Germany

KATWARN ausgelöst! Eindringliche Warnung für Landkreis München - Verhältnisse werden sich noch verschlechtern

Das Sommer-Wetter zeigt sich in München bisher eher wechselhaft. Pünktlich zum anstehenden Wochenende breitet sich dann ein radikaler Wechsel aus - der vielen Menschen die Pläne vermiesen könnte.

Update vom 11. Juli: „Hinsichtlich der Wetterprognose ist davon auszugehen, dass sich die Verhältnisse auf der Isar erneut verschlechtern werden“, hieß es am Freitag aus dem Münchner Rathaus. Mit dem erweiterten Verbot (siehe Ursprungsmeldung) sei nun „das Befahren der Isar im Stadtgebiet München von der südlichen Stadtgrenze nach der Großhesseloher Brücke bis zur Leinthaler Brücke im Norden ausnahmslos verboten.“ 

Ein „gefahrloses Befahren“ der Isar werde nicht möglich sein: „Der Wasserstand und die Abflussgeschwindigkeit werden sich wieder in kritische Bereiche erhöhen, Treibgut und starke Strömungsverhältnisse sind zu erwarten, und die Isar wird sich eintrüben.“

Wann die Gefahr wieder sinken wird, ist nicht abzusehen. Die Stadt versichert: „Sobald sich die Verhältnisse auf der Isar wieder entspannen, wird umgehend geprüft, ob das Befahrungsverbot wieder aufgehoben werden kann.“ 

Heftige Gewitter in München erwartet: Warnung für die Isar herausgegeben

Update vom 10. Juli, 11.18 Uhr: Noch ist das Wetter in München hochsommerlich. Die Warnung für die Isar wurde trotzdem bereits gestern herausgegeben. Der Grund: In der Nacht auf den morgigen Samstag (11. Juli) werden in der bayerischen Landeshauptstadt heftige Gewitter mit Starkregen erwartet. Bedingungen, die die ohnehin schon reißende Isar zu einem unberechenbaren Strom verwandeln könnten - und damit hochgefährlich für Schlauchbootfahrten wäre.

KATWARN ausgelöst! Eindringliche Warnung für den Landkreis München ausgerufen - es besteht Lebensgefahr

Update vom 9. Juli, 15.12 Uhr: Alarmstufe rot! Das Befahren der Isar mit Schlauchbooten ist im Landkreis München und in der Stadt ab Samstag, 11. Juli, ausdrücklich verboten. Es wurde sogar KATWARN (Das Warn- und Informationssystem, das in Deutschland bei Katastrophen und in Gefahrensituationen die betroffene Bevölkerung informiert) ausgelöst.

Die Isar hat sich nach den regnerischen Wochen zu einem reißenden Strom entwickelt - die Wasserwacht musste bereits viele gekenterte Personen retten. Die Wasserwacht München hatte bereits mehrmals gewarnt - es bestehe Lebensgefahr.

Ursprungsmeldung vom 9. Juli 2020

München - Im Vergleich zu den vergangenen beiden Jahren 2018 und 2019, in denen viele heiße Tage und Trockenheit das Wetter in München bestimmten, zeigt sich der Sommer in der bayerischen Landeshauptstadt bisher eher wechselhaft. Pünktlich zum anstehenden Wochenende zeichnet sich jedoch ein Umbruch an, der vielen, die Outdoor-Aktivitäten geplant hatten, einen Strich durch die Rechnung machen könnte.

Wetter in München: Pünktlich zum Wochenende - heftiger Temperatursturz zeichnet sich ab

Das schöne Wetter hatte zuletzt viele Menschen nach draußen getrieben, was vielerorts auch für Unmut sorgte. So versammelten sich regelmäßig große Gruppen am Gärtnerplatz, um bis in die Nacht lautstark zu feiern. Auch an der Isar waren bei Sonnenschein viele Menschen unterwegs. Starke Niederschläge hatten den Fluss jedoch zu einem gefährlichen Strom gemacht - was zu zahlreichen dramatischen Einsätzen für die Wasserwacht führte.

Wetter in München: Sommer bisher wechselhaft - zum Wochenende kracht es

Viele Gewitter in und um München haben dem Sommer bisher wenig Konstanz beschert. Und genau so soll es auch weitergehen. Wie wetter.com prognostiziert, soll es am heutigen Donnerstag (9. Julli) bei 29 Grad noch sommerlich warm werden, auch die Nacht auf Freitag könnte viele Menschen in die Biergärten der Stadt treiben. Am Freitag soll es dann zum großen Wetterwechsel kommen.

Wetter in München: Erst Mega-Hitze, dann Unwetter - Wochenende wird herbstlich

Der Prognose nach zeigt sich der Freitag (10. Juli) heiß, es dürfte der bisher wärmste Tag des Jahres werden - bei 31 Grad und Schwüle dürften viele ins Schwitzen kommen - doch Achtung: Am Abend sollen schwere Gewitter mit Starkregen die Stadt erreichen. Gegen Abend, pünktlich zum Start ins Wochenende, soll es dann Gewitter geben. Die Nacht auf Samstag wird den Prognosen nach unbeständig und nass - und dementsprechend stürzen die Temperaturen zum Samstag in den Keller: Lediglich 19 Grad werden erwartet, bei viel Regen. Am Sonntag soll sich das Wetter dann stabilisieren - bei 21 Grad bleibt es jedoch wenig sommerlich sondern eher herbstlich in München.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © KATWARN

Football news:

City wehrte sich gegen die UEFA und ist bereit zu aktualisieren: Pep hat 300 Millionen für Transfers, hat bereits Ferran Torres und AKE, auf der Annäherung – Coulibaly
Ich Liebe Fulham. Es wird mir sicher wehtun, aber es ist für immer
Streich ist der wichtigste Denker des deutschen Fußballs: er schaut nicht hin, spricht über Dostojewski und Empathie
Dembélé arbeitete in der Gesamtgruppe Barça vor Napoli. Er spielt seit November nicht mehr
Casemiro über den Respekt vor zidane: ich mache mir Immer noch sorgen, wenn ich mit ihm spreche. Er ist unglaublich
Cakir wird das Spiel Barcelona – Napoli in der Champions League beurteilen
Ausführlich wurde das Spiel des 18-jährigen Ronaldo für Sporting gegen Manchester United analysiert. Sechs Tage nach Ihr wurde Cristiano ein United-Spieler