Germany

Geiselnahme – Mann will Bankfiliale sprengen

Eine Geiselnahme in einer Bankfiliale in Moskau ist am Samstag glimpflich zu Ende gegangen. Die Polizei stürmte das Gebäude im Zentrum der russischen Hauptstadt und nahm den Mann fest, wie mehrere Nachrichtenagenturen unter Berufung auf die Behörden meldeten.

Er hatte zuvor gedroht, die Bank in die Luft zu sprengen. Bei ihm sei aber kein Sprengsatz gefunden worden, nur eine Attrappe, hieß es. Es wurde niemand bei dem Vorfall verletzt.

Zunächst war die Rede von fünf Geiseln gewesen, wenig später von einer. Die Agentur Interfax meldete, dass die Mitarbeiter das Haus durch eine Sicherheitstür hätten verlassen können. Der Täter habe aber auch danach behauptet, noch Geiseln in seiner Gewalt zu haben.

Der Mann, der wie ein Lieferservice-Mitarbeiter gekleidet war, soll 27 Jahre alt sein. Die Staatsagentur Tass berichtete, dass er Geld verlangt habe. In anderen Berichten war die Rede davon, dass er „widersprüchliche Forderungen“ gestellt haben soll.

Die Hintergründe waren zunächst unklar. Auf Bildern im Internet war zu sehen, wie die Polizei die Bank weiträumig abgesperrt hatte. Moskau ist aktuell eine der weltweit am stärksten vom Coronavirus betroffenen Städte.

Football news:

Die nächste Saison will La Liga am 12.September starten
In österreich hat der Klub 6 Punkte wegen Verletzung des trainingsprotokolls entfernt. Das könnte ihm die Meisterschaft rauben
Die Spiele des Viertelfinales des fa-Cups finden am 27. und 28. Juni statt, das Finale am 1.August
Jamie carrager: Manchester City ist der Favorit der Champions League. Liverpool flog ab, Barcelona nicht mehr
Barcelona einigte sich mit Lautaro auf ein Gehalt von 12 Millionen Euro
Die Bundesliga hat Glück mit dem Präsidenten: 5 mal erhöhte TV-Einnahmen, investierte in Technologie (vertikale übertragungen!die erste kehrte nach der Pandemie zurück
Die Champions League kann im Format Des final Four in Deutschland und nicht in der Türkei (Sky Sport Italia) erreicht werden