Germany

Gouverneur von Beirut berichtet von Schäden – und bricht in Tränen aus

Seit Monaten leidet der Libanon unter einer schweren Wirtschaftskrise. Dann verschärfte die Corona-Pandemie die Lage. Und jetzt stürzt die schwere Explosion im Hafen von Beirut die Menschen in Verzweiflung. Der Hafen, die Lebensader des Landes, liegt zu großen Teilen in Schutt und Asche.

Das ganz Ausmaß des Schreckens zeigen Luftaufnahmen. Die Detonation sprengte einen großen Teil von Getreidesilos im Hafen. Und sie riss einen riesigen Krater auf, der sich mit Meerwasser füllte.

Auch die angrenzenden Wohngebiete, darunter Beiruts berühmte, beliebte und oft belebte Ausgehviertel, sind zerstört. Kein Gebäude bleibt ohne Schäden. Hochhäuser sehen aus wie ausgebrannte Skelette. Selbst in Orten rund 20 Kilometer von Beirut entfernt gingen Fensterscheiben zu Bruch.

Es sind Ausmaße, die auch den Gouverneur der Stadt verzweifeln lassen. Als Marwan Abbud durch das Trümmerfeld läuft, sagt er, das sei eine nationale Katastrophe: „Beirut ist eine verwüstete Stadt.“

Der Rundgang Abbuds durch den zerstörten Hafen ist im libanesischen Fernsehen zu sehen. Und während der Gouverneur mit den Journalisten spricht, kann er seine Tränen nicht mehr zurückhalten und wischt sich über die Augen. Ausschnitte davon haben Nutzer auf Twitter geteilt.

„Es bricht mir das Herz“, kommentiert eine Nutzerin das Video, ein anderer schreibt: „Was für eine traurige Momentaufnahme.“

Laut Abbud sind durch das Unglück mehr als 300.000 Menschen obdachlos geworden. Zahlreiche Staaten haben ihre Unterstützung und Hilfe angekündigt. Die Bundesrepublik etwa will die Bundeswehr zum Hilfseinsatz in das Land schicken.

An diesem Donnerstag wird zudem der französische Präsident Emmanuel Macron in Beirut erwartet.

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: De Gea hat uns jahrelang gerettet, Henderson hat heute dasselbe getan. Trainer Ole-Gunnar sulscher: wir sind weitergekommen-das ist wichtig. Es gibt einige positive Punkte. Torwart Dean Henderson machte seinen Job, spielte gut. Wir haben am Ende ein paar schöne Tore erzielt
Semeda verabschiedete sich von Barcelona: Danke für die Gelegenheit, einen Traum zu verwirklichen. Barcelona-Verteidiger Nelson Semeda hat sich vom Klub verabschiedet
Juve hat Morata für 10 Millionen Euro an Atlético ausgeliehen, mit einer Ablösesumme von 45 Millionen
Barcelona und Atletico einigten sich auf einen Wechsel von Suarez (Fabrizio Romano)
Bei der WM 1950 besiegten die Fans aus den USA England. Der Trainer der Amerikaner verglich seine Spieler mit Schafen, und der Autor des siegtores fehlte
Dan Henderson debütierte mit 23 Jahren für Manchester United. Torwart Dean Henderson spielte zum ersten mal für Manchester United und Stand in der Startelf für das Ligapokal-Spiel gegen Luton. Der 23-jährige absolvierte zu diesem Zeitpunkt 141 Spiele für verschiedene Vereine, bei denen er auf Leihbasis spielte
Shaka Hislop: viele schwarze Spieler sehen keinen Sinn in trainerkursen und glauben, dass Sie nicht zu einem Interview gerufen werden