Germany

Erschreckende Zahlen aus dem Norden: Täglich wird ein Mensch vom Hund gebissen

Schwerin -

Der Linken-Landtagsabgeordneter Peter Ritter hat bei den zuständigen Behörden die Zahl der Angriffe von Hunden in Mecklenburg-Vorpommern angefordert. Erschreckendes Ergebnis: Statistisch wird täglich ein Mensch in Mecklenburg-Vorpommern von einem Hund gebissen oder in anderer Weise gefährlich angegriffen. 

Die Ordnungsbehörden registrierten vom 1. Oktober 2016 bis zum 30. September 2019 insgesamt 1102 Vorfälle, wie aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage des Linken-Landtagsabgeordneten Peter Ritter hervorgeht. Die Zahlen seien über die Jahre relativ konstant, hieß es.

Welche Rasse ist die bissigste?

Unklar ist, welche Hunderassen am häufigsten angreifen. Bei vielen Vorfällen habe die Rasse von den zuständigen Ämtern nicht oder nicht zweifelsfrei bestimmt werden können, so die Regierung.

Das könnte Sie auch interessieren: So wurde Hund „Balko“ zum Helden

So blieb in 25 von 70 Vorfällen, die im Zeitraum 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018 im Landkreis Vorpommern-Greifswald gemeldet wurden, die Hunderasse unklar. (dpa/mp)