logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Gegen Platzmangel an Schulen - Das fliegende Klassenzimmer

Ein Kran hebt das Klassenzimmer-Modul vom Laster
Ein Kran hebt das Klassenzimmer-Modul vom LasterFoto: Vincenzo Mancuso

Frankfurt – Er wächst und wächst und wächst!

20 756 Menschen lebten Ende 2018 auf dem Riedberg und in Kalbach – ein Plus von 2408 Menschen in zwei Jahren. Kein Wunder, dass die Schulen aus allen Nähten platzen.

DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER!

Ein Kran hebt an der Marie-Curie-Grundschule (450 Schüler) Gebäudeteil um Gebäudeteil auf den vorgesehenen Platz. Drei Module ergeben einen Klassenraum. Vier werden‘s insgesamt, plus Toiletten, Technik-, Putzraum. In wenigen Tagen soll der Trakt stehen.

Kosten: 1,9 Mio. Euro.


Baudezernent Jan Schneider (37, CDU): „Sogar die Regale sind schon drin. Die Module können später leicht an anderer Stelle wiederverwendet werden.“ Auch am IGS-Provisorium tut sich was: Der Bau für die Klassen 7/8 ist fast fertig, wird im Sommer bezogen.

Wie geht‘s weiter? 2021 zieht die IGS an den endgültigen Standort, dann wird das Übergangsgebäude zur Heimat der dritten Riedberg-Grundschule (eröffnet im Sommer, sitzt bis dahin in Stahlcontainern).

Themes
ICO