logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Führungswechsel bei der Reyersbacher Feuerwehr

Die neue Führungsmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Reyersbach bilden (von links) Schriftführer Harald Müller, der neue Vorsitzende Johannes Lindenthal, 2. Vorsitzender Christian Schiefhauer und Kassenwart Martin Grau. Foto: Klaus-Dieter Hahn

Die Ära Thomas Hergenhan bei der Freiwilligen Feuerwehr Reyersbach ist offiziell beendet. 36 Jahre lang hatte er Verantwortung übernommen, war in der Vorstandschaft , war 1. Kommandant und zuletzt Vorsitzender des Feuerwehrvereins gewesen, hatte zahlreiche Projekte, Veranstaltungen und Aktionen der Wehr durchgeführt und Wehr wie Verein souverän geführt. Der Ehrenkommandant gab im Rahmen der jüngsten Generalversammlung das Steuerruder des Vereins an den jungen Johannes Lindenthal weiter, der ohne Gegenstimme zum Nachfolger gewählt wurde. Sein Stellvertreter ist Christian Schiefhauer, der in seinem Amt bestätigt wurde. Die Vorstandschaft komplettieren Martin Grau, der auch weiterhin über die Finanzen des Feuerwehrvereins wacht und Harald Müller als neuer Schriftführer und Nachfolger von Sophie Lindenthal. In ihren Ämtern als Kassenprüfer wurden Jürgen Eckert und Aribert Schmid bestätigt.

Schriftführerin Sophie Lindenthal blickte anhand ihres Protokolls nochmals auf den Verlauf der letztjährigen Versammlung zurück. Kommandant Florian Hergenhan und 2. Vorsitzender Christian Schiefhauer ließen aus Sicht der Wehr und des Vereins die vergangenen Monate Revue passieren. Aktuell gehören der Wehr 24 Aktive und zwei Jugendliche an. Sechs Einsätze waren zu verzeichnen gewesen. Neun Haupt-, Funk- und Gemeinschaftsübungen wurden absolviert, ein Funklehrgang besucht. Im Mittelpunkt stand 2019 aber die Beschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs. Gemeinsam mit der Feuerwehr Langenleiten wurden, nachdem der Gemeinderat und die Förderstelle grünes Licht gegeben hatten,  zwei baugleiche TSF-W bestellt, um einen höheren Zuschuss zu erhalten. Voraussichtlich im September bzw. Oktober 2020 wird das neue Fahrzeug geliefert werden. 

Nachwuchs soll der Feuerwehr beitreten

Über die finanzielle Situation der Vereinskasse informierte Kassenwart Martin Grau, dem von den beiden Kassenprüfern Jürgen Eckert und Aribert Schmid eine tadellose Arbeit bescheinigt wurde. 3. Bürgermeister Theo Behringer wie auch Kreisbrandmeister (KBM) Steffen Rückert lobten in ihren Grußworten die fleißige Reyersbacher Wehr und wünschten viel Freude, aber auch wenige Einsätze mit dem neuen TSF-W. Ortssprecher Artur Türk dankte für die Ehrenwache zum Volkstrauertag, appellierte aber auch an den Nachwuchs im Ort, doch der Feuerwehr beizutreten. Besonders Atemschutzträger werden gesucht. Vorgeschlagen wurde im Zusammenhang mit der Nachwuchsproblematik, auch über die Einrichtung einer Damenfeuerwehr nachzudenken, was "ich mir gut vorstellen könnte", so Kommandant Florian Hergenhan. 

Für 40-jährigen aktiven Dienst wurde Rudi Schiefhauer ausgezeichnet. Am Ende der Versammlung wurde Thomas Hergenhan mit viel Beifall verabschiedet. "Ich danke Euch für eine gute Zeit. Ich bin aber weiterhin jederzeit bereit, die Wehr und den Verein zu unterstützen. Feuerwehrmann bleib ich weiterhin mit Leib und Seele", so Thomas Hergenhan.

Diskussionen um die Vereinsgemeinschaft

Soll der Feuerwehrverein weiterhin der Reyersbacher Vereinsgemeinschaft angehören oder austreten? Über diese Frage wurde in der Jahreshauptversammlung lange diskutiert. Vorsitzender Thomas Hergenhan nannte eingangs einige Gründe, die für einen Austritt sprechen würden. So vermisst er die Unterstützung der Vereinsgemeinschaft bei Anschaffungen der Wehr. In der Ablehnung eines Zuschusses für die Beschaffung von neuen Stiefeln sieht die Wehr eine Ungleichbehandlung gegenüber anderen Vereinen. Auch dass bei der letztjährigen Tanzveranstaltung der Wehr, die ein dickes Minus gebracht hätte, so wenige Besucher aus Reyersbach gekommen waren, hat für "einen dicken Hals bei uns" gesorgt. 

Der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft, Artur Türk, wie auch Jürgen Eckert als Vorsitzender des SV Reyersbach sprachen sich für einen Verbleib der Wehr in der Gemeinschaft aus. Dass es schwierig sei, immer Helfer für das gemeinsam ausgerichtete Dorffest zu finden, bestätigten sie zwar, hielten es aber nicht für zielführend, einen Verantwortlichen der Vereinsgemeinschaft zu finden, der sich allein um das Personal kümmern soll. Dominik Molitor sprach sich dafür aus, auch die Jugendlichen, die den Jugendraum im "Mauritus-Haus" nutzen, durchaus in die Durchführung des Dorffestes einzubeziehen. Die Diskussion gipfelte schließlich in dem Vorschlag, den Feuerwehrverein aufzulösen, da ja auch eine erfolglose Suche nach einem Nachfolger für Vorsitzenden Thomas Hergenhan drohte. Schließlich einigte man sich darauf, die Antwort auf diese Frage der neuen Vorstandschaft zu überlassen.

Rudi Schiefhauer (Mitte) wurde für seine 40-jährige Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr Reyersbach von Kommandant F... Foto: Klaus-Dieter Hahn

Schlagworte

Themes
ICO