Germany

Hausdurchsuchung: Polizei überführt mutmaßliches Einbrecher-Duo aus Rhein-Erft

Rhein-Erft -

Die Polizei hat zwei mutmaßliche Diebe aus dem Rhein-Erft-Kreis festgenommen. In der Nacht vom 7. auf 8. September brachen bis dato unbekannte Täter in die Soccerhalle am Torfstecherweg in Grevenbroich-Gustorf ein und stahlen elektronische Geräte und Bargeld. Während der Ermittlungen konnten die Beamten die zwei Tatverdächtigen aus dem Rhein-Erft-Kreis ausmachen.

Einer von ihnen stand bereits im Verdacht, in der Nacht vom 4. auf 5.
September einen Einbruch in ein Fitnesscenter an der Venloer Straße in Rommerskirchen begangen zu haben. Wegen des konkreten Verdachts erwirkte die Polizei Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der beiden 28- und 48-jährigen Männer.

Die Polizisten fanden Diebesgut und Waffen

Am Mittwoch war es dann soweit. Bei der Hausdurchsuchung fanden die Ermittler Tatwerkzeuge und eine große Menge an Diebesgut. Die Polizisten stellten unter anderem zwölf Laptops, drei Beamer und mehrere Router sicher. Es handelte sich zum Teil um Beute aus drei weiteren Einbrüchen in Gebäude eines gemeinnützigen Vereins und der katholischen Kirche, mit Tatorten im Rhein-Erft-Kreis.

Zudem fanden die Beamten Betäubungsmittel, Messer und Elektroschockgeräte. Wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln und Verstößen gegen das Waffengesetz leiteten sie gesonderte Strafverfahren ein.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Die Polizisten prüfen, ob die beiden Verdächtigen, die bereits in der Vergangenheit polizeilich in Erscheinung getreten sind, noch für weitere Einbrüche als Täter in Betracht kommen. (red)

Football news:

Pirlo über Ronaldos optimale Position: Linksaußen starten und in die Mitte versetzen. Er kann zusammen mit Morata oder Dybala spielen
Mikhail butovsky ist vielleicht der beste Arzt in unserem Sport. Ein ernstes Gespräch über die Unhöflichkeit der ärzte, Gehälter und den Abgang von ZSKA Moskau und Spartak
Der Ehemalige Präsident von Lokomotive, Nikolai Naumov, Sprach über die Niederlagen der Eisenbahner, Zenit und Krasnodar in der 12. Runde der RPL unmittelbar nach den spielen in der Gruppenphase der Champions League. Am vergangenen Wochenende gab es ein 1:2 gegen den FC Rottenburg, 1:2 gegen den FC Rubin Kasan und 1:3 gegen die Bullen. Es ist generell ein ärgernis unseres Fußballs, dass die Spieler nicht mit dem Rotor so spielen können wie mit Salzburg. Jetzt ist es ein Muster. Nicht genug Professionalität bei den Fußballern und Geschicklichkeit beim Trainerstab
Ronaldo hat das Coronavirus-Protokoll gebrochen. Die Ermittlungen laufen. Italiens Sportminister Vincenzo Spadafora hat erneut Juventus-Stürmer Cristiano Ronaldo kritisiert, bei dem ein Coronavirus nachgewiesen wurde. Der Funktionär glaubt, dass der Spieler Anfang Oktober nicht in die Lage der portugiesischen Nationalmannschaft gehen sollte, wo er COVID-19 gefunden hatte. Laut Spadafora sollte Ronaldo in Turin auf Isolation bleiben
Sportdirektor Khimki über 2:0 gegen Rostow: wir haben Bewiesen, dass wir eine Mannschaft sind und auswärts gewinnen können
Jaka über die Niederlage von Arsenal: Leicester hat nichts als ein Tor gemacht. Wir hatten eine tolle Chance, in der Tabelle aufzusteigen, wollten gewinnen, haben aber am Ende verloren. Leicester hat nichts außer einem Tor gemacht, und wir hatten Momente in der ersten Halbzeit, es ist schwer, direkt nach dem Spiel zu bewerten..
Pirlo über das 1:1 gegen Verona: Juve brauchte keine Ohrfeige, um aufzuwachen und intensiv zu spielen