Germany

Kabinettsumbildung in London: Britischer Finanzminister tritt zurück

Boris Johnson braucht einen neuen Ressortchef für die britischen Staatsfinanzen: Schatzkanzler Sajid Javid gibt überraschend sein Amt auf. Informationen der BBC zufolge soll er zuvor eine direkte Anweisung verweigert haben.

Die Kabinettsumbildung in London fällt umfangreicher aus als erwartet: Neben Wirtschaftsministerin Andrea Leadsom und Nordirlandminister Julian Smith scheidet auch der britische Finanzminister Sajid Javid aus Boris Johnsons Regierungsmannschaft aus. Abgelöst werden zudem auch Esther McVey - verantwortlich für den Wohnungsbau - sowie Umweltministerin Theresa Villiers. Details will Premier Johnson im Tagesverlauf bekanntgeben.

Früheren Angaben zufolge wollte Johnson eine Regierung bilden, die seine Vorstellung von Großbritannien nach dem Brexit umsetzt und die Spaltung in seiner Konservativen Partei sowie im ganzen Land überwindet.

Dass dabei auch der frühere Innenminister und aktuelle Budgetchef Javid sein Amt verliert, kommt Beobachtern zufolge völlig überraschend. Allgemein war damit gerechnet worden, dass er und Außenminister Dominic Raab bei Johnsons Kabinettsumbildung ihre Posten behalten werden.

Javid war erst im Juli vergangenen Jahres mit Johnsons Antritt als Premier zum Schatzkanzler aufgestiegen. Zuletzt soll es jedoch zu einem Zerwürfnis zwischen den beiden Spitzenpolitikern gekommen sein.

Nachfolger steht schon fest

Einem Bericht der BBC zufolge soll Javid eine direkte Anweisung Johnsons verweigert haben. Ein enger Mitarbeiter Javids bestätigte die Angaben. Demnach habe der Premier Javid gedrängt, sein komplettes Team aus Beratern zu entlassen und durch Köpfe aus dem Umfeld Johnsons zu ersetzen. "Kein Minister, der sich selbst respektiert, kann solche Bedingungen akzeptieren", zitierte die BBC die Reaktion Javids.

Der Wechsel an der Spitze erreicht das britische Finanzministerium zur Unzeit. In dem Ressort stehen die Arbeiten am dem mit Spannung erwarteten Haushaltsentwurf vor dem Abschluss. Javid hätte sein Zahlenwerk - den ersten Haushalt der Regierung Johnson nach dem EU-Austritt - eigentlich bereits im kommenden Monat vorlegen sollen, heißt es. Mit dieser Aufgabe soll sich nun Javids bisheriger Finanzstaatssekretär befassen.

Premierminister Johnson ernannte Rishi Sunak umgehend zu Javids Nachfolger. Bereits am Freitag soll die Regierung in neuer Zusammensetzung tagen.