniel etwa noch Termine? Dauer die heutige Dschungelprüfung etwa sechs Stunden, damit auch Danni mal nen Stern ergattern kann?

23.45 Uhr: Elena muss raus. Das ging heute aber schnell. Und irgendwie sind alle geschockt. Und wir fragen uns: „Wer bekommt denn jetzt das ‚Vielleicht‘?“

23.36 Uhr: Noch einmal kurz durchschnaufen, dann fliegt der/die siebte Camper(in) raus. Und zwar in hohem Bogen. 

23.35 Uhr: Jetzt geht es wieder an die kleinen Werbefilmchen - also die, in denen die „Stars“ Werbung für sich machen.

23.32 Uhr: Weil Raúl nach der Vorlese-Stunde vor sich hin schnieft, wirft ihm Markus „eine schauspielerische Meisterleistung“ vor. Auch Sven ledert ordentlich ab gegen den GZSZ-Darsteller.

23.29 Uhr: Die Tränen fließen auch bei Danni, während Raúl das Schreiben ihrer Kinder vorliest. Und sie nutzt die Gelegenheit, um mal wieder auf ihren verstorbenen Mann hinzuweisen.

Dschungelcamp 2020: Viele Tränen beim Vorlesen der Briefe aus der Heimat

23.26 Uhr: Nach ihrer Nachricht von Partner und Tochter stellt Elena tränenüberströmt mit: „Das mit dem Jugendamt hat sich wohl erledigt, denn es stand ja nichts Negatives im Brief.“ Naja, da würden wir mal nicht drauf wetten.

23.25 Uhr: Die perfekte Einweisung gab‘s offenbar vorher nicht für die Vorlese-Stunde.

23.22 Uhr: Sven darf bestimmen, wer seinen Brief vorlesen darf. Er sagt: „Die Heulsuse!“ Also wählt er Raúl. Das passt Danni gar nicht, die den GZSZ-Darsteller als Vorleser ihres Briefes will. Und zwar ganz dolle. So dolle, dass sich Sven geschlagen gibt. Den Brief an den Ex-Boxer schrieb seine elfjährige Tochter Emily.

23.21 Uhr: Elena liest den Brief für Raúl von dessen Freundin vor. Elena schluchzt schon vor dem ersten Wort: „Ich weine sogar mit dir? Wie krass!“ Nach der Anrede wird auch Danni sentimental.

23.19 Uhr: Jetzt folgt eine neue Folge der beliebten jährlichen Episode „Flennen am Feuer“ - die Briefe der Liebsten treffen ein. Danni und Elena sind aus dem Häuschen, die Männer grinsen sich eins. Sven ist einfach nur genervt: „Warum muss man so reagieren?“

Dschungelcamp 2020: Die Stars bekommen am Lagerfeuer Post von ihren Liebsten.

23.16 Uhr: Es gibt mal wieder Stress zwischen Elena und Sven - diesmal geht es um einen Regelverstoß. Die Reality-TV-Darstellerin holt die Regelkladde hervor. Raúl sieht es pragmatisch: „Wir haben ja nichts, also kann man uns auch nichts wegnehmen.“

23.15 Uhr: Danni nach der verkorksten Prüfung - Symbolbild.

23.13 Uhr: Es setzt auch von Raúl Kritik, weil sich Danni selbst nominiert hat. Die Stimmung im Camp ist, wo sich die Büchner im Hotel nicht hingetraut hat - im Keller!

23.11 Uhr: Markus fällt ein fatales Urteil über die Null-Sterne-Crew: „Null Sterne heißt für mich: nichts gelernt.“ Zudem stellt er angesichts ihrer Erklärungen fest: „Sie muss festgestellt haben, dass sie die Prüfung nicht verstanden hat.“

Dschungelcamp 2020: Danni und Prince Damien bleiben ohne Stern

23.06 Uhr: Danni wünscht sich für die nächste Dschungelprüfung Hunde oder Katzen. Derweil muss Ranger Ben zur Tat schreiten und Prince Damien aus der Box befreien.

23.05 Uhr: Immerhin findet Danni die Falltür, traut sich aber nicht hinab. So läuft ihre Zeit ab. Also berühmt war das nicht- quasi wie die Büchner. 

23.03 Uhr: Derweil hat Prince Damien seinen Job bereits erledigt, den Stern in der Hand. Und Danni? Die würde auch zum Start der 15. Staffel im kommenden Jahr nicht alle Sterne beisammen haben.

23.02 Uhr: Daniel weist Danni darauf hin, dass sie erst die Schlüssel braucht. Die Büchner stellt fest: „Ich bin nicht der hellste Stern.“ Ne, du bist gar kein Stern!

23.00 Uhr: Danni redet doch tatsächlich auf die Tiere ein. Wenn das nicht funktioniert - bei Dr. Dolittle lief das doch auch.

22.55 Uhr: Vorbereitung ist alles - ihr wisst alle, was uns gleich blüht!

Dschungelcamp 2020: “Jungle Unchained“ mit Danni und Prince Damien in „Old Bob Town“

22.51 Uhr: Jetzt folgen ein paar Produkinformationen - soviel Geld - ähh - Zeit muss sein.

22.49 Uhr: Prince Damien hat also Angst vor Insekten und Ratten. Und Danni? Wahrscheinlich vor allem, was sich bewegt.

22.47 Uhr: Danni muss im Hotel fünf Sterne und drei Schlüssel finden, um Prince Damien binnen sechs Minuten aus der Box zu befreien. Nur wenn ihr das gelingt, zählen die erbeuteten Sterne auch.

22.46 Uhr: Das „Oh, wow“ von Danni nach der Erklärung der beiden Moderatoren klingt ja nicht gerade euphorisch. Die finalen Instruktionen gibt es vom Sheriff höchstselbst - Dr. Bob.

22.46 Uhr: Für Danni und Prince Damien steht direkt der Weg ins „Snake Hotel“ an - hierhin haben sich die Schlüssel verirrt. In den Zimmern hausen Schlangen, Ratten, Spinnen und Kakerlaken. Der einstige DSDS-Sieger macht es sich auf der Hotelveranda in einer mit drei Schlössern gesicherten Box gemütlich - in dieser befindet sich neben allerlei Ungeziefer auch ein Stern, den es loszuknoten gilt.

22.45 Uhr: Händchenhaltend kommen Prince Damien und Danni in „Old Bob Town“ an. Die Prüfung trägt den Namen „Jungle Unchained“.

22.43 Uhr:High Noon im Wilden Westen - Daniel stellt sich Ranger Matt in Cowboy-Kluft. Und Legat gibt auf seiner Mundharmonika „Spiel mir das Lied vom Tod“ zum Besten. Sonja kommt angeritten und sorgt für Ordnung.

Dschungelcamp 2020: Danni schleicht bei der Prüfung ins Hotel und kommt sechs Minuten später ohne Sterne wieder raus. 

Dschungelcamp 2020: Danni wählt sich selbst in die Prüfung - gemeinsam mit Prince Damien

22.40 Uhr: Prince Damien und Danni sind die Auserwählten. Während es Markus „unerklärlich“ ist, dass die Büchner genug Stimmen bekommen hat, kommt ihr Raúl auf die Schliche: „Sie weiß auch, keine Prüfung, keine Dschungelkönigin.“

22.39 Uhr: Beim Nominieren für die Dschungelprüfung wählen sich Danni und Elena tatsächlich selbst. Haben die tatsächlich schon vergessen, wie die erste Woche lief?

22.37 Uhr: Zurück in der Freiheit genießt Claudia einen Cocktail, vergisst dann beim Lesen eines Briefes ihrer Noch-Schwiegermutter Tränen und schließt schließlich weinend ihre Mutter Waltraud in die Arme. „Ich habe jetzt nur noch meine Mama, mit der ich jetzt wieder zusammengewachsen bin“, schluchzt die Norberg.

22.35 Uhr: Claudia sagt dich tatsächlich, sie würde sich über jedes Jobangebot freuen. Na dann: Viel Spaß beim Bachelor. Oder Let‘s Dance. Bei RTL werden doch immer talentierte Leute gesucht.

22.34 Uhr: Markus spricht Klartext - im Dschungeltelefon: „Ich hätte eher auf Danni verzichten können als auf Claudia.“

22.33 Uhr: Danni hat ihr Ziel mit Platz sechs erreicht. Warum wohl? Ein klitzekleiner Tipp: Hat mit ihrem Mann zu tun. Den hatte sie ja lange nicht mehr erwähnt.

Dschungelcamp 2020: Elena ärgert Markus nach Claudias Auszug

22.31 Uhr: Hobby-Hellseherin Elena sagt doch glatt zu Markus: „Ich schwöre dir, ich habe geträumt, dass du zittern musst.“ Darauf der Trödelfuchs: „Und das ich drinbleibe?“ Ihre Antwort: „Da bin ich aufgewacht.“ Alles sieht das Orakel also auch nicht vorher.

22.30 Uhr: Die Büchner bietet der Norberg sogar ihre Hilfe an. Im Dschungeltelefon stellt sie fest: „Claudia ist die Bezugsperson für mich.“ Und: „Sie ist ein besonderer Mensch.“

22.28 Uhr: Und Jens Büchner sei ein „toller Mann“ gewesen, der hätte auf den imaginären Tisch gehauen, wenn er Elenas Launen hätte aushalten müssen. Nett auch Dannis Vergleich im Dschungeltelefon: „Für Claudia ist ihr Mann gestorben, so wie mein Mann gestorben ist.“

22.26 Uhr: Am Lagerfeuer schlussfolgert Danni: „Unser Leben hat so viele Parallelen, so viel was sich ähnelt.“ Da pflichtet ihr Claudia bei: „Unsere beiden Männer waren hier.“ Für die Büchner-Witwe eine Steilvorlage - sie frotzelt: „Meiner hat ein bisschen länger durchgehalten.“

22.25 Uhr: Danni findet die Wendler-Masche „romantisch“. Dabei hat sie das Beste noch gar nicht gehört. „Ich habe auch jeden Tag Rosen bekommen. Er hat gesagt, kein Tag in deinem Leben soll ohne Rose sein“, erinnert sich Claudia.

22.24 Uhr: Sie hängt immer noch am Wendler: „Er war ein toller Ehemann, bis zuletzt.“ Für sie ist er auch ein Ehrenmann, weil er immer zu seinem Wort steht. Das muss echt Liebe sein.

22.23 Uhr: Kaum ist sie raus, rückt Claudia in den Fokus. Am letzten Tag im Camp offenbart sie gegenüber Danni, dass sie ihr erstes Mal mit dem Wendler hatte: „Ich war erst 19.“ Vorher habe sie nie einen Jungen mit nach Hause gebracht. Den Wendler - oder Micha - hat sie quasi einer Freundin ausgespannt: „Ich wollte das gar nicht. Wir haben uns unterhalten und dann hat er kurz darauf Schluss gemacht mit ihr.“

Dschungelcamp 2020: Sven entschuldigt sich bei Elena - aber Eiszeit geht weiter

22.22 Uhr: Und Elena legt nach - Sven ist bei ihr „unten durch“. Der hat‘s geschafft!

22.20 Uhr: Währenddessen macht sich der Ex-Box-Weltmeister Vorwürfe wegen seiner Reaktion auf Flaschengate. Er nähert sich Elena an: „Das war mein Fehler, Okay?“ Und sie findet‘s in Ordnung. Direkt danach geht die Eiszeit zwischen beiden weiter. Die Miras kommentiert: „Für mich ist alles, was mit Sven zu tun hat, over.“ And out!

22.19 Uhr: Elena über Sven: „Ich wusste, dass er eine Maske trägt.“ Verwechselt sie Ottke da nicht mit einem anderen bekannten Boxer?

Dschungelcamp 2020: Sven Ottke leistet Abbitte bei Elena Miras.

22.18 Uhr: Zum Start scherzt Daniel erstmal über seinen Vorlese-Fauxpas beim gestrigen Voting. Ja gut, ablesen will auch gelernt sein!

22.17 Uhr: Soso, Elena wird den Dschungel nicht vermissen. Der Dschungel sie aber sicher auch nicht. Wetten?

22.15 Uhr: Here weg go. Heute wird wieder viel geweint - denn die Briefe der Liebsten fliegen ins Camp.

Dschungelcamp 2020: Claudia erhält Strafbefehl aus der Heimat

Update von 22.10 Uhr: Konzentrieren wir uns damit wieder voll auf den Dschungel. In fünf Minuten geht es wieder rund.

Update von 22.05 Uhr: Nach ihrem Rausschmiss aus dem Dschungelcamp hat Claudia einem Bild-Bericht zufolge ein höchst unerfreuliches Schreiben erreicht. Demnach hat die Staatsanwaltschaft Duisburg einen Strafbefehl gegen die 49-Jährigebeantragt, der derzeit geprüft werde. Claudia werde Vereitelung der Zwangsvollstreckung in Tateinheit mit Bankrott in zwei Fällen und falscher Versicherung an Eides statt vorgeworfen. Ihr drohe demzufolge eine Freiheitsstrafe von einem Jahr, die zur Bewährung ausgesetzt würde.

Claudia soll im Zuge der Insolvenz ihrer Firma 2014 Vermögenswerte beiseite geschafft haben. Sie solle zudem gelogen haben. Der Bild sagte die Norberg: „Ich weiß von dem Strafbefehl, arbeite sehr eng mit meinem Insolvenzverwalter zusammen.“ Sie sei „definitiv vermögenslos“ und betont: „Ich kann ausschließen, dass ich falsch ausgesagt habe.“

Update von 21.48 Uhr: Den Danni-Gegnern ist auch jedes Mittel recht, um „Miss Dschungelprüfung“ nach Hause zu schicken. Klar, Kaa!

Update von 21.39 Uhr: Wenn am Freitag das Halbfinale ansteht, haben wir heute quasi Viertelfinale. Als Thronbewerber sind noch dabei: Danni, Elena, Markus, Prince Damien, Raúl und Sven. Wer macht wohl das Rennen? 

Dschungelcamp 2020: Legat geht als „DJ Kafkasalla“ unter die Musiker

Update von 21.23 Uhr: Jetzt singt er auch noch - anders lässt sich wohl nicht beschreiben, was RTL da heute veröffentlicht hat von und mit Thorsten Legat. Ob das Stück wirklich aus seiner Feder stammt? Als „DJ Kafkasalla“ trällert der Ex-Fußballprofi und IBES-Dritte der zehnten Staffel „Ich spiel‘ Klavier“. Denkt denn niemand an die armen Klaviere? Wirklich niemand? Wer es trotzdem hören will, wird hier fündig.

Update von 20.49 Uhr: Während Freunde und Partner Mike das zumeist sehr aggressive Verhalten von Elena positiv aufnehmen oder zumindest auf die besonderen Umstände im Dschungel verweisen, schätzt eine Psychologin die Lage etwas anders ein. Die Gründe hinter dem Auftreten von der Miras sieht Silvia Fauck im RTL-Interview in de Psyche oder der Vergangenheit: „Entweder hat jemand eine Charakterschwäche. Oder jemand hat eine Störung oder eine ganz schwere Jugend hinter sich.“ Dabei könne man aber zurückgehen „bis zum Sankt-Nimmerleinstag“. Allerdings könne der Auslöser angesichts der Millionen TV-Zuschauer auch ganz banal sein: „In diesem Fall muss man natürlich auch überlegen, ob es nicht eine Show ist.“

Update von 19.40 Uhr: Zu Flaschengate ist noch nicht alles gesagt. Auch Elenas Partner Mike äußert sich zum neuesten Ausraster der Schweizerin. Im RTL-Interview spricht er über seine Erfahrungen mit der peniblen Dame: „Wenn ich aus einer Flasche trinke, dann nimmt sie lieber eine neue Flasche anstatt aus meiner zu trinken. Aber das ist legitim, jeder hat da seine Ecken und Kanten.“ Mike ist jedoch der Meinung, das Thema sei „groß geworden“. Er erwartet, dass sich Elena und Sven in den letzten Camp-Tagen aus dem Weg gehen werden. Beide waren zuletzt immer wieder aneinandergeraten.

Dschungelcamp 2020: Sorgte TV-Panne für Claudias Aus?

Update von 18.41 Uhr: Mittlerweile hat RTL eine offizielle Stellungnahme zum Telefonnummern-Fauxpas veröffentlicht. Dort wird das Missgeschick eingeräumt, zugleich aber festgestellt: „Die Abstimmung ist und bleibt gültig.“

Update von 18.02 Uhr: Der Rauswurf von Claudia an Tag 13 hat nach einem Bericht der Bild ein Geschmäckle. Wie das Boulevardblatt berichtet, leistete sich Daniel Hartwich bei der Verkündung der Telefonnummern, mit denen Zuschauer für ihre(n) Lieblingscamper(in) anrufen konnten, einen Fauxpas. Etwa 20 Minuten vor Ende des Votings nannte der RTL-Moderator versehentlich die Endziffer 01, die für Anastasiya freigeschaltet war, anstatt der 02 von Claudia. Möglicherweise wählten also Norberg-Fans die falsche Nummer.

Eine Voting-Wiederholung wird es aber nicht geben, Claudia nicht wieder ins Rennen um die Dschungelkrone eingreifen dürfen. „In der Sendung hat es einen kleinen Versprecher gegeben“, zitiert die Bild eine Sprecher des Senders: „Da die richtige Endziffer jedoch stets eingeblendet war, ist die Abstimmung gültig.“ Von der Wendler-Ex gab es noch keine Reaktion.

Darüberhinaus berichtete die Zeitung, TV-Zuschauer hätten sich beschwert, weil Telefonnummern zur Abstimmung „längere Zeit“ nicht erreichbar gewesen. Hierzu teilte RTL der Bild mit: „Technische Probleme lagen und liegen beim Voting nicht vor. Es ist alles einwandfrei gelaufen.“

Update von 17.37 Uhr: Der Kampf um die Dschungelkrone wird immer ernster. Wie Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die übrigen Kandidaten einschätzen*, lesen Sie hier.

Dschungelcamp 2020: Anastasiya überrascht mit Aussage über Elena

Update von 16.56 Uhr: Neben Danni bestimmt vom ersten Dschungeltag an Elena die IBES-Schlagzeilen. Zwar bleibt der Schweizerin die Dschungelprüfung „Jungle Unchained“ erspart, doch außerhalb des Camps wird fleißig über sie diskutiert. Playboy-Häschen Anastasiya, die am Dienstag ihren Rucksack packen musste, sagte bei Promiflash, sie habe den Eindruck, Elena polarisiere bewusst und habe durchaus Spaß daran, ihre Mitmenschen zu provozieren. „Aber ich habe auch nette Seiten von ihr kennengelernt“, verteidigt die Ukrainerin ihre ehemalige Mitstreiterin - wenngleich sie aber auch feststellt: „Generell kann ich nicht gut über sie urteilen, da ich nicht so viel Kontakt zu ihr hatte.“

Und Melanie Müller - Gewinnerin der 8. Staffel - verrät im Promiflash-Interview, dass sie ehrliche Menschen wie Elena schätze. Allerdings schob sie nach: „Das macht sie aber nicht zur Dschungelkönigin, das ist Fakt.“ Dabei geht sie schon davon aus, dass die Miras zu den Stars im Dschungel gehört, die eine größere Fanbase hinter sich vereinen: „Sie hat halt diesen Ghetto-Assi-Slang, den mögen ganz, ganz viele, den hassen ganz, ganz viele. Ich finde sie nicht negativ, sondern sie ist sogar ein positiver Mensch.“

Dschungelcamp 2020: Heute überrascht Danni Büchner alle - Hat sie sich das genau überlegt?

Erstmeldung vom 23. Januar:

In den vergangenen 13 Dschungel-Tagen hat Danni Büchners Verhältnis zu den Dschungelprüfungen einen enormen Wandel vollzogen: Während die Witwe von Jens Büchner am Anfang froh über die gewonnene Sendezeit für die „Danni-Büchner-Show“ war, entwickelte sie mit jeder Dschungelprüfung eine größere Abneigung gegen die Ekel-Aufgaben, brach sogar den „Ge-Fahrstuhl“ nach wenigen Sekunden ab*. Schließlich war sie heilfroh, dass nicht mehr die Zuschauer die Kandidaten in die Prüfungen wählten, sondern die Kandidaten sich gegenseitig. Denn so blieb sie bislang verschont, schließlich sind alle Kandidaten hungrig und wollen möglichst viele Sterne erspielen.

Dschungelcamp 2020: Tag 14 im Live-Ticker - Danni wählt sich selbst in die Prüfung

Doch an Tag 14 erwartet uns im Dschungelcamp 2020* ein echter Hammer: Danni Büchner wählt sich selbst in die Dschungelprüfung „Jungle Unchained“, wie bereits vorab in einem Video von RTL.de zu sehen ist. Ihre Mitcamper - unter denen die Stimmung an Dschungel-Tag 13 sowieso schon am Tiefpunkt war* - reagieren überrascht, als Markus Reinecke verkündet, dass neben Prince Damien auch Danni in die Prüfung muss. „Du hast dich ja bestimmt selber gewählt, oder?“, fragt Raùl Richter ungläubig.

Dschungelcamp 2020: Bewohner ahnen Hintergedanken

Einige Bewohner wittern sofort Kalkül. Will der „Goodbye Deutschland“-Star sich etwa in den Mittelpunkt stellen? „Danni hat sich selber gewählt. Sie wird ja begriffen haben: Keine Sterne, kein Dschungelkönig“, vermutet Raùl und spielt damit glasklar auf ihre bisher eher mittelmäßigen Erfolge in den Dschungelprüfungen an. Außerdem ist Dannis Verbündete Claudia Norberg am Tag zuvor aus dem Camp rausgewählt* worden. Hat Danni etwa Angst, zu wenig Sendezeit zu ergattern?

Dschungelcamp 2020: Danni kämpft gegen Brutalo-Schlange

In dem RTL-Clip ist schon mal zu erahnen, dass Danni ihre großmütige Entscheidung vielleicht schon bald bereuen könnte. Sie kreischt und brüllt in der Dschungelprüfung eine Schlange an: „Mann jetzt hör doch mal auf, Schlange!“ Als Sonja Zieltow irritiert fragt: „Was macht denn die Schlange?“, antwortet Danni: „Die macht was kaputt!“ Wie der Kampf zwischen Danni und der randalierenden Schlange weitergeht, lesen Sie heute Abend hier in unserem Ticker oder sehen Sie auf RTL. Alle Dschungelcamp-Sendetermine erfahren Sie hier*.

An Tag 14 sind folgende Kandidaten noch im Dschungelcamp 2020 dabei:

Video: So viel Kohle bekommen die Dschungelcamp-Stars

spl