Germany

Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020 steht bevor: Wo ist sie überall zu sehen?

Schon bald wird ein Teil des Mondes wieder vom Schatten der Erde verdeckt. Doch nicht überall ist die Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020 zu sehen.

München - Bereits zum vierten Mal in diesem Jahr wird am 30. November eine Halbschatten-Mondfinsternis zu beobachten sein - zumindest dann, wenn man zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist.

Die Halbschatten-Mondfinsternis im Juli 2020 war in einigen Teilen Deutschlands zumindest in Ansätzen zu sehen. Am Morgen des 5. Juli kurz nach 5 Uhr wurde der Mond allmählich dunkler. Das Ende dieser Halbschatten-Mondfinsternis war in Deutschland allerdings schon nicht mehr zu beobachten, da der Mond da bereits untergegangen war.

Die kommende teilweise Mondfinsternis am 30. November wird dagegen in Deutschland nicht sichtbar sein. Nur in einigen Teilen der Welt kann die Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020 beobachtet werden.

Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020: Was passiert dabei?

Dazu muss man zunächst einmal wissen, was eine Mondfinsternis eigentlich ist. Eine totale Mondfinsternis entsteht, wenn die Erde genau zwischen Sonne und Mond rückt. Dann wirft die Erde einen Schatten auf den Mond, sodass dieser kaum noch sichtbar ist. Er verdunkelt sich komplett, häufig ist nur noch ein rötlich schimmernder Rand zu sehen. Bis im Großteil von Europa eine totale Mondfinsternis wieder zu bestaunen ist, wird es noch bis zum 13. März 2025 dauern.

Etwas häufiger kommt es dagegen zu anderen Arten der Mondfinsternis. Bei einer partiellen Mondfinsternis fällt der Mond nur zum Teil in den Erdschatten. Bei der Halbschatten-Mondfinsternis ist er - der Name Verrät es bereits - nur im Halbschatten. Drei solcher Halbschatten-Mondfinsternisse gab es 2020 bereits. Die vierte und letzte für dieses Jahr findet am 30. November statt. Wenn der Halbschatten auf dem Mond liegt, ist das wesentlich schwerer zu sehen als eine Mondfinsternis, bei der der volle Schatten den Himmelskörper trifft.

Eine Halbschatten-Mondfinsternis ist deshalb weniger spektakulär als eine totale Mondfinsternis.

Halbschatten-Mondfinsternis im Video: So sah das Himmelsspektakel 2019 aus

Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020: Wo sie zu sehen ist

Viel zu sehen gibt es bei der teilweisen Mondfinsternis eher selten. Dazu kommt diesmal: Die Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020 ist von Deutschland aus gar nicht zu sehen.

Denn zum Zeitpunkt des Beginns um 8.32 Uhr deutscher Zeit verschwindet der Mond hierzulande bereits wieder hinterm Horizont und ist dann nicht mehr sichtbar. Um 12.53 Uhr endet die Halbschatten-Mondfinsternis.

In einem Großteil Asiens, in Australien, Nordamerika, Südamerika, über dem Atlantik und über dem Pazifik sowie in der Arktis lässt sich die Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020 dagegen vergleichsweise gut beobachten, wie eine Karte von timeanddate.de zeigt.

Auch in Teilen Nordeuropas ist das voraussichtlich zumindest kurzzeitig möglich. Beispielsweise in Großbritannien oder Norwegen - dort ist die Halbschatten-Mondfinsternis im November 2020 aber jeweils nur für wenige Minuten am Morgen zu sehen.

Football news:

Sergi Roberto kann sich am 31.Januar wieder erholen. Er verpasste mehr als 2 Monate
Giggs über Brune und Kanton: Ähnlichkeiten gibt es, aber Eric hat 4 APL und Cup. Der Ehemalige Manchester-United-Spieler Ryan Giggs verglich den mankunianer Bruno Fernandes mit dem Ex-Mittelfeldspieler Eric Cantona
Hertha-Legende Dardai wird erneut den posten des Cheftrainers übernehmen, PAL Dardai wird zum Cheftrainer von Hertha BSC ernannt
Tuchel wird Chelsea leiten
Okko Sport zeigt alle verbleibenden Spiele des italienischen Pokals in dieser Saison
Lampard wird in Kürze von Chelsea entlassen. Chelsea-Trainer Frank Lampard wird demnächst in den Ruhestand verabschiedet. Laut the Telegraph kann der Londoner Club die Entlassung des Engländers bereits heute offiziell bekanntgeben. Die Fußballer der blauen hatten den Verein gebeten, erst am Nachmittag an der Basis anzukommen
Fenerbahce bittet die Fans, auf Özils Gehalt zu verzichten. Es ist einfach: senden Sie eine SMS-machen Sie 2 Euro