Germany

Investitionsprogramm in Triefenstein stößt auf wenig Gegenliebe

Auch für die Zuhörer war in der jüngsten Gemeinderatssitzung im Saalbau der Friedrich-Kirchhoff-Stiftung in Lengfurt zu erkennen, dass das Investitionsprogramm für die Jahre 2020 bis 2023 auf wenig Gegenliebe stieß. Der Grund lag einmal mehr in den nicht besonders deutlich erkennbaren Perspektiven und Prioritäten. Bürgermeisterin Kerstin Deckenbrock favorisiert für ihre künftige Rathausarbeit die Erstellung eines Investitionsplans, der auch im Landratsamt Main-Spessart Zustimmung finden sollte. 

Was von einigen Gemeinderäten letztlich im einstimmig beschlossenen "Investitionsprogramm" vermisst wurde, waren fehlende fiskalische Aussagen folgender Themenbereiche: Verwaltungsgebäude (womit vermutlich ein öfters diskutierter Rathausbau in Lengfurt gemeint ist) – Feuerwehrhäuser – Landschaftspflege – Homburg – Ulrich-Herold-Straße  Trennfeld – Triefenstein-Halle – Schlossscheune Homburg.  Nachdem Wolfgang Virnekäs (CSU) sich für Sanierungsarbeiten in der Schlossscheune stark gemacht hatte, wurde seine Anmerkung ebenso in die "künftige Wunschliste" aufgenommen wie die Anregung von Stefanie Engelhardt (CSU), die einen Ausbau der mehrfach diskutierten Ulrich-Herold-Straße in Trennfeld und Bodenarbeiten in der Triefenstein-Halle vorgeschlagen hatte.

Bedarfsplan für Feuerwehr wird wohl nicht auf die lange Bank geschoben

"Nägel mit Köpfen machen" lautete sinngemäß der von Torsten Gersitz in früheren Sitzungen und jetzt von der Bürgermeisterin erneut anregte Feuerwehr-Bedarfsplan durch eine Fachfirma. Nachdem mit dem Dritten Bürgermeister Gersitz (Homburg) und dem neu gewählten Gemeinderat Ralf Scheller (Freie Bürger) zwei Feuerwehrkommandanten im Gemeinderat sitzen, darf davon ausgegangen werden, dass ein solcher Bedarfsplan nicht auf die allzu lange Bank geschoben wird.

An Maßnahmen, die "richtig ins Geld" gehen und deren Projektkosten auf vier Jahre aufgeteilt werden, sind im aktuellen Investitionsprogramm unter anderem mit folgenden geschätzten Gesamtkosten zu finden: Kindergarten Lengfurt – 3,6 Millionen Euro; Sportanlagen – 2,73 Millionen Euro; Wasserläufe (Rückhaltebecken, Hartgrabem) – 1,6 Millionen Euro; Abwasseranlage – 480 000 Euro; Wasserversorgung – 655 000 Euro.

Football news:

Zinedine zidane: ich würde mir wünschen, dass VAR nicht benutzt wird
Tottenham – FC Arsenal. Wer gewinnt: Mourinho oder Arteta?
Zinedine zidane: wenn der Schiedsrichter einen Elfmeter setzt, dann ist das ein Elfmeter
Varane über die Kritik von VARANE: bei Real wird nicht auf Gespräche außerhalb der Mannschaft geachtet
Real braucht 5 Punkte in 3 Runden, um in La Liga zu gewinnen
Gasperini über Champions-League-Finale: Spiel gegen Juventus-Nachspiel gegen PSG
Courtois absolvierte in der La-Liga-Saison 18 Länderspiele. Bis zum Rekord von Real Madrid – ein Spiel