Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

"Ich war nicht auf der Hut": Bradley Cooper mit Messer bedroht

"Ich war nicht auf der Hut" Bradley Cooper mit Messer bedroht

An sich ist es ja durchaus sympathisch, wenn auch ein Promi wie Hollywood-Star Bradley Cooper mal die U-Bahn nimmt. Wird er erkannt, kann es für ihn jedoch auch ungemütlich werden. Eine entsprechende Erfahrung plaudert der Schauspieler nun aus.

Bradley Cooper ist in der New Yorker U-Bahn am helllichten Tag mit einem Messer bedroht worden. Der Schauspieler konnte jedoch fliehen und verfolgte anschließend wiederum seinerseits den Täter. Über den Vorfall, der sich bereits 2019 ereignet hat, sprach der 46-Jährige nun ausführlich in einem Podcast-Interview.

Cooper war demnach gerade unterwegs, um seine heute vierjährige Tochter Lea abzuholen. Das Mädchen stammt aus seiner früheren Beziehung mit dem Model Irina Shayk. Er sei zur Mittagszeit in die U-Bahn gestiegen und zum Ende des Zuges gegangen, als er bemerkt habe, dass sich ihm jemand näherte, berichtet Cooper.

Situation mit "Soundtrack"

"Ich dachte erst: 'Oh, die wollen ein Foto machen oder so'", sagt er im Podcast "Armchair Expert". Dann aber habe er gesehen, dass sein Gegenüber ein Messer gezückt hatte. Ob sein Angreifer etwas sagte, habe er nicht hören können, da er über Kopfhörer Musik gehört habe. "Die ganze Situation hatte einen Soundtrack", erklärt Cooper lachend.

Er habe so viel Zeit gehabt, zu registrieren, dass das circa acht Zentimeter lange Messer seine besten Zeiten schon hinter sich hatte, erinnert sich der Hollywood-Star. Er habe in die Augen des Angreifers gesehen und sich darüber gewundert, wie jung diese auf ihn gewirkt hätten. Dann sei er instinktiv weggerannt und an der nächsten Haltestelle ausgestiegen. Dort sei auch der Messerträger geflüchtet. Nun habe er die Verfolgung des Angreifers aufgenommen und Fotos von diesem gemacht. Diese habe er dann einer Polizeistreife gezeigt.

Er sei wohl zu leichtsinnig geworden, sagt Cooper im Interview: "Ich war nicht auf der Hut." Der Schauspieler ist oft alleine oder mit seiner Tochter ohne Bodyguard unterwegs, wie viele Paparazzi-Bilder beweisen. Auch die U-Bahn benutzt er durchaus häufiger.