Germany

Marstall-Sanierung - Dresdner Altstadt wird aufgehübscht

Torsten Kulke (55) vordem Königlichen Marstall
Torsten Kulke (55) vordem Königlichen MarstallFoto: Lutz Weidler

Dresden – Der letzte Schandfleck in der historischen Altstadt – nun soll auch der Königliche Marstall neben dem berühmten Zwinger in alter Pracht erstrahlen!

Ab 1745 für Pferde und Kutschen des sächsischen Fürsten- und Königshauses errichtet, sind hier Theaterwerkstätten für Schauspielhaus und Semperoper untergebracht. Auch ein 1950 angefügter DDR-Plattenbau stört die Idyll

Alwin-Rainer Zipfl (45) vom Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement: „Wir starten gerade mit der 4,7 Mio. Euro teure Sanierung der Alten Spedition. Die anderen denkmalgeschützten Baukörper wie Weinligbau und Ausspanne folgen. Dafür gibt‘s aktuell Abstimmungen mit der Denkmalpflege.“

Auch die Gesellschaft Historischer Neumarkt, der Sachsens schönsten Platz rund um die Frauenkirche mitplante, mischt mit.

Neumarkt-Boss Torsten Kulke (55): „Wir fordern den originalen Wiederaufbau des Gesamtkomplexes von Christian Traugott Weinlig samt aller Plastiken von Franz Pettrich. Dazu gehören auch die 1945 zerstörten Eckgebäude. Dazu sollte man die 20 Mio. Euro nutzen, mit denen der Freistaat im Park am Zwingerteich einen umstrittenen Neubau errichten will.“

Football news:

Tottenham will Shkrignar kaufen. Inter verlangt 60 Millionen Euro, Tottenham hat mit Inter über einen Transfer von Innenverteidiger Milan Shkrignar, für den auch PSG plädiert, verhandelt. Die Mailänder fordern für den 25-jährigen Slowaken 60 Millionen Euro, während der Londoner Klub versucht, den Preis zu senken, berichtet der Sky-Sport-Italia-Journalist Gianluca Di Marzio
Barcelona hat Dests Transfer für 20 + 5 Millionen Euro mit Ajax vereinbart
Villarreal kaufte Barça Verteidiger Cuenca für 2,5 Millionen Euro und leihte an Almería
Stürmer Inter Esposito wechselt zu SPAL
Frank de Boer wird die Niederländische Nationalmannschaft leiten. Der Ehemalige Trainer von Inter, Ajax und Crystal Palace, Frank de Boer, wird in die Niederländische Nationalmannschaft berufen. Der 50-jährige unterschreibt beim Niederländischen Fußball-Bund einen Vertrag bis Mitte 2022. Der offizielle Termin findet spätestens Anfang Nächster Woche statt
Dynamo Stawropol über das Spiel mit dem Rotor: Übertragungen im Russischen Pokal sind verboten. In der RFS sagte, dass es keine Straße zurück
Maccabi kam wegen covid ohne 11 Spieler in die Champions League. Die UEFA lässt spielen, wenn 13 Spieler aus dem Bewerb kommen, die mehr als eine Halbzeit Gespielt haben, aber gegen Salzburg noch nicht stehen