Germany

KTM 1290 Super Duke R und KTM 890 Duke R im Vergleich

Die KTM 1290 Super Duke R gehört zu den Motorrädern, die von vornherein Respekt einflößen. Dabei geht es weniger um die kruden Formen, die KTM im Netz auf ihrer Homepage mit den starken Worten „aggressiv und furchteinflößend“ preist, sonst aber in Sachen Design von einer Reduktion auf das Wesentliche spricht und, wörtlich: „Das Einzige, was noch in rauen Mengen vorhanden ist, ist die grimmige Mentalität dieses Bikes.“ Das lassen wir jetzt einfach mal so stehen.

Vor dem ersten Ritt bewegen uns mehr die 180 PS aus exakt 1,301 Liter Hubraum, und viel gefahren waren wir in dieser Saison auch noch nicht. Und dann zum Abschluss solch ein Gerät. Wird schon gutgehen. Eine persönliche Premiere ist der Fahrzeugschlüssel. Einfach dabeihaben reicht, wie beim modernen Auto. Das ist keine Spielerei, sondern unglaublich praktisch. Auch das Lenkerschloss macht sich von selbst scharf, und der Tankdeckel ist ebenfalls frei, solange der Schlüssel in der Nähe ist. Dieser hat freilich noch einen ausklappbaren Bart, er dient dafür, das hintere Teil der zweistufigen Sitzbank zu entriegeln.

Zurück in die digitale Welt. Nach dem Scharfstellen des Geräts meldet sich das recht große Fünf-Zoll-TFT-Display mit dem KTM-üblichen „Ready to Race“. Ein weiterer Druck auf den eigentlichen Startknopf, und der V2 bollert ziemlich aggressiv los, was aber auch an dem Akrapovic-Auspuff liegen mag, der Sonderausstattung ist. Die Sitzposition passt auf Anhieb, die Fahrt kann beginnen, und siehe, alles ist halb so wild. Wer den Gasgriff nicht aufdreht wie ein Irrer, kann die dicke KTM völlig zahm bewegen und mit ihr in niedrigen Drehzahlen durch die Stadt schleichen. In das große, gut erkennbare Display verlieben wir uns sofort. Wer braucht da noch schlecht ablesbare, analoge Instrumente? Drei verschiedene Darstellungsformen gibt es. Wenn es dunkler wird, wechselt die Hintergrundbeleuchtung in ein schönes Rot.

Solo: Die „kleine“ KTM … Bilderstrecke

Der Vergleich : KTM 1290 Super Duke R und KTM 890 Duke R

Der Kollege hatte empfohlen, man solle vorher die Bedienungsanleitung lesen. Dass wir es nicht getan haben, rächt sich gleich. Die Griffheizung ist an und wird bei moderaten Außentemperaturen schnell unangenehm, nur findet sich kein Schalter dafür. Also anhalten und sich mit den Menüs beschäftigen. Ah, da ist es. Also „Aus“. In der Hauptsache dient das Menü aber dazu, die verschiedenen Fahrprogramme zu wählen. Rain, Street und Sport gibt es, dazu optional Track. Den Supermoto-Bereich sollten nur Könner wählen, er schaltet das Hinterrad-ABS aus und zudem das Vorderrad-ABS für Kurven ebenfalls aus. Wheelies und Stoppies sind so möglich, ebenso das gezielte Driften. Sonst regelt die Elektronik im Rahmen der Gesetze der Physik alles weg, was irgendwie gefährlich werden könnte.

Auch bei vollem Leistungseinsatz in den tieferen Gängen geht die große Duke vorn dann nicht hoch beziehungsweise nur ein ganz klein wenig. Sechs Gänge stehen zur Verfügung, Quickshift, also schalten ohne kuppeln, ist möglich, aber nicht jedermanns Sache. Mit 180 PS hat die KTM natürlich das Zeug, sich auf der Autobahn weit jenseits der 200 km/h zu bewegen, wobei es schon ab 170 aufrecht sitzend sehr unbequem wird und es liegend eigentlich auch nur bis 210 km/h kurz auszuhalten ist. Nicht umsonst reicht der Bereich des serienmäßigen, etwas unsteten Tempomaten nur bis 200 km/h. Nutzen kann man ihn ab 40 km/h. Verlassen wir die Autobahn. Auf der Landstraße sind die rund 200 Kilo Leergewicht der 1290 schon zu spüren. Sie muss etwas in die Kurve gedrückt werden, verhält sich aber sonst tadellos. Die Bremsen (Brembo) sind klasse. KTM behauptet, man habe die besten der Branche.

Football news:

Er war ein liebevoller Riese, immer glücklich. Redknapp - über Papa Bouba Диопе
Bayern spielt mit Atlético ohne Lewandowski, neuer, Tolisso und Goretzka. Bayern - Trainer Hans-Dieter Flick berichtete, dass die Mannschaft das Champions-League-Auswärtsspiel gegen Atlético Madrid ohne vier Spieler absolvieren werde. Das sind Torwart Manuel neuer, die Mittelfeldspieler Leon Goretzka und Corentin Tolisso sowie Stürmer Robert Lewandowski. Sie alle sind nicht mit der Mannschaft nach Spanien Gefahren. Wie Flick mitteilte, wird Alexander Nübel der wichtigste Torhüter in diesem Spiel sein. Die Münchner haben sich bereits die Teilnahme am Achtelfinale gesichert
Ex-Atletico-Kapitän Gaby Fernandez kündigte im Alter von 37 Jahren sein Karriereende an
Anton Ferdinand über den rassistischen Terry-Skandal: mir wurde eine Kugel per post geschickt. Die Beleidigungen in den sozialen Netzwerken kamen jede Stunde
Man City hat für den 17-jährigen argentinischen Nationalspieler Sarmiento 19 Millionen Euro angeboten, Manchester City verhandelt über einen Transfer von Estudiantes-Trainer Dario Sarmiento. Das startangebot der Bürger Liege bei 19 Millionen Euro inklusive Boni, berichtet Insider Fabrizio Romano. Wenn der 17-jährige Argentinier dem Wechsel zugestimmt hat, wird er im Juni 2021 an den vereinsstandort kommen, um seine Zukunft bei den Klubs der City Football Group zu besprechen. Neben Manchester City sind es noch 9 Teams in Spanien, Frankreich, den USA und anderen Ländern
Rehhagel ist ein Bandit, von dem ich keine Entschuldigung annehmen werde. Die Geschichte der schlimmsten Verletzung in der Geschichte der Bundesliga
Die Wahl des Präsidenten von Barcelona wird am 24. Januar stattfinden