Germany

In 24 Stunden: Fünf Verkehrsunfälle in Köln mit E-Scootern

Köln -

Innerhalb von 24 Stunden, zwischen Donnerstagvormittag und Freitagvormittag, wurden fünf E-Scooter-Fahrende und ein Radfahrer bei Verkehrsunfällen im Kölner Stadtgebiet verletzt, wie die Polizei mitteilt. In einem Fall  fuhr ein 31-Jähriger unter Alkoholeinfluss und stürzte. Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein und ordneten eine Blutprobe an.

Donnerstag, 10 Uhr, Neustadt-Nord

Gegen 10 Uhr soll der 52-jährige Fahrer eines Citroen Jumpy-Lkw beim Rechtsabbiegen von der Venloer Straße in die Bismarckstraße einen in Richtung Friesenplatz fahrenden E-Scooter-Fahrer erfasst haben. Der 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen am Fuß.

Donnerstag, 12 Uhr, Kalk

Etwa zwei Stunden später soll ein 53 Jahre alter Fahrer eines Jeep beim Linksabbiegen mit einem neben ihm auf dem Markt in Richtung Höfestraße fahrenden Nutzer eines E-Scooters zusammen gestoßen sein und ihn verletzt haben. Rettungskräfte brachten den 40-jährigen Kölner mit Schürfwunden und Beinverletzungen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Donnerstag, 12 Uhr, Neuehrenfeld

Ein auf dem Parkgürtel in Richtung Ehrenfeld fahrender 37-jähriger E-Scooter-Fahrer soll gegen 18 Uhr von einer auf die Autobahn abbiegenden 25-jährigen Ford Fiesta-Fahrerin erfasst worden sein. Er erlitt Schürfwunden und Hüftverletzungen, die ambulant behandelt wurden.

Donnerstag, 19.30 Uhr, Ehrenfeld

Eine 19-jährige E-Scooter-Nutzerin fuhr auf der Venloer Straße einem vor ihr fahrenden Radfahrer auf, woraufhin beide stürzten und sich verletzten. Den 32-Jährigen brachten Rettungskräfte in ein Krankenhaus.

Freitag, 7.30 Uhr, Zollstock

Ohne Fremdeinwirkung stürzte um halb 8 Uhr morgens ein 31-Jähriger E-Scooter-Fahrer im Baustellenbereich auf dem Zollstockgürtel und erlitt dabei Schürfwunden im Gesicht und am Knie. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Auf Anordnung der Beamten entnahm ihm ein Arzt im Krankenhaus eine Blutprobe. Die Beamten stellten den Führerschein des Berliners sicher. (anm)

Football news:

Man City kauft Grillisch für 100 Millionen Pfund, Vertrag bis 2026. Die Dokumente sind unterschrieben
Tuchel über Lukaku zu Chelsea: Viele Spieler wollen zu uns wechseln. Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hat sich über einen möglichen Transfer von Inter Mailand-Stürmer Romelu Lukaku geäußert
Juve wird Demiral Atalante für 3 Millionen Euro mit einer Ablösesumme von 25 Millionen leihen - 5.Verteidiger Merih Demiral verlässt Juventus Turin. Laut dem Journalisten Nicolo Skira wird der Fußballer am 5.August medizinisch untersucht, danach wird er von Atalanta für 3 Millionen Euro mit einer Ablöse von 25 Millionen Euro nach Erreichen bestimmter Zahlen gemietet
Koeman über das 1:2 gegen Salzburg: Perfekt, obwohl ich nicht gerne verliere. Wir mussten viel laufen
Inter im Falle der Abreise von Lukaku versuchen, Zapata von Atalanta zu kaufen, Bergamaska-Abraham von Chelsea
Aston Villa kaufte für 30 Millionen Pfund den besten Torschützen von Southampton, Stürmer Danny Ings verließ den FC Southampton. Der 29-jährige Stürmer wird für Aston Villa spielen. Der Vertrag ist für drei Spielzeiten unterschrieben. Der Transfer kostete den Klub nach Angaben des Sportjournalisten Gregg Evans 30 Millionen Pfund, wie im Fall von Flügelspieler Leon Bailey
Aurelien Tchuameni: Warum kann man das Spiel für 5 Minuten wegen des Millimeter-Abseits, aber nicht wegen der rassistischen Schreie im Stadion stoppen? AS Monaco-Mittelfeldspieler Aurelien Tchuameni hat im Zusammenhang mit dem rassistischen Verhalten von Sparta-Fans in der Champions-League-Qualifikation eine Erklärung abgegeben