Germany
This article was added by the user Anna. TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

FC-Profis in der Einzelkritik: Kölns Defensive in Hoffenheim völlig überfordert

Sinsheim -

Der 1. FC Köln hat am Freitagabend mit 0:5 (0:1) bei der TSG 1899 Hoffenheim verloren. Unsere Noten zum Spiel:

Timo Horn 3

Unfassbare Parade gegen Kramaric nach sieben Minuten. Bei allen Gegentoren ohne Chance.

Kingsley Ehizibue 5

Als Linksverteidiger eine Fehlbesetzung. Vor dem 0:1 im Zweikampf nicht entschlossen genug, zahlreiche wilde Aktionen.

Jorge Meré (bis 56.) 4,5

Sah beim 0:1 schlecht aus, obwohl ihn keine Schuld traf. Einige Impulse in der Spieleröffnung, konnte die Hoffenheimer jedoch nicht entscheidend stoppen.

Luca Kilian (ab 56.) 4

Rafael Czichos 5

Versuchte nach sieben Minuten einen unmöglichen Befreiungsschlag, der zu Kramarics Großchance führte. Verweigerte vor dem 0:5 das Kopfballduell. Ein Abend ohne Orientierung.

Benno Schmitz 5

Ließ Bebou vor dem 0:1 laufen. Vor dem 0:3 von Kramaric billig ausgespielt. Kein guter Tag für den zuletzt starken Verteidiger.

Salih Özcan 5

Als Alleinverantwortlicher vor der Abwehr mit vielen Zweikämpfen, doch den vor dem 0:2 gegen Baumgartner verlor er. Vor dem 0:4 mit dem entscheidenden Ballverlust.

Jan Thielmann 4

Bei seiner Rückkehr durchaus aktiv. Schöner Ball auf Modeste in der ersten Halbzeit.

Mark Uth 5

Dem Angreifer war oft die richtige Idee anzusehen. Doch fehlte zur Umsetzung die Dynamik.

Florian Kainz (bis 56.) 4,5

Versuchte viel, doch zu viele Bälle gingen verloren.

Ondrej Duda (ab 56.) 4

Sebastian Andersson (bis 56.) 4

Kein einfacher Abend für den Schweden, der sich als Zielspieler anbot und Bälle verteilte, ohne selbst Chancen zu haben.

Louis Schaub (ab 56.) 4

Kam in ein verlorenes Spiel. Wurde nicht mehr auffällig.

Anthony Modeste 4

Erneut regelmäßig auf den Flügeln zu finden. Der Franzose mühte sich nach Kräften, doch Chancen hatte auch er kaum.