Germany

Kommunalwahl in Bonn: Panne: Wird für Stadtrat jetzt alles neu ausgezählt?

Bonn -

Eins steht fest: In Sachen OB-Stichwahl am 27. September ändert sich nichts. Der Wahlausschuss hat am Donnerstag das amtliche Endergebnis festgestellt – damit erreichte Amtsinhaber Ashok Sridharan 34,46 Prozent und seine Herausforderin Katja Dörner 27,59 Prozent der Stimmen. Übernächsten Sonntag kommt es zum Showdown.

Anders sieht es bei der Ratswahl aus: Hier hat der Kommunalwahlausschuss das Endergebnis nicht festgestellt. Die Ratswahl soll daher neu ausgezählt werden.

Die Verwaltung prüft am Freitag, ob dieser Beschluss mit dem Kommunalwahlgesetz vereinbar ist.

Hintergrund sind vertauschte Stimmen im Briefwahlbezirk 270 in Mehlem – betroffen waren FDP und Bürgerbund. Das Ergebnis musste um 201 Stimmen korrigiert werden.

Panne: FDP verliert einen Sitz im Rat

Auswirkungen hat das für die Liberalen. Sie hätten nun einen Sitz weniger und kämen im Stadtrat nur noch auf drei Mandate.

SPD-Fraktionsgeschäftsführerin im Rat der Stadt Bonn Fenja Wittneven-Welter

Muss noch zittern, ob sie wieder in den Bonner Stadtrat einzieht: SPD-Frau Fenja Wittneven-Welter

Gewinner der Panne wären die Sozialdemokraten – sie würden von zehn auf elf Sitze klettern. Damit würde Fraktionsgeschäftsführerin Fenja Wittneven-Welter doch noch im Rat vertreten sein. Allerdings muss sie noch zittern bis eine endgültige Entscheidung gefallen ist.

Mit elf Sitzen für die SPD hätte das Linke Lager im Rat auch eine Mehrheit.

Die Sitzanzahl für den Bürgerbund würde sich nicht verändern. (stz)

Football news:

Ceferin machte deutlich-wir sind strikt dagegen. UEFA über die Worte Bartomeu über die Europäische Superliga
Pep über die Kritik: die Niederlage wird heutzutage wegen der sozialen Netzwerke zur Katastrophe. Manchmal ist der Gegner besser als wir, das ist das Leben
FIFA über die Worte von Bartomeu über die Europäische Superliga: wir kennen keine Vereinbarung
Bruder, Pass nicht auf ihn auf. Er spielt gegen uns. Benzema bat Mehndi, den Ball nicht an Vinicius in der Pause des Spiels mit Borussia geben
2010 verhandelte Pirlo mit Barça. Der Chef - Spielmacher der Generation war bereit, auch in der Rotation zu Pep zu gehen-über die Größe von Pirlo und einen Transfer, der nie stattgefunden hat
Chugainov über Loko in der Champions League: die Chancen auf den Ausstieg aus der Gruppe sind da. Das Team sieht selbstbewusst und würdig
Bayern München und Alaba haben sich zum Dritten mal nicht auf einen neuen Vertrag einigen können