Germany

Für den THW Kiel im Derby im Tor: Mit fast 43 spielt Andersson groß auf

Für den THW Kiel im Derby im Tor Mit fast 43 spielt Andersson groß auf

Mattias Andersson ist ein ehemaliger Weltklasse-Handballer. Heute arbeitet der fast 43-Jährige als Torwarttrainer beim THW Kiel. Ausgerechnet im Nordderby gegen seinen ehemaligen Klub SG Flensburg-Handewitt fallen die etamäßigen Keeper aus. Andersson springt ein - und brilliert.

Eigentlich befindet sich Mattias Andersson längst im handballerischen Ruhestand. Doch zwei Tage vor seinem 43. Geburtstag rückte der Torwarttrainer des THW Kiel für 40 Minuten noch einmal ins Rampenlicht - und das im 104. Nordderby gegen seinen Ex-Klub, die SG Flensburg-Handewitt. "Das war nicht der Plan", gab der Schwede nach der 28:31 (15:17)-Niederlage zu.

Weil Welthandballer Niklas Landin wegen einer Quarantäne im Kieler Kader fehlte, Dario Quenstedt nicht ins Spiel fand und sich leicht verletzte, schenkte THW-Trainer Filip Jicha dem Oldie das Vertrauen - und der machte seine Sache richtig gut. Gleich mit seiner ersten Aktion parierte Andersson einen Ball, am Ende kam er auf zehn Paraden. Statistisch gesehen war er damit der beste Torhüter am Samstagabend in Flensburg.

"Macht schon noch Spaß"

"Wir haben nicht gewonnen, das ist alles, was zählt. Am Ende bin ich froh, dass ich 40 Minuten im Tor überlebt habe", sagte Andersson am Sky-Mikrofon über seine Leistung. Vor dem Anwurf hatte er noch erklärt, dass ihm natürlich etwas an "Schnelligkeit, Explosivität und Timing" fehle. Aber des Alters entsprechend "bin ich noch fit".

Am 3. Juni 2018 hatte Andersson seine Karriere im Trikot der Flensburger als deutscher Meister beendet, bereits in der jüngeren Vergangenheit rückte der Routinier aber mehrfach für Kurzeinsätze zwischen die Kieler Pfosten - als Aushilfe, weniger als Rückkehrer. "Es macht schon noch Spaß", verriet Andersson zuletzt dem NDR.

Die Kieler Niederlage, ein Rückschlag im Meisterrennen, konnte jedoch auch der frühere Flensburger nicht verhindern. Die SG, nun wieder Spitzenreiter, baute ihre beeindruckende Bundesliga-Serie von nun 47 Heimspielen ohne Niederlage aus. Kurios: Bei der bislang letzten Pleite stand Andersson noch im Flensburger Tor. Gegner damals beim 27:35 im Dezember 2017: sein heutiger Klub Kiel.

Football news:

Robert Lewandowski: Holand könnte der beste Stürmer der Welt sein. Bayern-Stürmer Robert Lewandowski hat über den Stürmer von Borussia Dortmund, Erling Holanda, großes Potenzial
Die entscheidende Clásico-Frage lautet: Wer wird Ballbesitz haben? Davon hängt direkt die Wirksamkeit von Messi
Stars und Klubs boykottieren soziale Netzwerke wegen Rassismus: Henri und Swansea-schon, Tottenham droht nur mit modernen Problemen
Albert Ferrer: Die Trophäen für Barça sind in dieser Saison nicht das Wichtigste. Koeman hat eine beeindruckende Arbeit geleistet, er baut das Projekt
Сульшер über 1:6 Ort: Manchester United fiel auf den Trick und habe löschen. Wir haben gelernt, dass man auf nichts reagieren kann
Piqué kann mit Real Madrid auf Sticheleien spielen. Barcelona-Verteidiger Gerard Piqué kann mit Real Madrid in der 30.Runde der Champions League spielen. Nach As-Informationen hat sich der Spanier gestern Abend einen Stich ins Knie zugezogen, damit er am Clásico teilnehmen kann. Ärzte haben bestätigt, dass solches Verfahren die einzige Chance von Piqué ist, auf das Feld zu kommen, weil während des Spiels der Schmerz, den der Fußballer erfährt, ihm nicht erlauben wird, auf dem Maximum zu handeln
Klopp über 8 Pflichtspiele ohne Heimsieg: Liverpool fehlt den Fans. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp hat sich über die Probleme geäußert, die die Mannschaft in dieser Saison in den Heimspielen hat