Germany

Kann heute nochmal auftreten: Stichflamme und schwarzer Rauch bis Köln sichtbar

Köln -

Dichter schwarzer Rauch, der bis nach Köln sichtbar ist. Dazu eine heftige Stichflamme.

Am Donnerstagmittag (29. Oktober) wurde eine verstärkte Fackeltätigkeit bei dem Chemieunternehmen LyondellBasell in Wesseling gemeldet.

Laut EXPRESS-Informationen wird dort derzeit eine Anlage, die längere Zeit außer Betrieb war, neu hochgefahren. Dabei könne es im Laufe des Tages immer wieder zu einer sogenannten Fackeltätigkeit kommen, erklärt ein Mitarbeiterin des Unternehmens.

Köln-Wesseling: Warum muss man fackeln?

Dazu teilt LyondellBasell mit: Die Produktionsanlagen am Standort Wesseling laufen kontinuierlich rund um die Uhr und verwenden zur Herstellung von Kunststoffen brennbare Gase wie Propylen oder Ethylen. Während des Produktionsprozesses fallen kleinere Gasmengen an, die nicht zur Produktion genutzt und zum größten Teil in unserem Kraftwerk zur Wärmeherstellung weiterverwendet werden.

Müssen Anlagen abgestellt oder angefahren werden, beispielsweise aufgrund einer Produktionsstörung oder geplanter Instandhaltungsarbeiten, fallen allerdings größere Gasmengen an. Diese müssen zügig aus den Anlagen geschleust werden. Um dies gefahrlos für Mensch und Umwelt zu gewährleisten, werden sie über die Fackelanlagen – Boden und Hochfackeln – verbrannt.

Dieses Fackelsystem ist gesetzlich vorgeschrieben und eines der wichtigsten Sicherheitssysteme am Standort.

Woher kommen Lärm und Ruß?

Weiter heißt es: Ist eine der Hochfackeln in Betrieb, kommt es zu sichtbarem Feuerschein und zur Geräuschentwicklung. Letztere entsteht durch die Zugabe von Dampf, womit eine Rußbildung vermieden und eine vollständige Verbrennung der Gase gewährleistet wird. Der Dampf wird am Fackelkopf in die Flamme geblasen. Dadurch wird Sauerstoff in den brennenden Gasstrom transportiert. Denn Ruß entsteht, wenn die Flamme zu wenig Sauerstoff bekommt. Das Zugeben von Dampf erzeugt aber Lärm.

Gerade zu Beginn der Fackeltätigkeit kommt es häufig zur Rußbildung. Nachdem die Dampfmenge optimal eingestellt ist, verbrennen die Gase rußfrei. Bei der vollständigen Verbrennung der Produktionsgase entstehen Kohlendioxid und Wasser. (mt)

Football news:

Modric über Real Madrid: Uns fehlt nur ein bisschen. Wir werden besser werden und eine gute Saison spielen
Joel Matip: Atalanta ist eine Bedrohung für jedes Team in Europa
Zidane über Real ohne Ramos: Muss die Spielstatistik ohne ihn korrigieren. Real-Trainer Zinedine zidane hat die Tatsache kommentiert, dass Kapitän Sergio Ramos in der Champions-League-Gruppenphase gegen Inter Mailand nicht spielen wird
Pep Guardiola: Manchester City ist nicht von der Champions League besessen. Wir wollen so gut wie möglich auftreten
Lazio könnte Alberto wegen der Kritik des Klubs verkaufen. Juve, Inter und Everton haben Interesse daran, dass Lazio-Mittelfeldspieler Luis Alberto das Team verlassen kann. Wie die La Gazzetta dello Sport berichtet, liegt das an den jüngsten äußerungen des BVB, in denen er den Verein wegen der übernahme des Flugzeugs wegen der Gehaltskürzungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie kritisierte. Später stellte sich heraus, dass der Transport von einer Firma aus Bulgarien gemietet wurde, der Spieler entschuldigte sich. Dennoch erwägt Lazio nach Informationen der Zeitung, den Spanier zu verkaufen. Als potenzielle Käufer stehen Juventus Turin, Inter Mailand und Everton fest
Messi wird alt. Barcelona muss über die Zukunft nachdenken. Eto 'O bot den Katalanen an, Mbappe und Mukoko zu Unterschreiben
Hans-Dieter Flick: gegen Salzburg kann es sehr unangenehm sein, zu spielen