Germany

Gewalt in Celle – ein Toter und ein Verletzter

Nach zwei Gewalttaten im niedersächsischen Celle am späten Montagabend mit einem Toten und einem Schwerverletzten hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Es deute vieles darauf hin, dass die beiden Taten nicht miteinander zusammenhingen, sagte ein Polizeisprecher am frühen Dienstagmorgen. Hinweise auf einen Terroranschlag gebe es nicht.

Eine Warnung an die Bevölkerung, zu Hause zu bleiben, wurde aufgehoben: „Wir gehen aktuell von keiner Gefährdungslage für die Bevölkerung mehr aus“, sagte der Sprecher.

Die Polizei habe zunächst am Montagabend einen 54-Jährigen schwer verletzt in seiner Wohnung im Bereich Harburger Berg gefunden, sagte der Sprecher. Der Mann sei noch vor Ort gestorben. Die Beamten hatten zuvor einen Notruf erhalten, nach dem es einen Überfall mit einem Messer gegeben habe. Ein 51-Jähriger, der sich in demselben Haus aufgehalten habe, wurde festgenommen. Es bestehe nach dessen ersten Aussagen allerdings nur vager Tatverdacht.

Am selben Abend wurde der Polizei zufolge ein 59-Jähriger im Stadtteil Neuenhäusen mit einem Messer schwer verletzt. Der Mann war nach einer Not-Operation außer Lebensgefahr. Laut seiner Aussage habe ihn ein etwa 18-jähriger Fahrradfahrer im Vorbeifahren mit einem Messer verletzt.

Nach Hinweisen habe die Polizei in diesem Fall einen 21-Jährigen festgenommen, sagte der Polizeisprecher. Beide Opfer und beide Festgenommenen sind laut Polizei Deutsche.

Football news:

Sulscher über Champions League: Wir haben eine der besten Mannschaften Europas geschlagen. Warum also nicht das Finale anvisieren? Ole-Gunnar sulscher, Trainer von Manchester United, Sprach über die Ziele, die sich die Mannschaft in dieser Champions League vorstellt
Ronaldo postete ein Video, in dem er In Juve-Form läuft, und zeigte die Torflaute: Vorwärts, Jungs!
Carlo Ancelotti: Maradona ist der beste, gegen den ich gespielt habe. Ich habe ihn geschlagen wie kein anderer, er war unaufhaltsam
Josep Bartomeu: Ich und meine Familie wurden beleidigt, wir bekamen Drohungen. Der Ehemalige Präsident des FC Barcelona, Josep Bartomeu, Sprach über die Beleidigungen und Drohungen, die er während seiner Zeit im Verein erhalten habe
Medizinprofessor Burioni: ich Begrüße Ronaldo in den Reihen der Virologen. Der Medizinprofessor Roberto Burioni hat sich mit Ironie zu den Worten von Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo über die Tests gegen Coronavirus geäußert. Der Portugiese wird in der Gruppenphase der Champions League gegen den FC Barcelona nicht spielen können, da sein Coronavirus-Test erneut positiv ausfiel. Ronaldo schrieb auf Instagram:PCR ist Scheiße
Zum 23.Jahrestag des abschiedsspiels wurde der Ehemalige Milan-Verteidiger Franco Baresi zum Ehren-Vizepräsidenten des Vereins ernannt. Laut Rai Sport gab der Präsident des AC Mailand, Paolo Scaroni, dies während des aktionärstreffens des Klubs bekannt, das im Format einer Online-Konferenz stattfand
Ronaldo nannte PCR-Tests Scheiße und entfernte dann den Kommentar. Nach der Champions-League-Auslosung warteten alle auf Ronaldo und Messi (Sie trafen sich seit mehr als zwei Jahren nicht mehr!aber wir müssen noch warten: Cristiano wird sicher nicht im ersten Spiel in Turin spielen