Germany

Gastronomie-Eröffnung: So lief der erste Tag im Hotel Ross

Am Montag durfte die Außengastronomie in Bayern wieder öffnen. Im Hotel Ross in Schweinfurt startete der Betrieb direkt am Mittag. Auf Gäste musste man jedoch erst warten.

Seit Montag ist der Außenbereich des Hotels Ross in Schweinfurt wieder geöffnet. Chefkoch James Pankhurst versorgt in der ersten Woche die Gäste noch mit Gerichten von einer kleinen Speisekarte. 
Seit Montag ist der Außenbereich des Hotels Ross in Schweinfurt wieder geöffnet. Chefkoch James Pankhurst versorgt in der ersten Woche die Gäste noch mit Gerichten von einer kleinen Speisekarte.  Foto: Anand Anders

"Wir sind bereit. Tische sind gestellt, Mitarbeiter geschult und genug Wein steht im Keller", hatte Geschäftsführer Julius Süß am Sonntagabend auf der Facebookseite des Hotels Ross in Schweinfurt noch gepostet. Die Tage zuvor waren voll mit Vorbereitungen, lange waren die Auflagen nicht klar, mal spielte das Wetter für Außengastronomie nicht mit. Am Montag dann, nach wochenlanger, coronabedingter Schließung und bei Sonnenschein, durfte der Betrieb wieder Gäste auf der Terrasse empfangen – wenn auch unter strengen Hygieneauflagen. Wie lief der erste Tag für den Gastronomen und wie hat es mit den Auflagen geklappt?

Als "gelungen und schön" fasst Julius Süß den Auftakt am Montag zusammen. Der 33-Jährige zeigt sich am Telefon zufrieden, obwohl der Gästeansturm am Mittag trotz des guten Wetters "noch verhalten" gewesen war. Er vermutet, dass dies mit den geänderten Öffnungszeiten zusammenhänge, da das Restaurant neuerdings auch am Montagmittag geöffnet sei. Viele Gäste wussten dies offenbar nicht, sagt Süß. Um die Mitarbeiter wieder vollumfänglich zu beschäftigen, hat der Betrieb fortan auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet. 

An die strengen Hygieneregeln – 1,5 Meter Sicherheitsabstand, Maskenpflicht, Gästeliste – hätten sich Personal und Gäste gut gehalten, obwohl die Gäste anfangs mit den markierten Laufwegen Schwierigkeiten gehabt hätten. Die Servicekräfte hätten "non-stop" Masken getragen, in der Küche sei die Umsetzung "eher schwieriger" gewesen. "Man ist das nicht gewohnt mit der Maske", sagt Julius Süß und gibt zu, dass ihm das Tragen "wohl am meisten von allen ausgemacht hat".  

Geänderte Öffnungszeiten: Fortan hat der Betrieb auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet.
Geänderte Öffnungszeiten: Fortan hat der Betrieb auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Foto: Lisa Marie Waschbusch

Um 20 Uhr – so lange dürfen Biergärten und Außenbereiche von Restaurants in Bayern seit Montag offen sein – habe das Personal die Terrasse abgeräumt, berichtet Süß, die letzten Gäste seien gerade gegangen. Dann habe er sich mit seinen Mitarbeitern zusammengesetzt und besprochen. "Jedem haben die Füße weh getan, weil sie es nicht mehr gewohnt waren", sagt der Geschäftsführer. Die Mitarbeiter, die fast alle die vergangenen Monate in Kurzarbeit waren, seien zum Großteil wieder zurück im Betrieb, einige befinden sich noch immer in Kurzarbeit.

"Jedem haben die Füße weh getan, weil sie es nicht mehr gewohnt waren"

Julius Süß über den Tag der Gastronomie-Öffnung

Wie geht es jetzt weiter? Für die erste Woche hatte der Betrieb eine kleine Speisekarte entworfen. Weil man nicht planen könne, hatte Süß in der Woche vor der Öffnung noch gesagt. Diese solle fortan erweitert werden. Schon diese Woche seien zusätzliche Empfehlungsgerichte darauf zu finden. "Der erste Tag lief erstaunlich gut", sagt Süß und dennoch: "Gestern hat man sich über jeden Tisch gefreut."

Football news:

Hazard verpasst das Spiel gegen Athletic Bilbao
Juventus Interessiert sich für Jacko
Mike Richards: Arsenal muss Aubameyang retten. Er kann andere Topspieler anziehen
York über keens Kritik an De Gea und Maguire: Roy selbst war beim spielen nicht perfekt. Er muss zurückhaltender sein
Setien über Griezmann: wenn er spielt, werde ich nach Fati gefragt und Umgekehrt. Antoine ist wichtig für Barça
Setien über die Situation mit Messi: von ihm habe ich nichts gehört. Alles andere sind Spekulationen
Sané posierte aus Respekt vor Coutinho nicht im T-SHIRT mit der Nummer 10