Germany

Ermittlungen gegen Kölner Polizisten: Blaulichtfahrt durch Euskirchen hat Konsequenzen

Euskirchen/Köln -

17 Polizeimotorräder, ein Sonderfahrzeug der Kölner Spezialeinheiten sowie ein Wasserwerfer unter Inanspruchnahme von Sonderrechten – diese Kolonnenfahrt hat bei der Kölner Polizei ein Nachspiel. Wie die Behörde bekannt gab, hat Polizeipräsident Uwe Jacob am Mittwoch interne Ermittlungen im Zusammenhang mit einer nicht genehmigten Kolonnenfahrt durch den Kreis Euskirchen anlässlich der Pensionierung eines langjährigen Mitarbeiters eingeleitet.

Die nicht genehmigte Kolonnenfahrt mit Blaulicht und eingeschaltetem Martinshorn war bekannt geworden, nachdem die Leiterin einer Kindertagesstätte in Euskirchen bei der Polizei der Kreisstadt angerufen und den Zweck der Einsatzfahrt hinterfragt hatte.

Persönliche Entschuldigung beim Landrat

Zwischenzeitlich hat Jacob den Auftrag zur Einleitung dienst- und strafrechtlicher Ermittlungen gegen die Planer und Teilnehmer, unter anderem wegen der missbräuchlichen Nutzung dienstlicher Fahrzeuge, veranlasst. „Ich habe Verständnis dafür, dass beliebte Mitarbeiter nach mehr als 40 Dienstjahren würdevoll verabschiedet werden“, so Jacob. Derartige Aktionen könnten jedoch Konsequenzen für jeden Einzelnen, aber auch für die Behörde haben.

„Ich habe mich persönlich bei Landrat Markus Ramers für die Aktion Kölner Polizisten in seinem Zuständigkeitsbereich entschuldigt“, so Polizeipräsident Jacob weiter. Im Rahmen eines Besuchs bei der Kita-Leitung habe man sich ebenfalls entschuldigt, heißt es in der Pressemitteilung. (tom)

Football news:

Jota kehrte in die Gesamtgruppe des FC Liverpool zurück
Mascherano über Messis Zukunft: Hätte es nie gewagt, Leo Tipps zu geben. Als Freund werde ich jede Entscheidung unterstützen
Claudio Marchisio: Ronaldo macht immer Angst. Mit Ausnahme eines Freistoßes aus 25 Metern scherzte der ehemalige Juventus-Mittelfeldspieler Claudio Marchisio über das Spiel des Turiner Klubs Cristiano Ronaldo im Spiel der 23.Runde der Serie A gegen Crotone (3:0)
Jaka über Beleidigungen in sozialen Netzwerken: Das tötet Fußball. Ich möchte diejenigen treffen, die das alles schreiben und fragen: Warum? Arsenal-Mittelfeldspieler Granit Xhaka hat sich erneut zum Thema Beleidigungen geäußert, die Fußballer in sozialen Netzwerken bekommen
Ajax will seinen Vertrag mit Onan trotz der Disqualifikation verlängern - Ajax rechnet noch mit dem um ein Jahr disqualifizierten Torhüter André Onan. Mit dem 24-jährigen Torhüter laufen Gespräche über eine Vertragsverlängerung. Anfang Februar wurde bekannt, dass der Kameruner wegen Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln disqualifiziert wurde
Ex-Arsenal-Stürmer Sanogo wechselt nach Huddersfield
Pep Guardiola: Ich weiß nicht, was Fantasy-Fußball ist. Erst am Montag hatte sich Manchester City-Trainer Pep Guardiola über das Verhältnis zum Fantasy-Fußball geäußert