logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

"Mama lernt Deutsch" – Deutsch4you

(sh). Die neue Förderrichtlinie und Ausrichtung für „MitSprache – Deutsch4U“, ein Sprachkurs für Frauen mit Kinderbetreuung, startete im April 2019 in der Gemeinschaftsunterkunft Frankfurter ...

Betreuerinnen des Sprachkurses „Mama lernt Deutsch“, mit der ehemaligen Leiterin des Amts für soziale Angelegenheiten Rita Kranz (hinten, 2.v. l.) und ihrer Nachfolgerin Sigrid Wolf (2. v. r). Rechts daneben, Dagmar Benner, Leiterin des Teams Integration im Rathaus. Foto: Hannah Bangert

Betreuerinnen des Sprachkurses „Mama lernt Deutsch“, mit der ehemaligen Leiterin des Amts für soziale Angelegenheiten Rita Kranz (hinten, 2.v. l.) und ihrer Nachfolgerin Sigrid Wolf (2. v. r). Rechts daneben, Dagmar Benner, Leiterin des Teams Integration im Rathaus. Foto: Hannah Bangert

HOCHHEIM - Die neue Förderrichtlinie und Ausrichtung für „MitSprache – Deutsch4U“, ein Sprachkurs für Frauen mit Kinderbetreuung, startete im April 2019 in der Gemeinschaftsunterkunft Frankfurter Straße in Hochheim. Der Sprachkurs richtet sich an Frauen mit Migrationshintergrund, die in Hochheim leben, und über geringe oder fortgeschrittene Deutschkenntnisse verfügen bzw. die aufgrund ihrer sozialen und familiären Lebenssituation Zugangsbarrieren zu den regulären Angeboten der Integrationskurse haben.

Die städtischen Erfahrungen zeigen, dass dringend Angebote für migrantische Mütter mit Kinderbetreuung benötigt werden, da diese Mütter ansonsten keine Chance auf das Erlernen ihrer neuen Heimat-Sprache und die Integration in unsere Gesellschaft haben werden. Der qualifizierte Sprachunterricht wird vom Land Hessen mit bis zu 300 Unterrichtsstunden gefördert und ist ein verbindliches Angebot, parallel mit kompetenter Kinderbetreuung.

Gute Deutschkenntnisse sind ein wichtiger Schritt für die Integration. Ziel der Förderung ist es daher, dass insbesondere neu Zugewanderte möglichst frühzeitig mit dem Spracherwerb beginnen und gleichzeitig Unterstützung bei der Alltagsorientierung erhalten.

In den Deutschkursen wird der Spracherwerb mit der Vermittlung von Informationen zur Alltagskultur, zu gesellschaftlichen Werten und Strukturen des alltäglichen Lebens, wie Familie und Erziehung, des Wohnumfeldes, des Gesundheits- und Bildungssystems und des Arbeitsmarktes - entsprechend der jeweiligen Zielgruppe – vermittelt. Neben Sprachförderung werden auch gemeinsame Exkursionen und Besichtigungen zu lokalen Anlaufstellen, wie beispielsweise Markt, Ämter, Institutionen, Spielplätze, etc., unternommen.

Am letzten Kurstag vor den Sommerferien fand ein gemeinsames Picknick statt. Der reich gedeckte Tisch mit allerlei internationalen Köstlichkeiten entstand auf Initiative der Frauen und hat das Unterrichten an dem Tag während des Ausflugs zum Abenteuerspielplatz verschönert. Dies war in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Nicht nur die Kinder konnten auf dem Spielplatz Abenteuer erleben, auch die Mütter haben das Abenteuer „Fahrradfahren“ kennengelernt. So werden die Frauen auch weiterhin Fahrradunterricht erhalten. Das ehrenamtliche Team der Fahrradwerkstatt ist zusätzlich eingebunden, um Hilfestellungen zu geben und beim Suchen und Finden von passenden Rädern zu helfen.

So soll aktives Lernen durch Erfahren und Begegnungen mit dem Erwerb der Deutschkenntnisse verbunden und auch der Kontakt mit Ehrenamtlichen, wie den Sprachpaten, aufgebaut werden. Die Kurse sollen zudem über weitere Sprachkursangebote z. B. des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge informieren. Die Stadt Hochheim plant eine Fortsetzung des Sprachkurses 2020 und eine Abschlusszertifizierung für die Frauen durch die VHS Wiesbaden.

Die Teilnahme ist kostenlos, die Lehrmaterialien sind einmalig kostenpflichtig und sind gesponsert vom Projekt „Grenzenlos“. Weitere Infos zur Integration in Hochheim finden Interessierte auf der städtischen Internetseite unter www.hochheim.de. Ebenso kann man sich an das Team Integration der Stadt Hochheim per E-Mail an dagmar.benner@hochheim.de wenden.

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO