Germany

In neuer TV-Show: Nico Santos macht peinlichen Fehler – Zuschauer reagieren unerwartet

Köln -

Show-Auftakt bei ProSieben: Am Montagabend (13. Juli) zeigte der TV-Sender die erste Ausgabe der sogenannten „Herz! Schlag! Show!”

Sechs Promis sollten im Rahmen verschiedener Mini-Spielchen gegeneinander antreten. Blöd nur, dass die Spielregeln teilweise so kompliziert waren, dass die Promis sie nicht auf Anhieb verstanden.

So leistete sich Musiker Nico Santos gleich beim zweiten Spiel einen peinlichen Fehler.

Die Aufgabe: Die Promis mussten ihre eigene Herzfrequenz an die Frequenz eines Songs anpassen. 

Nico Santos und Lilly Becker standen dafür direkt neben einem roten Buzzer. Mario Basler, das dritte Mitglied des Promi-Teams, befand sich auf einem Laufband ein paar Meter von den beiden entfernt.

ProSieben-Show: Nico Santos versteht Spiel falsch

Im Hintergrund ertönte nun ein Song in besonders langsamer Geschwindigkeit.

Die Aufgabe von Santos und Becker bestand darin, Mario Basler auf dem Laufband anzutreiben. Und zwar so lange, bis sein Herzschlag genau die gleiche Beat-Frequenz erreicht hatte wie der Song, der im Hintergrund gespielt wurde – natürlich dann, wenn er seine normale Geschwindigkeit hat. 

Klingt kompliziert – ist es auch. So kompliziert, dass Nico Santos das Spiel komplett falsch verstand. Nachdem er dem extrem verlangsamten Song etwa zehn Sekunden lang gelauscht hatte, drückte er den Buzzer und rief: „Ich weiß es jetzt schon.”

Hier lesen Sie mehr: „Sing meinen Song” – Nico Santos: „Meine Zeit in Köln war nicht leicht”

Ups: Der Künstler war offenbar davon ausgegangen, dass er den Song, der gespielt wurde, erraten musste. Die korrekte Antwort tönte er gleich heraus: „Everytime we touch” von Cascada.

ProSieben-Show: Zuschauer haben Verständnis mit Nico Santos' Fehler

Das war korrekt. Da der Song-Titel aber ja gar nicht gefragt war, leistete der Sänger sich damit einen Fehltritt. Ohne es zu wissen, hatte er das Spiel vorzeitig abgebrochen. Das Resultat: Die gegnerische Gruppe gewann das Spiel. 

Obwohl Nico Santos peinlich berührt war, konnten Zuschauer des TV-Formats seine Verwirrung offenbar ziemlich gut verstehen.

Neuer Inhalt

Simon Gosejohann (l.) und Paul Janke zu Gast bei ProSieben am Montagabend (13. Juli). Immer montags strahlt der Fernsehsender nun vier Wochen lang eine Show mit dem Namen „Die! Herz! Schlag! Show!” aus. 

Foto:

pa/obs ProSieben/Jens Hartmann;

„Man muss fairerweise sagen: Ich hab es auch nicht verstanden”, meinte ein Zuschauer bei Twitter. 

„Die Songs nicht erraten zu müssen ist doch langweilig”, meinte ein anderer Zuschauer. „Armer Nico”, so ein dritter User.

Insgesamt schien das neue TV-Format vielen ProSieben-Zuschauern gegen den Strich zu gehen: „Also an alle Profifußballer: Ihr müsst während eurer Karriere Geld sparen oder klug investieren, sonst landet ihr bei der Show”, meinte ein Twitter-User.

Hier lesen Sie mehr: Er ist doch schon bei ProSieben – Darum zeigt RTL Jenke von Wilmsdorff

„Die Idee ist ja nicht schlecht – aber warum wirkt die Show teilweise von Praktikanten geschnitten?”, so ein anderer Nutzer. 

Ein dritter Nutzer merkte an: „Das Vertrauen in die 'Herz! Schlag! Show!' scheint ja nicht unbegrenzt zu sein, wenn es Mitte Juli versendet wird.”

Tatsächlich fällt die Show direkt in die Sommerzeit, die ja im Fernsehen oft eher schwächere Quoten hervorbringt. 

ProSieben-Format: Wie funktioniert „Die! Herz! Schlag! Show!”?

Das neue ProSieben-Format „Die! Herz! Schlag! Show” läuft ab dem 13. Juli 2020 vier Montagabende lang im Programm des TV-Senders.

Neuer Inhalt

Steven Gätjen moderiert die neue ProSieben-Show „Die! Herz! Schlag! Show!”. Unser Archivbild zeigt ihn im Juli 2018 nach einer Aufzeichnung der WDR-Show „Kölner Treff” im Studio. 

Foto:

In der Show treten prominente Gäste wie Nico Santos, Verona Pooth, Lilly Becker, Simon Gosejohann, Paul Janke oder Stefan Mroos im Rahmen kleiner Spiele und Challenges gegeneinander an. 

Im Gegensatz zu anderen Spiele-Shows haben die Promis in dem neuen TV-Format vor allem eine Aufgabe: ihren Herzschlag zu kontrollieren. 

Die Kandidaten müssen beispielsweise mit ihrem Puls die richtige Abspielgeschwindigkeit eines Liedes einstellen oder den eigenen Puls mit dem eines Team-Mitglieds synchronisieren. Am Ende gewinnt das Team, das seinen Herzschlag am besten im Griff hat.

Moderiert wird das ProSieben-Format „Die! Herz! Schlag! Show!” von Steven Gätjen. (ta)

Football news:

Thomas Tuchel: Wenn beide Beine intakt waren, konnte man meinen 40-Meter-Sprint sehen
PSG rettete Tuchels Liebling: Schupo-Moting bekam alles frei, schaffte es nicht, aus einem Zentimeter zu Schießen, und zog nun Paris ins Halbfinale der Champions League
Gian Piero Gasperini: das Schlimmste ist, dass wir so nah dran waren. Ich kann den Jungs nur danken
Neymar wurde Spieler des Atalanta-PSG-Spiels. Er gab einen Torschuss ab
PSG quälte das ganze Viertelfinale und drehte es in 149 Sekunden. Sie haben den italienischen Fluch aufgehoben und sind zum ersten mal seit 25 Jahren so weit in die Champions League gekommen
In drei Minuten verwandelten sich die Leidtragenden stars in feiernde Könige
Der Klub aus Italien gewinnt zum 10.mal in Folge nicht die Champions League. Das ist ein antirekord