Germany

Karneval im Kölner Süden: „Jeckedanz“ trotz Corona noch nicht offiziell abgesagt

Die Karnevalsumzüge durch die Veedel im Kölner Süden sind für 2021 längst abgesagt worden; seit kurzem ist klar, dass auch die Sitzungen wegen der Pandemie und den damit verbundenen Hygiene- und Platzvorschriften nicht stattfinden werden. Kleinere Feierlichkeiten und eine Proklamation wird es aber dennoch geben. 

Die meisten KGs haben die Absagen jetzt auf ihren Internetseiten und in Mitteilungen veröffentlicht, nachdem die Vereine laut Kölner Festkomitee nicht für die Gagen der eingeplanten Künstlerinnen und Künstler aufkommen müssen. Die Kartenverkäufe wurden gestoppt oder werden rück abgewickelt.

Hygienevorschriften bei Mädchensitzung nicht einzuhalten

„Aus den Verträgen sind wir gut herausgekommen“, sagt etwa Fritz Baltzer, Präsident der Sürther KG Löstige Flägelskappe. „Wir haben nach der Information durch das Kölner Festkomitee die Künstlerinnen und Künstler auch selbst angeschrieben und sie haben sich sehr solidarisch gezeigt“, sagt er. Der Verein ist der einzige im Kölner Süden, der sich vor allem wegen der ausgesprochen gut besuchten Mädchensitzungen ein großes Zelt für jeweils 1000 Besucherinnen und Besucher leisten kann. Größen des Kölner Karnevals treten hier auf. „Die Hygienevorschriften sind nicht durchführbar“, sagt Fritz Balzer, auch sei der Zeltaufbau bei geringer Besucherzahl nicht rentabel.

Insofern sei es der Gesundheit geschuldet und nur vernünftig, alles abzusagen. Persönlich findet Balzer es nicht schlimm, einmal ein Jahr lang auf Karneval verzichten zu müssen. Im Sommer 2021 soll der nächste Vorverkauf starten, betont der 30-jährige KG-Präsident und schaut optimistisch nach vorn.

sues Karneval 1b Archiv Süsser

Eine große festliche Proklamation wie in der vergangenen Session wird es in diesmal nicht geben. 

Foto:

Die Weißer KG Kapelle Jonge hat ebenfalls schon weit voraus geblickt und für 2022 bereits namhafte Kräfte für ihre Sitzungen gebucht.

Pins för Pänz - Sessions-Anstecknadeln zugunsten  krebskranker Kinder 

Unverdrossen zeigt sich auch Marcus Becker, der Präsident der KG Köln-Rodenkirchen (KGKR), die sich gern auch sozial engagiert. „Karneval kann nicht wie üblich stattfinden, dafür wird es andere schöne, ruhige Dinge geben“, sagt er, zum Beispiel die Aktion „Pins för Pänz“ – die Sessions-Anstecknadeln sollen vermehrt „verliehen“ werden und sind auch online erhältlich – gegen eine Spende. Der Erlös geht dann an den Förderverein für krebskranke Kinder.

Jeckedanz noch nicht offiziell abgesagt 

Der Zugweg in Rodenkirchen soll beflaggt werden, diese Idee werde aber noch mit den anderen Vereinen besprochen, sagt Marcus Becker. Der Haupt-Event der KGKR ist der „Jeckedanz“. Offiziell abgesagt wurde die Karnevalsparty in der Aula des Gymnasiums Rodenkirchen noch nicht, das hat Marcus Becker bewusst nicht getan – damit sich die Grundstimmung nicht noch weiter verschlechtere, wie er meint.

Stattdessen wurde quasi als positives Zeichen die Neuwahl des 30-jährigen Kommandanten Yannick Müller groß verkündet.

Jubiläumsdreigestirn der KG „Der Reiter"

Besonders hart treffen die Corona-Einschränkungen die KG „Der Reiter“ aus Hochkirchen. Sie hätte in dieser Session das 60-jährige Bestehen gefeiert und das Dreigestirn der Altgemeinde Rodenkirchen gestellt – ein Jubiläumsdreigestirn. Am 20. November sollte die jetzt abgesagte Proklamation mit großer Kostümsitzung in den Kölner Sartory-Sälen stattfinden. Eigentlich war sie ursprünglich in der Aula des Gymnasiums Rodenkirchen vorgesehen, aber schon früh hatte sich abgezeichnet, dass der vergleichsweise kleine Raum für die große Sitzung in Coronazeiten nicht in Frage kam. Die Sartory-Säle wären das Ausweichquartier gewesen. „Die Gesundheit aller Mitglieder, Besucher und Künstler stand und steht bei unserer Entscheidung an oberster Stelle“, heißt es bei den Reitern. Dennoch soll das designierte Dreigestirn aus Hochkirchen voraussichtlich am Samstag, 7. November, proklamiert werden, allerdings in sehr kleinem Rahmen. 

sues Karneval 3 Weißer Tanzgruppe Foto Archiv Süsser

Tanzgruppen wie die Rhein Tänzer haben diesmal tanzfrei. 

Foto:

Proklamation findet in kleinem Rahmen statt

„Wenn es die aktuelle Lage zulässt, werden wir das Dreigestirn zum ersten Mal in der Öffentlichkeit begrüßen können“, sagt ein Sprecher der Reiter, Hermann Josef Nied. Kleinere vereinseigene Veranstaltungen, wie etwa Weihnachtsfeiern, wollen die KGs wenn möglich noch durchführen.

Die Löstigen Öhs aus Rondorf wollen sich voraussichtlich zur Jahreshauptversammlung treffen, die gleichzeitig der Ordensappell sein soll. Skeptisch zeigt sich der Geschäftsführer Lutz Schmiedel dennoch. Denn: „Wenn die Stimmung steigt, nimmt man es meist mit dem Abstand leider nicht mehr so genau“, sagt er.

Football news:

Auf Wiedersehen, Papa Buba Diop. Dank dir habe ich unvergesslich gelebt das hellste Turnier meiner kindheit
Nunu über das 2:1 gegen Arsenal: Wir haben Super gespielt, sehr stolz. Jimenez hat sich nach dem Spiel am 10.Spieltag der Premier League gegen den FC Arsenal Nuno Espirito Santo zu einer Untersuchung geäußert. Er hat sich erholt. Ihm geht es gut, angesichts der schwere des Problems
Arsenal erzielte 13 Punkte in 10 spielen - das schlechteste Ergebnis seit 39 Jahren
West Bromwich kann von US-Investoren gekauft werden. Der chinesische Besitzer des Klubs will 150 Millionen Pfund
Lampard über Mourinhos Worte über das Pony: du hast Kane, Son, Bale und allie. Chelsea-Trainer Frank Lampard hat die Worte von Tottenham-Trainer José Mourinho kommentiert, dass die Spurs sich nicht für die Meisterschaft in der Premier League qualifizieren
Mourinho über den Sieg in der Premier League: Tottenham ist nicht im Rennen, weil wir kein Pferd sind, sondern ein Pony
Laurent Blanc: Ich gehe zurück in den Fußball, aber in die Kinder. Jetzt werden die Trainer gebeten, den Wert der Spieler zu erhöhen, ich mag es nicht